UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

CASTOR-Transportgenehmigung nach Biblis erteilt | Untergrund-Blättle

2597

Bündnis ruft zum Protest auf CASTOR-Transportgenehmigung nach Biblis erteilt

Gesellschaft

Am 14. Februar hat das zuständige Bundesamt BASE (vormals BFE) die Transportgenehmigung für 6 CASTOREN mit hochradioaktivem Atommüll von der Plutoniumfabrik Sellafield (GB) nach Biblis erteilt.

Zwei Castor-Behälter für den Atommülltransport aus dem stillgelegten Kernkraftwerk Biblis im Bahnhof Biblis, November 2013. Bei der Beförderung von unbewachten Castor-Behältern mit der Eisenbahn werden zum Schutz von Personen, der Umwelt und Natur sowie von Gegenständen Schutzwagen zwischen den Castor-Behältern eingesetzt.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Zwei Castor-Behälter für den Atommülltransport aus dem stillgelegten Kernkraftwerk Biblis im Bahnhof Biblis, November 2013. Bei der Beförderung von unbewachten Castor-Behältern mit der Eisenbahn werden zum Schutz von Personen, der Umwelt und Natur sowie von Gegenständen Schutzwagen zwischen den Castor-Behältern eingesetzt. Foto: Jivee Blau (CC BY-SA 3.0 unported - cropped)

18. Februar 2020
2
0
2 min.
Drucken
Korrektur
In den Folgejahren sollen weitere CASTOR-Transporte nach Philippsburg, Isar und Brokdorf folgen. Wir lehnen diese sinnlosen Atommüll-Verschiebungen ab. Es gibt kein vertretbares Konzept für den langfristigen Umgang mit dem hochradioaktiven Atommüll. Die seit 2005 neu geschaffenen Standort-Zwischenlager werden zu unsicheren Langzeitlagern, weit über die genehmigten 40 Jahre hinaus.

Zu Kritik an den CASTOR-Transporten siehe auch den aktuellen „Offenen Brief“ des Physikers Wolfgang Neumann an die Genehmigungsbehörde BASE und an die zuständige Atomaufsicht in Hessen auf unserer Homepage.

Ein weiter so mit dem konzeptlosen Verschieben von Atommüll darf es nicht geben. Protest ist angesagt. Bereits ab dem 1. März kann der Transport stattfinden. Wir erwarten, dass im März, spätestens im April dieser gefährliche Transport in Sellafield startet. Per Schiff in einen deutschen Hafen, wahrscheinlich nach Nordenham kommt. Dort auf die Schiene verladen wird und als „Geheimtransport“, ohne Warnung der Bevölkerung vor den atomaren Gefahren bei einem Unfall, vom Norden quer durch Deutschland nach Biblis in Hessen rollen soll.

Das Bündnis CASTOR-stoppen ruft dazu auf, am Schienen-Transporttag zum Protest an die Strecke zu kommen. Es wird am Bahnhof Biblis und an weiteren Orten der Transportstrecke Protest- Mahnwachen mit aktuellen Informationen geben. Am Atomkraftwerk findet ebenfalls eine Mahnwache mit einer Protest-Kundgebung statt. Informationen siehe Homepage.

Die dezentrale, regenerative Energiewende wird mit neuen Vorschriften wie Ausschreibungszwang für jedes Windrad und jährliche Zubau-Korridore ausgebremst. Thema Atomausstieg: trotz Fukushima sind 9 Jahre später immer noch 6 Atomkraftwerke in Betrieb. Die Diskussion zu Laufzeit-verlängerungen wurde gestartet. Das Atomprogramm nicht beendet.
  • es gibt kein vertretbares Konzept für den vorhandenen Atommüll
  • die Energiewende wird sabotiert
  • Atomenergie ist kein Beitrag gegen die Klimakatastrophe

Bündnis CASTOR-stoppen

Mehr zum Thema...
Castor Transport nach La Hague in Frankreich.
Atomenergie ist kein Beitrag gegen die KlimakatastropheAnti-Atom-Gruppen protestieren gegen erneute CASTOR-Transporte

30.01.2020

- Erstmals nach vielen Jahren sollen wieder neue CASTOR-Transporte aus den Plutoniumfabriken La Hague (F) und Sellafield (GB) rollen.

mehr...
AKW Brokdorf.
Atomausstieg und Energiewende - es ist noch lange nicht vorbei!Brokdorf: Castortransporte? Nein Danke!

03.02.2020

- An über zehn Orten bundesweit gab es am Sonntag unter dem Motto „Da bahnt sich was an“ Proteste gegen die bevorstehenden Castor-Transporte aus den Plutoniumfabriken Sallafield und La Hague nach Deutschland.

mehr...
Urananreicherungsanlage der Firma Urenco in Gronau.
Transport nach RusslandGronau: Nächster Atommüll-Export blockiert

10.12.2019

- Erneut blockieren Aktivist_innen einen Zug mit Uranmüll der Firma Urenco, der auf dem Weg nach Russland ist.

mehr...
Biblis-CASTOR ab 1. November zu erwarten

26.10.2020 - Das Atommüll-Bundesamt (BASE) hat die Genehmigung für den CASTOR-Transport hochradioaktiven Atommülls aus der britischen Plutonium-Fabrik Sellafield ins "Zwischen"-Lager des stillgelegten AKW Biblis erteilt. Diese war Anfang des Jahres wegen der Corona-Pandemie ausgesetzt worden.

Biblis-CASTOR ab 30. Oktober zu erwarten

28.09.2020 - Das Atommüll-Bundesamt (BASE) hat am 17. September die Genehmigung für den CASTOR-Transport hochradioaktiven Atommülls aus der britischen Plutonium-Fabrik Sellafield ins "Zwischen"-Lager des stillgelegten AKW Biblis erteilt.

Dossier: Atomkraft
RhinoMind (   - )
Propaganda
Endlager - Erlösung

Aktueller Termin in Berlin

Solicafé Schlürf // Regenbogencafé

Hallo,
heute wieder Kaffee und Kuchen (und/oder Sandwiches) im Schlürf gegen Spende, 12-18 Uhr.
Spenden gehen derzeit an die Gruppe No Nation Truck (https://nonationtruck.org/).

————————

Hello,
today ...

Donnerstag, 9. Februar 2023 - 12:00 Uhr

Regenbogencafe, Lausitzer Str. 22a, 10999 Berlin

Event in Rotterdam

NanoSynthJam + VeganVoku

Donnerstag, 9. Februar 2023
- 17:00 -

De Edo

Edo Bergsmaweg

3077 PG Rotterdam

Mehr auf UB online...

Wir zahlen nicht, wir streiken.
Vorheriger Artikel

Vier sehr konkrete Forderungen

„Wir zahlen nicht – wir streiken“

Nächster Artikel

Heiko Beyer / Alexandra Schauer (Hg.): Die Rückkehr der Ideologie

Nach der Postmoderne…

Untergrund-Blättle