UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Michael Moore: Where to Invade Next | Untergrund-Blättle

2998

Der neue Dokumentarfilm des US-Aktivisten Michael Moore: Where to Invade Next

Kultur

Ich hab mir heute den neuesten Film von Michael Moore angeschaut und daraus einiges gelernt.

Michael Moore in New York City bei einer Buchpräsentation am 13.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Michael Moore in New York City bei einer Buchpräsentation am 13. September 2011. / David Shankbone (CC BY 3.0 cropped)

29. Februar 2016
0
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Wusstet ihr, dass die Super Ergebnisse in den Pisa Studien für Finnland darauf zurückzuführen sind, dass in Finnland die Hausübungen abgeschafft wurden, die Schulzeit auf 3-4 Stunden täglich reduziert wurde, die Kinder in die Gestaltung der Schulen und Schul-Bauten einbezogen wurden und jede Menge freiwillige Musik-, Kunst- und andere Aktivitäten angeboten werden?

Wusstet ihr, dass in Portugal der Drogenbesitz und Drogenkonsum entkriminalisiert wurden? Dass niemand mehr ins Gefängnis kommt, weil er Drogen konsumiert, und dass dadurch sowohl der Drogenkonsum zurückgegangen ist, die Drogentoten verschwunden sind, als auch die Beschaffungskriminalität verschwunden ist?

Wusstet ihr, dass die Gefängnisse in Norwegen der Rehabilitation und nicht der Bestrafung dienen? Dass die Leute dort mit Musik, Film und anderen Aktivitäten zur Rehabilitation vobereitet werden, und Norwegen deshalb die geringste Rückfallsrate in der westlichen Welt hat? Dass auch der Fall Breivik daran nichts geändert hat und er dem gleichen Rehabilitationsprogramm unterworfen wird?

Wusstet ihr, dass in Frankreich die Kids in den Schulen was Ordentliches zum Essen kriegen, und es dort in den Schulen Köche gibt, die wollen, dass die Kinder lernen, was gutes Essen ist? – damit sie später auch ihren Kindern gutes Essen servieren.

Wusstet ihr, dass es in Slowenien Mords-Proteste gab, als dort Studiengebühren eingeführt werden sollten? Das Projekt musste abgeblasen werden. Studenten und Professoren meinen: Bildung muss kostenlos sein.

Ich frage mich: warum berichten unsere Medien über solche Dinge nicht? Warum wissen wir nichts über die wirklichen Errungenschaften in Europa? Warum bemühen sich die EU-Institutionen nicht, von der Erfahrung anderer EU-Mitgliedsstaten zu lernen? Warum wird die EU als imperialistisches Projekt hochgehalten, aber ihre wirklichen Errungenschaften total verschwiegen?

Amelie Lanier

Where to Invade Next

USA

2015

-

120 min.

Regie: Michael Moore

Drehbuch: Michael Moore

Produktion: Michael Moore, Carl Deal, Tia Lessin

Kamera: Richard Rowley, Jayme Roy

Schnitt: Pablo Proenza, Todd Woody Richman, Tyler H. Walk

Mehr zum Thema...
Donald Trump als Teufel, Januar 2017.
Fahrenheit 11/9Ein Debakel mit langer Vorgeschichte

26.05.2019

- „Fahrenheit 11/9” porträtiert, wie es zu Trumps Ernennung zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika kommen konnte.

mehr...
Michael Moore am Toronto Film Festival, 2009.
Bowling for ColumbineAnnie, get your gun

27.11.2018

- „Bowling for Columbine“ von Michael Moore sollte man keinesfalls zum Anlass nehmen, anti-amerikanische Vorurteile und Klischees zu fördern.

mehr...
Schulklasse in Merzouga, Marokko.
Geschlechterklischees weltweit verbreitetMarokko: Schulbücher sollen Gleichberechtigung fördern

23.01.2017

- In marokkanischen Schulen sollen Kinder Gleichberechtigung und Toleranz lernen.

mehr...
Schweizer Menschenrechtsorganisation appellieren für mehr Menschlichkeit im Dublin-Verfahren

18.05.2017 - Ein Ehepaar wird ins Gefängnis gesteckt. Die Kinder werden in Kinderheime verfrachtet. Nicht wegen einem Verbrechen, dass die Eltern begangen haben, ...

Die Hüter der Tundra (gekürzte Version)

10.09.2013 - Die samische Minderheit in Schweden, Norwegen, Finnland und Russland ist vielleicht die einzige indigene Bevölkerung Europas, je nach Definition. Auf der ...

Dossier: Drogen
cyclonebill
Propaganda
Kein Platz für Kinder?

Aktueller Termin in Hamburg

Fight Fortress Europe Infotour 2022 – an activist perspective on the struggles at the polish belarussian border

liz

Donnerstag, 6. Oktober 2022 - 19:00 Uhr

LiZ, Karolinenstraße 21a, 20357 Hamburg

Event in Zürich

Deafheaven

Donnerstag, 6. Oktober 2022
- 21:00 -

Bogen F

Viaduktstrasse 97

8005 Zürich

Mehr auf UB online...

Begräbnis der Queen am 19.
Vorheriger Artikel

19. September 2022

Queen Begräbnis: „Die Welt nimmt Abschied“

Wahlplakat von der Partei Bündnis 90Die Grünen zur Landtagswahl im Saarland in Illingen, Saarland, Februar 2022.
Nächster Artikel

Wege aus der heutigen kulturellen Krisenentwicklung

Die widersprüchliche Politik der GRÜNEN

Untergrund-Blättle