UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Ausbeuterischem Spargeln den Sarg zunageln! | Untergrund-Blättle

2629

Die Abwesenheit der zuständigen DGB-Gewerkschaft Ausbeuterischem Spargeln den Sarg zunageln!

Politik

In der Nähe von Bonn zeigt sich gerade, zu welchen Spargel-Spitzenleistungen das deutsche Agrarkapital in der Lage ist, und wer dafür den Buckel krumm zu machen hat.

Spargelernte in Deutschland (Symbolbild).
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Spargelernte in Deutschland (Symbolbild). Foto: AnRo0002 (PD)

21. Mai 2020
4
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Wer da noch Spargel aus deutschen Landen essen mag, soll es tun – ich nicht.

In Bornheim, NRW, im Lande des Lockerungsmeisters Laschet, müssen osteuropäische Arbeiter*innen einen Monat lang zum Lohn von 350 Euro (in Worten: dreihundertfünfzig) Spargel stechen, werden noch um diesen Hungerlohn betrogen, bekommen verschimmeltes Brot zu essen und leben in unzumutbaren Unterkünften.

Ein Streik der Arbeiter*innen dort wird inzwischen von der FAU unterstützt, für demnächst ist eine Solidaritätsdemonstration in Bonn angekündigt.

Kann es sein, dass die bisherige Abwesenheit der zuständigen DGB-Gewerkschaft etwas damit zu tun hat, dass der SPD-Ortsbürgermeister mit dem Betriebseigentümer freundschaftlich verbunden zu sein scheint?

Letzterem geht es nicht gut. Sein Laden steht unter Insolvenverwaltung. Nach einem Polizeieinsatz gegen die streikenden Kolleginnen und Kollegen bekundete dieser Insolvenzverwalter, wer weiter streike, bekomme auch das bisher verdiente Geld nicht mehr. Bei solchen unhaltbaren Auffassungen zum Arbeitsrecht wäre es an sich sinnvoll, dass sich der nächste Polizeieinsatz gegen ihn richtet – im Laschet-Land allerdings wohl zu schön, um wahr zu sein.

Detaillierte Informationen zu dem gesamten Vorgang und Hinweise auf die Bonner Solidaritätsdemonstration fasst das lowerclassmagazine zusammen: „Niedriglohn, Schimmelessen und Gesundheitsgefährdung: Erntearbeiter*innen im deutschen Agrarkapitalismus

Hans Christoph Stoodt

Mehr zum Thema...
Blick auf das Volkswagenwerk bei Kaluga. Im Vordergrund auf der Abstellfläche stehen neben Fahrzeugen der Typen Amarok, Caddy, Polo und Tiguan auch Audi- und Skoda-Modelle.
Widerstand gegen Neo-Autoritarismus und KooptierungAlternative Gewerkschaften in Russland

29.07.2021

- Die unabhängige Gewerkschaft MPRA wurde im Jahr 2018 aus fadenscheinigen Gründen durch ein Gericht in St.

mehr...
Schweiz: Das Solifon zieht Zwischenbilanz.
Schweiz: Das Solifon zieht Zwischenbilanz«Wir haben das Schwert des Rechts verwendet»

13.10.2020

- Kurz nach dem Ausbruch der Pandemie in der Schweiz stellten einige aktive Arbeiter*innen aus verschiedenen Städten das «Solifon» auf die Beine – eine Art Hotline, an die sich Lohnabhängige mit Job-, Vermieter- oder Ämter-Stress wenden können.

mehr...
Das Streikrecht wird am Arbeitsplatz erkämpftStreikrecht ist Menschenrecht

13.12.2022

- In Berlin organisierte ein Bündnis für die Verteidigung des Streikrechts eine Solidaritätsveranstaltung. Doch am besten lässt sich das Streikrecht verteidigen, wenn es von vielen Beschäftigten gebraucht wird.

mehr...
Streik von ErntehelferInnen aus der Spargelernte in Bornheim

18.05.2020 - In Bornheim bei Bonn sind rumänische Arbeiter:innen auf einem Spargel und Erdbeerbetrieb in den Streik getreten. Sie wehren sich damit gegen schlechte Unterbringungsbedingungen, ungerechte Bezahlung und ausbleibende Löhne.

Lohnnachzahlungen im Spargel-Streik in Bornheim

20.04.2021 - Ein Jahr nach den wilden Streiks auf einem Spargelbetrieb in Bornheim bei Bonn hat der Kampf um die ausstehenden Löhne nun ein Ende gefunden. Wie die FAU Bonn berichtet, ist es zu einer aussergerichtlichen Einigung gekommen.

Dossier: Digitalisierung
GillyBerlin
Propaganda
Solidarity

Aktueller Termin in Berlin

Solicafé Schlürf // Regenbogencafé

Hallo,
heute wieder Kaffee und Kuchen (und/oder Sandwiches) im Schlürf gegen Spende, 12-18 Uhr.
Spenden gehen derzeit an die Gruppe No Nation Truck (https://nonationtruck.org/).

————————

Hello,
today ...

Donnerstag, 9. Februar 2023 - 12:00 Uhr

Regenbogencafe, Lausitzer Str. 22a, 10999 Berlin

Event in Rotterdam

NanoSynthJam + VeganVoku

Donnerstag, 9. Februar 2023
- 17:00 -

De Edo

Edo Bergsmaweg

3077 PG Rotterdam

Mehr auf UB online...

Lula da Silva (rechts) mit dem argentinischen Präsidenten Alberto Fernández am 24. Januar 2023 in Buenos Aires.
Vorheriger Artikel

Brasiliens Staatschef Lula für Abkehr vom Dollar

BRICS und MERCOSUR

Cover zum Buch.
Nächster Artikel

Peter Gelderloos: The Solutions are already here

Wider das hegemoniale Gedenken

Untergrund-Blättle