UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Wir sind die Kultur: Über den Musiker Ophir Kutiel | Untergrund-Blättle

470

kultur

ub_article

Kultur

Über den Musiker Ophir Kutiel Kutiman - Wir sind die Kultur

Kultur

Ich glaube, das ist mehr als hervorragende Kunst. Das ist der Beginn einer neuen Kunstart. Kutiman mixt mehr oder weniger kleine YouTube Fragmente zu neuer, faszinierender Musik.

Das Kutiman Orchestra von Ophir Kutiel aka «Kutiman» an dem Tel Aviv Beach Festival in Riga, Lettland, August 2014.
Mehr Artikel
Mehr Artikel

Bild: Das Kutiman Orchestra von Ophir Kutiel aka «Kutiman» an dem Tel Aviv Beach Festival in Riga, Lettland, August 2014. / Valenciano (CC BY-SA 3.0 unported - cropped)

30. September 2014

30. Sep. 2014

0
0

2 min.

Korrektur
Drucken
Das sind Fragmente von Normalos wie Dir und mir, wohlgemerkt. Irgendein Freak mit einer Kamera singt ins YouTube. Stolze Eltern nehmen ihre Kinder am Instrument auf. Beim Jahresaubschlusskonzert der Musikschule spielen Leute ihre Instrumente vor und landen von irgendeinem Handy eingefangen auf YouTube. Und Kutiman schneidet all das zu überzeugender Kunst zusammen.

Wir brauchen uns nicht vor den Stars zu verstecken. Jeder von uns kann nur einen ganz kleinen Teil beisteuern, denn wir sind halt nicht solche Profis, wie die Stars. Aber zusammen, können wir da durchaus mithalten. Und es gibt nur einen Kutiman. Wenn es viele, sehr viele Kutimans gäbe, gäbe es keine Stars mehr. Denn wir alle zusammen, wir sind die Kultur. Die Stars sind nur Leuchttürme. Ohne uns gäbe es ihre Leistung nicht. Ein Höhlenmensch kann kein E-Gitarrist werden. Wir sind die Kultur.

Noch Utopie, aber bald vielleicht schon Wirklichkeit: Viele Musiker – Normalo-Musik-Lehrer und ihre Normalo-Schüler – bringen gezielt und in guter Qualität (die Aufnahmen, die Kutiman heute verwendet sind mehrheitlich von erschütternder Sound-Qualität) einzelne Instrumentalstimmen und Gesangs-Parts auf YouTube (oder andere Plattformen). Ein Heer von Kutimans durchkämmt diesen riesigen Fundus nach Perlen und mixt daraus neue Musik.

In einem nicht abreissenden Strom schwappen kleine Normalo-Starlet Kutimans, -Sänger und -Instrumentalisten durch die sozialen Netze. Die Kommerzialisierung unserer Musik wird durch diese riesige Flut hervorragender Musik zurückgedrängt. Unsere Kultur selbst entreisst die kulturelle Deutungshoheit dem Kommerz.

Ach ja, natürlich ist Kutiman entartete Kunst. Jeder Song ist eine solche Ansammlung von Copyright-Verletzungen, man könnte seine Kunst leicht verschwinden lassen.

Schrotie

Mehr zum Thema...

Les Chatfield
Urheberrecht, Downloads und AbmahnungenKultur in Ketten

07.03.2011

- Wir haben uns die Ketten selbst angelegt. Genau genommen waren es unsere Vorfahren. Doch auch heute zweifeln eher wenige daran, dass wir diese Ketten brauchen.

mehr...
Strassenszene in Tel Aviv.
Punk gegen den grossen VerratHelem aus Tel Aviv

08.12.2019

- Die israelische Punk-Band Helem aus Tel Aviv singt über “Den grossen Verrat” der israelischen herrschenden Klasse. Interview mit dem Sänger Ran D und dem Gitarristen Ran W über ihre Musik und wie es ist, links und Punks in Tel Aviv zu sein.

mehr...
Freddie Mercury live in New Haven 1977.
Musiker und Mega-StarsIronie des Schicksals

17.02.2015

- Ich habe eben einen Mitschnitt von einem Freddy Mercury Tribute Konzert gesehen. Ich war früher Queen Fan, also habe ich da mal rein-geschaut.

mehr...
10 Tage Frühling in Israel und die Folgen • klingding radio 19.4.19 22 Uhr • FSK 93,0 Mhz

28.04.2019 - 10 Tage Frühling in Israel – Cholon, Tel Aviv und Jerusalem mit Yad Vashem beim Herzlberg waren die ersten Orte unserer Reise, dann Tiberias am See ...

Digitalisierung der Musik - Tel. Interview Felix Kubin

09.02.2009 - Digitalisierung der Musik, das war bereits in der letzten Woche hier bei corax immer wieder Thema. Und auch in dieser Woche geht es weiter. Wir hatten ...

Aktueller Termin in Berlin

WeLoveDorfplatz-Küfa

Love Dorfi, H8 Cops

Freitag, 28. Februar 2020 - 19:00

L34, Liebigstraße 34, Berlin

Event in Hamburg

Queer Feminist Punk Night: Deutsche Laichen

Freitag, 28. Februar 2020
- 19:00 -

Rote Flora


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle