UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Personalmangel bei Bahn und Bus sofort beheben: Nulltarif, bessere Arbeitsbedingungen, Umschulungen von Arbeiter*innen und Angestellten aus der Autobranche! | Untergrund-Blättle

7157

Nulltarif, bessere Arbeitsbedingungen, Umschulungen von Arbeiter*innen und Angestellten aus der Autobranche! Personalmangel bei Bahn und Bus sofort beheben

Gesellschaft

Erklärung von Aktiven aus unabhängigen Verkehrswende-Initiativen und Aktionsgruppen aus Anlass von Streckensperrungen, Zugausfällen usw.

Bau einer Eisenbahnbrücke am Höninger Weg in Köln, Juli 2022.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Bau einer Eisenbahnbrücke am Höninger Weg in Köln, Juli 2022. / Maximilian Schönherr (CC BY-SA 4.0 cropped)

20. Juli 2022
3
0
3 min.
Drucken
Korrektur
Das 9-Euro-Ticket zeigt gnadenlos auf, wie verkehrt die Verkehrspolitik der vergangenen Jahrzehnte war und heute immer noch ist. Mobilität ist heute mit umwelt- und menschenfreundlichen Verkehrsmitteln kaum noch möglich, weil …
  • ganze Schienenstrecken abgebaut und weitere durch Streichen von Haltepunkten und zweigleisigen Abschnitten stark geschwächt wurden,
  • in sehr vielen Städten das leistungsfähigste Nahverkehrsmittel, die Strassenbahn, vollständig vernichtet wurde,
  • Wartungsarbeiten vernachlässigt und dafür notwendiges Personal abgebaut wurde,
  • Verkehrsunternehmen privatisiert und auf Profit getrimmt wurden,
  • Autos immer mehr Platz einnahmen, Fuss- und Fahrradverkehr verdrängten und immer neue Verkehrserzeuger ausserhalb der zu Fuss erreichbaren Entfernungen gebaut wurden,
  • Selbst die einfachsten Dinge nicht angepackt wurden – sei es ein Tempolimit oder autofreie Bereiche um Kindergärten.
Die Konsequenzen sind verheerend und lange bekannt:
  • Etliche Verkehrstote und über 1000 Verletzte jeden Tag im Strassenverkehr in Deutschland trotz wegen der Autos eingezäunter Spielplätze, reglementierter Querungen der zerschneidenden Strassen usw.
  • Überfüllte Busse und Bahnen, zugeparkte Fahrrad- und Fusswege, Lärm und Gestank in den Städten einerseits und komplett vom ÖPNV abgehängte Dörfer andererseits.
  • Immer mehr Autos, gefahrene Kilometer und Strassen.
  • Immer mehr Personalmangel und Ausfälle bei Bahn und Bus.
Wir fordern – und zwar sofort:
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen im öffentlichen Nahverkehr und gezielte Anwerbung von Arbeiter*innen und Angestellten aus der PKW- und LKW-Branche, da diese deutlich schrumpfen muss!
  • Stopp aller Strassenneubauten, um eine weitere Verkehrsverlagerung und -zunahme auf die Strasse und neue Landschaftszerstörung zu verhindern sowie Arbeitskräfte für den ÖPNV und andere gesellschaftlich nützliche Bereiche gewinnen zu können!
  • Einführung des Nulltarifs und Umwandlung der Arbeitsaufträge für die dort Bediensteten in Bereiche, die dem Service und dem Fahrbetrieb dienen!
  • Beginn der Umverteilung von Flächen weg vom Auto, um den nötigen Platz für den Ausbau von ÖPNV, Fahrrad- und Fusszonen zu schaffen.
In dieser Weise stehen wir solidarisch auch mit anderen gesellschaftlichen Bereichen, die für den Schutz von Leben, Gesundheit und Umwelt wichtig sind und nicht dem Profit dienen dürfen. Corona zeigte, dass Privatisierung, Stellenabbau und schlechte Arbeitsbedingungen in Gesundheits- und Pflegebereichen giftig wirken. Das 9-Euro-Ticket war der Lackmustest für die Verkehrspolitik. In allen gesellschaftlichen Bereichen gilt: Wer Profite zum Ziel wirtschaftlichen Handelns macht, zerstört das Leben! Arbeiter*innen, Angestellte, Fahrgäste und Betroffene der Autolawinen – vereinigt Euch!

Projektwerkstatt Saasen

Mehr zum Thema...
Verkehrswende Demo #aussteigen zur IAA in Frankfurt, September 2019.
Wir fordern: Verkehr sparen, Flächen umverteilen!Die fünf Säulen der Verkehrswende

15.04.2021

- Im Folgenden soll benannt werden, was nötig ist, um vom gefährlichen und umweltzerstörenden Autoverkehr zu sinnvollen Alternativen zu kommen.

mehr...
Verkehrswende Demo #aussteigen zur IAA in Frankfurt, September 2019.
Stadtverwaltung, Polizei und Versammlungsanmelder einigen sichVerkehrswendedemo am 23.3. thematisiert lokale Verhältnisse, Unternehmensziele von VW und den Bau der A39

19.03.2021

- Verkehrswende-Aktivist*innen und lokale Gruppen aus Wolfsburg und Umgebung haben sich mit der Versammlungsbehörde und Polizei Wolfsburg geeinigt: Sie dürfen am 23.

mehr...
Besetzung des Dannenröder Forsts bei Marburg mit Baumhäusern als Protest gegen den Bau der A49 durch den Wald, August 2020.
Aktivist*innen blockieren die A5 zwischen Reiskirchen und BersrodAutobahnen abreissen statt neue bauen!

06.10.2020

- Sie zeigen sich als Unterstützer*innen der Proteste gegen den Bau der A49 und die Rodung von Herren-, Dannenröder und Maulbacher Wald – aber sie wollen mehr: „Eine echte Verkehrswende braucht nicht nur mehr Fahrradstrassen, barrierefreie Fussbereiche und einen Top-ÖPNV zum Nulltarif, sondern auch weniger Strassen.“

mehr...
Aktionismus für das 9 Euro Ticket

15.06.2022 - Das 9 Euro Ticket erfährt viel Kritik. Die Bahn sagt, es sei zu unüberlegt und überstürzt umgesetzt worden. Andere Stimmen wiederum werfen der Bahn vor, [...]

Liberté, égalité, gratuité! ÖPNV für lau (podcast)

24.03.2010 - Die Idee der kostenlosen Benutzung von Bus und Bahn stammt schon aus den 70er Jahren. Durch aktuelle Erfolgserlebnisse in Städten wie Hasselt (Belgien), ...

Dossier: Verkehrswende
Heinrich Stürzl  Wikimedia Commons
Propaganda
Hell

Aktueller Termin in Mönchengladbach

Europäische Sommeruniversität der sozialen Bewegungen 2022

Vom 17.-21. August kommen Aktivist*innen und Freund*innen von Attac und aus den sozialen Bewegungen Europas sowie anderen Teilen der Welt zusammen – mehr als tausend werden wieder erwartet. Wir teilen Erfahrungen und Wissen und ...

Mittwoch, 17. August 2022 - 15:00 Uhr

Hochschule Niederrhein, Webschulstraße 31, 41065 Mönchengladbach

Event in Berlin

The Ghost And The Machine

Mittwoch, 17. August 2022
- 20:00 -

ART Stalker

Kaiser-Friedrich-Strasse 67

10627 Berlin

Mehr auf UB online...

NATO-Manöver in Bornholm, Dänemark, Mai 2022.
Vorheriger Artikel

Suzanne Treister: NATO

Die Kunst der Kriegsführung

Cover zum Buch.
Nächster Artikel

Erreger heftiger Diskussionen

Konspirationistisches Manifest

Untergrund-Blättle