UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

El Entusiasmo | Untergrund-Blättle

7072

El Entusiasmo Libertäre Tage, Streiks und Widerstand

Kultur

1975 starb Europas letzter faschistischer Diktator: Francisco Franco. Sein Tod machte in Spanien den Weg frei für eine aufbegehrende Jugend, die vieles nachzuholen hatte.

Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Foto: Plakat zum Film.

31. Mai 2022
2
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Aber auch die exilierten Kämpfer aus dem Spanischen Bürgerkrieg kehrten zurück. In dieser Phase der sogenannten Transición, dem Übergang von der Diktatur zur bürgerlichen Demokratie, schien alles möglich – selbst der Traum, die Revolution von 1936 zu beenden.

Der Film legt den Fokus auf Francos erbittertsten Gegner: die Anarchisten und Syndikalisten. Ihre Organisation, die Gewerkschaft Confederación Nacional del Trabajo (CNT), bis zum Sieg Francos ein entscheidender Faktor in der spanischen Gesellschaft, erlebte eine Renaissance. In nur zwei Jahren wurde aus einer klandestinen Untergrund-Organisation wieder eine Massenbewegung.

Sie organisierte Versammlungen mit hunderttausenden Teilnehmern, Libertäre Tage, Streiks und Widerstand gegen den neuen liberalen Kapitalismus. Schnell zerrieb sich dieser Aufbruch allerdings nicht nur in internen Konflikten, sondern wurde auch massiv durch geheimdienstliche Interventionen sabotiert. »El Entusiasmo« ist auch die Geschichte einer Niederlage.

In einer ausgewogenen Mischung aus Archivaufnahmen, Zeitzeug:innen und Einordnungen durch einschlägig-forschende Historiker:innen wie Joe Zambrana, Pablo Carmona oder Dolors Marín gelingt es dem 1976 geborenen Regisseur Luis E. Herrero mit seinem Debüt ein lebendiges Bild von jener Zeit zu zeichnen. (contraste)

Am 22. Juni feiert »El Entusiasmo« seine deutsche Premiere in der Berliner Freilichtbühne Weissensee.

pm

El Entusiasmo

Spanien

2018

-

80 min.

Regie: Luis E. Herrero

Drehbuch: Luis E. Herrero

Produktion: Javier Rueda, Luis E. Herrero

Musik: Miguel Pérez Calvo

Kamera: Iván Piredda

Schnitt: Luis E. Herrero

Mehr zum Thema...
El EntusiasmoErinnerung an einen linken Aufbruch in Spanien

19.06.2022

- „Amnestia, Amnestia“, rufen die Menschen in Sprechchören.

mehr...
CNT-Aktivist*innen an der 1. Mai Demo in Madrid 2010.
Interview mit Manoli Ramajo, Mitglied der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft CNT Madrid'Ein Kampf ohne die Frauen ist kein Kampf'

17.05.2017

- Die Confederación Nacional del Trabajo (CNT) ist eine Konföderation anarchosyndikalistischer Gewerkschaften in Spanien.

mehr...
Gewerkschaftsbus der anarchosyndikalistischen CNT-FAI in Barcelona im August 1936.
Die anarchistische Bewegung in SpanienDie Utopie leben

15.11.2009

- Der Film beginnt mit den Wurzeln der anarchistischen Bewegung im 19. Jahrhundert und dem Einfluss der antiautoritären Theoretiker Bakunin und Kropotkin auf die ArbeiterInnenbewegung in Spanien.

mehr...
Der Dokumentarfilm "NO PASARAN" begibt sich auf eine Reise zu den letzten ZeitzeugInnen der Internationalen Brigaden [...]

03.03.2015 - In der Schule haben wir - kurz zusammengefasst - gelernt, dass zwischen 1936 und 1939 der Spanische Bürgerkrieg ausgetragen wurde und die demokratisch gewählte Volksfrontregierung der Zweiten Spanischen Republik gegen rechtsgerichtete Putschisten unter General Francisco Franco.

"Kreuzzug gegen den gottlosen Bolschewismus" - die religiöse Legitimation von Gewalt im Spanischen Bürgerkrieg

11.10.2011 - "In Spanien standen sich während des Bürgerkrieges nicht nur verschiedene politische Ideologien gegenüber. Auch die Kirche und die Religion befanden sich im Mittelpunkt der Auseinandersetzung.

Dossier: Spanischer Bürgerkrieg
Nationaal Archief
Propaganda
Bildet Banden

Aktueller Termin in Berlin

VoxKü

Vegan VOxKÜ Food,Drinks,Music   Irregular events and discussions - there is a garden and sometimes a firebin The entrance is elevated but there is a ramp  

Mittwoch, 7. Dezember 2022 - 20:00 Uhr

Kadterschmiede, Rigaer Str. 94, 10247 Berlin

Event in Wien

WIENER BESCHWERDECHOR & BAND

Mittwoch, 7. Dezember 2022
- 19:30 -

Theater am Spittelberg

Spittelberggasse 10

1070 Wien

Mehr auf UB online...

Die dänische Schauspielerin Paprika Steen am 44. Karlovy Vary Film Festival, Juli 2009.
Vorheriger Artikel

Okay

Okay? Ja, wirklich okay

Demonstration für die Umverteilung von Vermögen vom Marx-Engels-Forum über das Finanzministerium und das Willy-Brandt-Haus zum Merhringdamm in Berlin am 12. November 2022.
Nächster Artikel

Kampf um mehr Lohn

Berlin: Nach der Demo beginnt der Klassenkampf

Untergrund-Blättle