UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Krieg gegen Terror - Krieg ums Öl | Untergrund-Blättle

728

Antimilitarismus Krieg gegen Terror - Krieg ums Öl

Politik

US-/GB-Krieg gegen Afghanistan: Bin Laden und Taliban sind der Vorwand, das Öl ums Kaspische Meer ist der Hintergrund. Rund ums Kaspische Meer (nordwestlich von Afghanistan, in den ehemaligen Sowjetrepubliken, befinden sich Riesenmengen von Erdöl und Erdgas, die Ausbeute steigt von Tag zu Tag.

Kipprotor Truppentransporter der US-Luftwaffe (V-22 Osprey) im Landeanflug.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Kipprotor Truppentransporter der US-Luftwaffe (V-22 Osprey) im Landeanflug. Foto: Peter Gronemann (CC BY 2.0 cropped)

25. Oktober 2001
0
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Die US-Multis wollen sich ihren Anteil für die Zukunft sichern, weil das arabische sowie das westafrikanische Öl für sie unsicher werden könnte.

Problem ist: Wie kommt das Öl raus aus der Kaspischen Region? Pipelines durch Iran und Kaukasus (z.B. durch Tschetschenien sind unsicher - da bleibt der Weg durch Afghanistan und Pakistan zum Indischen Ozean.

Deshalb der Krieg, angeblich gegen Terroristen: er wird Jahre dauern, versichert uns die von den Ölmultis gesponserte US­Regierung.

In diesem Zusammenhang sei die naheliegende Frage gestattet, ob die Anschläge in den USA von irgendwelchen very secret servicesarrangiert (oder zumindest nicht verhindert) wurden.

Durch die patriotische Hysterie wird die US-Anti-Bush-Front mundtot gemacht, die Bevölkerung wird in den Medien aufgefordert, vermehrt zu konsumieren, um die (US- Wirtschaft zu unterstützen, um den Terrorismus zu bekämpfen.

Die immer stärker werdende internationale Globalisierungs-Gegnerlnnen werden in die Nahe der Terroristen gerückt, der totale Überwachungsstaat wird immer konkreter. Big Bush is watching you, worldwide.

Was nun, was tun?

Jetzt erst recht gegen die Globalisierung kämpfen, z.B. mit einem internationalen BOYKOTT von US-PRODUKTEN.

Und sich vermehrt Gedanken machen über Öl-Konsum, z.B. die OEL­Verkehrs/Produktionspolitik in Frage stellen, ebenso die individuelle Automobilität, die z.T. als Freiheit-Ersatz dient.

Na dann, drauf und dran.

Bulletin 1984

Mehr zum Thema...
B-1B Lancer Bomber starten am 7. Oktober 2001 auf der US-Basis in Diego Garcia im Rahmen der Opereation
Opereation «Enduring Freedom»Kampf dem kapitalistischen Krieg

12.10.2001

- Am Sonntag, den 7. Oktober 2001, hat der zu erwartende Krieg gegen den Terrorismus begonnen. Mittels Bomben und Raketen soll der westliche Frieden wieder hergestellt werden.

mehr...
US-Soldat in Afghanistan.
AntimilitarismusKriege im Namen des Guten

17.11.2013

- Durch die Jahrhunderte hindurch führt der Westen Krieg auf Krieg und rechtfertigt ihn. Egal wie viel Blut man an den Händen hat, man erfindet sich jedes mal neu als die Guten, die gegen das Böse kämpfen.

mehr...
Evakuierung aus Afghanistan, August 2021.
Das Ergebnis von zwanzig Jahre Besatzung und TerroristenjagdUSA: Ende der „Supermacht“

03.01.2022

- Der Abzug der US-Truppen aus Afghanistan markiert wohl das definitive Ende der vor dreissig Jahren beim Zusammenbruch der Sowjetunion verkündeten „new world order“. Mit derlei Gestaltung hatte schon der Einmarsch 2001 kaum etwas zu tun.

mehr...
Frauenstimmen vom Weltsozialforum 2004 Teil 5

01.03.2004 - "Die einzige Frage, die einfache Frauen in Afghanistan heute habe ist: Warum haben die USA die Taliban unterstützt, wenn sie die Frauen befreien wollen?" Dies sagte Sahar Shaba von RAWA am Weltsozialforum am Podium "Krieg gegen Frauen - Frauen gegen Krieg".

Interview mit Ralph Nader

02.11.2004 - Kerry oder Bush, das ist scheinbar die Frage vor der heute die US-Bürger stehen. Scheinbar deshalb, weil es mit Ralph Nader auch einen dritten Kandidaten gibt.

Dossier: Drohnen
Peter D. Lawlor
Propaganda
Bush's war for oil

Aktueller Termin in Düsseldorf

Düsseldorfer Tauschring: Frühstück

Der Tauschring Düsseldorf lädt zum Frühstück ein. Infos und Austausch für alle Interessierten

Montag, 6. Februar 2023 - 10:30 Uhr

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Zürich

The Black Angels

Montag, 6. Februar 2023
- 19:00 -

Dynamo (Saal)

Wasserwerkstrasse 21

8006 Zürich

Mehr auf UB online...

Der Radiomoderator und Verschwörungstheoretiker Alex Jones an einer Pressekonferenz in Washington D. C., März 2018.
Vorheriger Artikel

Die Ästhetisierung der Politik

Quasi-faschistische Meta-Politik als Anti-Politik?

Kriegsschäden in Bachmut in der Region Saporischschja, Januar 2023.
Nächster Artikel

Hat die drohende russische Offensive in der Südukraine bereits begonnen?

Ukraine: Heftige Kämpfe in Oblast Saporischschja

Untergrund-Blättle