UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Plagiat Atemlos: Youtube-Parodie | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Kultur

Youtube-Parodie von Angelika Sacher & Klaus Bergmaier Plagiat Atemlos

Kultur

Für Aufsehen sorgen Angelika Sacher & Klaus Bergmaier mit einer youtube-Parodie mit dem Titel „Plagiat Atemlos“, die dieser Tage zum 100.000. Mal angesehen wurde und sogar mehrfach auf SAT1 gezeigt wurde.

YoutubeParodie von Helene Fischers «Atemlos».
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Youtube-Parodie von Helene Fischers «Atemlos». / Klaus Bergmaier

24. März 2016

24. 03. 2016

0
0

3 min.

Korrektur
Drucken
Zu dem Video, das einerseits die im Auto singenden Wiener Polizisten parodiert (ebenfalls ein youtube-Hit), andererseits aber auch eine ernsthafte musikwissenschaftliche Analyse des Helene-Fischer-Hits „Atemlos durch die Nacht“ darstellt, gibt es auch ein lustiges Making-of.

Idee und Text stammen von Klaus Bergmaier. Technisch umgesetzt wurde die Tonaufnahmen und das Video von Leopold Denk. Was als kleiner Gag gedacht war, entwickelte sich zu einem Publikumsrenner, auf den Sacher & Bergmaier überall angesprochen werden.

Die Sängerin Angelika Sacher und ihr Pianist Klaus Bergmaier haben sich neben der Jazzmusik, die sie seit 17 Jahren gemeinsam machen, auch ein unverkennbares und einzigartiges Repertoire im Bereich des politischen Lieds aufgebaut. Auf ihrer Website wird über ihr weit über 100 Lieder starkes Repertoire und ihre vier bisher erschienen Alben berichtet. Diese sind im Vertrieb von Preiser Records (Seiler & Speer, Helmut Qualtinger, Gerhard Bronner…) im Fach- und Versandhandel und natürlich überall zum Download erhältlich.

Befassten sich die ersten 3 Alben des Kremser Duos mit Revolutions-, Frauen & ArbeiterInnenlieder, so war das aktuelle vierte Album einem viel zu früh im KZ verstorbenen Autor gewidmet: „Die Mühlen der Gerechtigkeit – Lieder nach Texten von Jura Soyfer“. Dazu gab es ein Interview auf Ö1.

Sacher & Bergmaier touren also mit einem Soyfer-Programm und mit einem allgemeinen Programm aus ihrem reichhaltigen Repertoire. Doch damit nicht genug. Es gibt auf Wunsch ein reines Frauenliederprogramm.

Gegenwärtig entstehen übrigens gleichzeitig drei neue Alben (von denen zwei noch 2016 erscheinen werden) mit zwei völlig neuen Programmen. Am weitesten fortgeschritten ist das Programm „Mehr als nur ein Bisschen Frieden“ mit Friedens- und Antikriegsliedern, das auszugsweise bereits live zum Einsatz kam.

Weiters entsteht gerade eine vierte Songkollektion mit Revolutions-, Frauen- & ArbeiterInnenliedern. Und als Novum gibt es einen abendfüllenden Zyklus mit Liedern zum Thema Kaffee.

Die Kaffee-Lieder sowie die Friedenslieder werden auch gemeinsam mit thematisch passenden Lesungen angeboten. Es liest die Schauspielerin und Sprecherin Brigitta Buchner, die gemeinsam mit Klaus Bergmaier als Pianist auch Lesungen mit Texten von Christine Lavant („Knüpf mein Fühlen ineinander“) und Marie von Ebner-Eschenbach („Er lässt die Hand küssen“) anbietet. Weitere musikalische Lesungen auf Anfrage (H.C. Artmann, Thomas Bernhard…)

Angelika Sacher & Klaus Bergmaier verfügen auch über ein imposantes Jazzrepertoire – als Big Apple gibt es die beiden auch in grösserer Besetzung mit Modern Swing, Latin, Fusion und Ballads.

asb

Angelika Sacher hat eine klassische Gesangsausbildung, Opernerfahrung (weibliche Titelpartie in Dido und Aeneas ) und ist auch in der Kirchenmusik eine fix Grösse.

Klaus Bergmaier komponiert und arrangiert, er hat mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten Musikgrössen gearbeitet (Waltraud Haas, Johnny Logan, Smokey Robinson, Dagmar Koller, Ronnie Urini, Drahdiwaberl, mit Mitgliedern von EAV, Mainstreet und den Schmetterlingen uvm.) und ist Gründungsmitglied der seit 16 Jahren erfolgreichsten Doors-Tribute Band Europas – The Doors Experience (www.thedoors.at), mit der er bereits durch 15 Staaten getourt ist.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

„Das Land ist unser Leben, unsere Identität, unser Erbe“ / A terra é a nossa vida, a nossa identidade, a nossa herança

Zwei Anführerinnen der Frauenorganisation der Kaiowá e Guarani „Kuñangue Aty Guasu“ aus Mato Grosso do Sul in Brasilien kommen nach Europa, um von ihrer Situation zu berichten.

Mittwoch, 19. Juni 2019 - 18:30

Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

Events

Event in Graz

Soap&Skin

Mittwoch, 19. Juni 2019
- 19:00 -

Schlossbergbühne Kasematten


Graz

Mehr auf UB online...

Trap