UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Basel: Der Grosse Rat ruft den Klimanotstand aus | Untergrund-Blättle

5294

Politik

Der Anfang hin zu einer griffigen Klimapolitik Basel: Der Grosse Rat ruft den Klimanotstand aus

Politik

Am Mittwoch, dem 20. Februar, stimmte der Basler Grosse Rat über die von der Jugendbewegung Klimastreik Basel verfassten Resolution zum Klimanotstand ab. Die Resolution wurde mit 71 zu 17 (6 Enthaltungen) Stimmen angenommen.

Klimastreik in Basel, 18.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Klimastreik in Basel, 18. Januar 2019. / (zVg)

21. Februar 2019
4
0
1 min.
Korrektur
Drucken
Basel-Stadt ist der erste Schweizer Kanton, der den Klimanotstand ausruft und setzt damit ein klares Zeichen für einen stärkeren Klimaschutz. Klimastreik Basel freut sich sehr darüber, dass eine ihrer Forderungen von der Politik aufgenommen wurde.

Die Ausrufung des Klimanotstandes ist ein symbolischer Akt, um zu zeigen, dass auch in Basel die drohende Klimakrise als das behandelt wird, was sie ist: eine Krise, die jetzt konkrete Massnahmen verlangt. Die Resolution soll keine juristische Grundlage für die Ableitung von Notstandsmassnahmen sein.

Mit der Ausrufung des Klimanotstandes soll demonstriert werden, dass sofort kommunal, kantonal, national und international gehandelt werden muss. Diese Resolution soll in allen Departements das Bewusstsein schaffen, dass sich alle Entscheidungen auch auf das Klima auswirken. Dieses klare Zeichen, dass diese Krise nun in Angriff genommen wird, ist notwendig – besonders, weil die Schweiz voraussichtlich die Klimaziele für das Jahr 2020 verfehlen wird.

Die Debatte und Abstimmung fand unter Anwesenheit zahlreicher Mitglieder von Klimastreik Basel, welche die Zuschauertribüne füllten, statt. Die Jugendlichen werden, wie geplant, weiter streiken und demonstrieren, denn diese Resolution ist erst der Anfang hin zu einer griffigen Klimapolitik. Die nächsten Streiks/Demos finden am 1.3. und 15.3. (Streiktag in über 40 Länder) statt.

pm

Mehr zum Thema...
Klimastreik in Bern, 18.
Resolution zur Ausrufung des KlimanotstandesKlimanotstand Basel: Ein erster Erfolg

08.02.2019

- Am Samstag, 2. Februar 2019, folgten nach Angaben der Polizei rund 8’000-10’000 Menschen aus der Region Basel dem [...]

mehr...
Klimastreik in Basel, 18.
Alle auf die StrasseKlimademo am 2. Februar

01.02.2019

- Vor knapp zehn Tagen sind über 22’000 junge Menschen schweizweit auf die Strasse gegangen.

mehr...
Die Güterstrasse in Basel, an welcher die Basler Kantonalbank eine ihrer zahlreichen Filialen betreibt.
Nein zu weiteren Skandalen der Basler Kantonalbank!Argumentarium zum BKB-Referendum

15.12.2015

- Occupy Basel hat alle Skandale rund um die Basler Kantonalbank begleitet und sorgfältig aufgearbeitet, von den Schwarzgeldskandalen über den ASE-Anlageskandal zu den Spekulationen in der Steueroase Guernsey, und haben sogar den massiven Eigenhandel der Basler Kantonalbank ein ganzes Jahr vor der Rüge durch die FINMA kritisiert.

mehr...
Stimmen zum Chemnitzer Klimanotstand

04.02.2020 - Am 5.2. stimmt der Chemnitzer Stadtrat über die Ausrufung des Klimanotstands ab. Radio T ging auf die Strasse und sammelte Stimmen zum Thema und sprach ...

Wieder riesengrosse Beteiligung am Klimastreik in Freiburg

22.07.2019 - Am Freitag den 19.07.2019 gingen erneut unzählige Freiburger Schülerinnen und Schüler, einige Studierende und einige Eltern und LehrerInnen im Rahmen ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Düsseldorf

Wohnungslose, Soziale Rechte und Menschenwürde

Moderation: Frank Liedtke, Franziska Ponce Detering

Mittwoch, 27. Oktober 2021 - 19:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Zürich

International Music

Mittwoch, 27. Oktober 2021
- 21:00 -

Bogen F

Viaduktstrasse 97

8005 Zürich

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle