UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Lackierte Kampfhunde | Untergrund-Blättle

5628

Der Krieg auf den Strassen Lackierte Kampfhunde

Gesellschaft

Wenn die männliche Ehre auf dem Spiel steht, ist alles andere egal! Um eine Kränkung abzuwehren, wird notfalls sogar der eigene Untergang in Kauf genommen.

Lackierte Kampfhunde.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Lackierte Kampfhunde. Foto: Roger Wo (CC BY 2.0 cropped)

28. August 2019
4
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Wie gewisse Hunde keine Tiere, sondern das nach aussen verlegte Aggressionspotenzial ihrer Besitzer sind, so sind gewisse Autos keine Fortbewegungsmittel, sondern lackierte Kampfhunde, die ihre Fahrer aufeinander loslassen. Es sind männliche Selbstwertprothesen, die das schwächelnde männliche Selbstgefühl aufmöbeln. Die Kraft der Motoren entscheidet über den Status: je stärker und lauter, desto männlicher. Statt die Motorengeräusche zu dämpfen, werden sie durch Soundgeneratoren mutwillig verstärkt. Solche Autos fungieren als Viagra des männlichen Stolzes.

Das Automobil erfüllt wie der Fussball in unserer Gesellschaft eine wichtige sozialpsychologische Funktion: die gestaute Wut derer loszulassen, die in einem Universum permanenter Verteidigung und Aggression leben müssen und in Unmündigkeit und Ohnmacht gefangen sind. So entwickelt sich der Strassenverkehr mehr und mehr zu einer Form des Krieges. Nach einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation fallen diesem Krieg weltweit jährlich 1,25 Millionen Menschen zum Opfer.

Der steigende Absatz von Geländewagen, SUVs und Pick-ups zeugt auch hierzulande davon, dass auf den Strassen Krieg herrscht. Jeder macht sich zum Kommandanten seiner eigenen rollenden Festung. Wie in jedem Krieg, gibt es auch in diesem Leute, die gut an ihm verdienen. Wenn es wahr ist, „dass man eine Nation erst dann wirklich kennt, wenn man in ihren Gefängnissen gewesen ist“, wie Nelson Mandela gesagt hat, so könnte man auch den Strassenverkehr als Gradmesser dafür nehmen, wie es um die Zivilisiertheit einer Gesellschaft bestellt ist. Wir sind Zeugen einer gigantischen Auto-Mobilmachung.

Götz Eisenberg
streifzuege.org

Mehr zum Thema...
Das Automobil als Waffe und männliche Selbstwertprothese.
Lackierte KampfhundeDas Automobil als Waffe und männliche Selbstwertprothese

09.08.2021

- Es war an einem dieser heissen Sommertage.

mehr...
Aufruf zum Protest gegen SUV´s in Berlin.
Fast so schädlich wie die KohleverbrennungSUVs fressen alle CO2-Einsparungen von PKW auf

09.12.2019

- Mehr als ein Drittel aller verkauften Personenwagen sind SUVs. 39 Prozent aller Konsumenten weltweit kauften im vergangenen Jahr einen der Stadt-Offroader, wenn sie ein neues Auto brauchten, Tendenz seit Jahren steigend.

mehr...
Schild auf der A27 am Kreuz Bremen im April 2021.
Soli-Erklärung von Beteiligten früherer Autobahn-AbseilaktionenHaft von Klimaaktivist:innen ist illegal und unerträglich

09.09.2021

- Der folgende Text ist eine Erklärung von Beteiligten an Autobahnabseilaktionen der Vergangenheit (z.B.

mehr...
Regierung beschliesst "Nationalen Radverkehrsplan 2020" - Gespräch mit ADFC Pressesprecherin Bettina Cibulski

13.09.2012 - Fahrradfahren wird zum gesellschaftlichen Trend - immer mehr Menschen steigen vom Auto aufs Fahrrad um. Doch im Strassenverkehr haben RadfahrerInnen häufig das Nachsehen.

Dachgärten für alle - "das höchste Lebensgefühl"

26.02.2014 - Wer hat nicht hin und wieder Lust, kurz mal um den Block zu spazieren, um dann festzustellen, dass das Ambiente – nämlich Strassen und Autos – nicht gerade das schönste ist. Oder die Sonne scheint endlich mal wieder, leider werfen die hohen Gebäude massiv Schatten, so dass kaum ein Sonnenstrahl nach unten gelangt.

Dossier: Verkehrswende
Heinrich Stürzl  Wikimedia Commons
Propaganda
Religion und Krieg

Aktueller Termin in Düsseldorf

Düsseldorfer Tauschring: Frühstück

Der Tauschring Düsseldorf lädt zum Frühstück ein. Infos und Austausch für alle Interessierten

Montag, 6. Februar 2023 - 10:30 Uhr

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Zürich

The Black Angels

Montag, 6. Februar 2023
- 19:00 -

Dynamo (Saal)

Wasserwerkstrasse 21

8006 Zürich

Mehr auf UB online...

Strassenblockade der Letzten Generation am 20. April 2022.
Vorheriger Artikel

Fallstricke des gewaltfreien Reformismus

„Letzte Generation“ mit Illusionen über Rechtsstaat und Demokratie

Nächster Artikel

Heiko Beyer / Alexandra Schauer (Hg.): Die Rückkehr der Ideologie

Nach der Postmoderne…

Untergrund-Blättle