UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Internationales Anti-Atom-Sommercamp 2019 | Untergrund-Blättle

5595

gesellschaft

ub_article

Gesellschaft

Internationales Anti-Atom-Sommercamp 2019 Atomare Propaganda wird das Problem des Klimawandels nicht lösen

Gesellschaft

Während die Augen der Welt auf die Klimakrise gerichtet sind, versucht die Atomindustrie, den Menschen zu vermitteln, dass sie die beste Lösung dafür hat.

Aktionstag des Internationalen AntiAtomSommercamp in Döbeln.
Mehr Artikel
Mehr Artikel

Bild: Aktionstag des Internationalen Anti-Atom-Sommercamp in Döbeln. / zVg

7. August 2019

7. Aug. 2019

1
0

1 min.

Korrektur
Drucken
Als Reaktion auf diese Art von Propaganda und anderen Mythen über Atomenergie wird in Döbeln, Mittelsachsen, das Internationale Anti-Atom-Sommercamp 2019 organisiert. Die Veranstaltung, die vom 12.-18. August stattfindet, versammelt Aktivist*innen und Organisator*innen aus der ganzen Welt.

Das Gathering, das von Aktivist*innen aus acht Ländern in Europa, Asien und Nordamerika organisiert wird, die über die die internationale Plattform Nuclear Heritage Network verbunden sind, bietet für die Teilnehmenden eine grossartige Gelegenheit, an Vorträgen, Workshops und Diskussionen zur Atomenergie teilzunehmen.

Renommierte Expert*innen auf diesem Gebiet werden Themen vorstellen wie: Atomkraft und Klimawandel, die Auswirkungen von Fukushima und Tschernobyl, gesundheitliche Auswirkungen von radioaktiver Emissionen, Atommüll und Probleme mit Leckagen, Uranabbau und viele andere.

Die Teilnehmenden werden auch ihre Erfahrungen untereinander austauschen und über irreführende Informationen über Atomkraftinvestitionen der Regierungen und die Verfolgung von Anti-Atom-Initiativen sprechen. Das Problem ist besonders drastisch in Ländern mit Demokratiedefiziten. Das Camp bietet eine seltene Gelegenheit, direkt mit politischen Aktivist*innen und Expert*innen aus vielen Ländern zu sprechen.

Alle, die interessiert sind an dieser aussergewöhnlichen internationalen Anti-Atom-Veranstaltung teilzunehmen, sollten sich via E-Mail an camp2019@nuclear-heritage.net anmelden. Informationen über das Programm und die Zusammensetzung der Teilnehmenden sind auf der Website des Camps zu finden: http://camp2019.nuclearheritage.net

pm

Mehr zum Thema...

Schülerstreik gegen Klimawandel in Marseille, März 2019.
Wir müssen den Diskurs über Erderwärmung universalisierenMenschenrechte und Klimawandel

27.03.2019

- Viele Reaktionen auf den Klimawandel gehen Hand in Hand mit der Wiederbelebung der Idee, dass “der Westen die universelle Norm ist”.

mehr...
Die kolumbianische Mine El Cerrejón, aus der RWE Steinkohle bezieht.
Erneuerbar ist unser StromWeder Kohle noch Atom

04.06.2018

- Die Region im Städte-Viereck Aachen-Mönchengladbach-Düsseldorf-Köln ist zu einem ’hot spot’ sowohl der Anti-Kohle-Bewegung als auch der Anti-Atom-Bewegung geworden.

mehr...
AntiKohleAktion in Garzweiler.
Vom Wendland ins Rheinland und in die LausitzKlima und Kohle zusammen in Bewegung

01.09.2015

- Aus dem bisher fragmentierten Anti-Kohle-Protest ist spätestens mit der Aktion «Ende Gelände» eine umfassende soziale Bewegung geworden. Wie konnte das gelingen?

mehr...
Treffen internationaler Aktivist*innen zum Stopp von Atomtransporten

07.08.2014 - KIEL/OSTSEE - Vom 9. bis 16. August werden betroffene Bürger*innen, Aktivist*innen und Familien aus dem Ostseeraum und anderen Regionen internationale ...

Internationales Anti-Atom-Sommercamp

04.07.2012 - Um Anti-Atom-AktivistInnen die Möglichkeit zu geben ihre Erfahrungen auszutauschen findet Ende Juli das internationale Anti-Atom-Sommercamp in der ...

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle