UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Geheimer Überwachungskatalog der US-Regierung veröffentlicht | Untergrund-Blättle

2836

digital

ub_article

Digital

Mobilfunküberwachung durch das US-Militär Geheimer Überwachungskatalog der US-Regierung veröffentlicht

Digital

Am vergangenen Donnerstag veröffentlichte «The Intercept» ihnen zugespielte geheime Unterlagen zur Mobilfunküberwachung durch das US-Militär, Geheimdienste und Behörden.

Matt Biddulph
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Matt Biddulph / CC BY-SA 2.0

30. Dezember 2015

30. 12. 2015

0
0

2 min.

Korrektur
Drucken
Sie enthalten einen Katalog des US-Überwachungsequipments der US-Dienste, das genutzt wird um Personen zu lokalisieren, Gespräche abzuhören und mobile Daten abzugreifen.

Die Abhörgeräte geben sich dabei als Basisstation aus, was auch über mehrere Kilometer Entfernung funktionieren soll. Einige der Geräte sollen bis zu 10.000 Handys gleichzeitig überwachen, SMS mitlesen und Dokumente, Adresslisten, Notizen und gelöschte Nachrichten abgreifen können. Laut The Intercept habe es über etwa ein Drittel der verzeichneten Geräte bisher keine öffentlich zugänglichen Informationen gegeben. In den Unterlagen finden sich Preis, Funktionen, Hersteller und technische Spezifikationen des Überwachungsequipments – The Intercept hat den Katalog online gestellt und die Rechtmässigkeit des Einsatzes der jeweiligen Geräte von Anwält_innen kommentieren lassen.

Der Überwachungskatalog stelle dar, wie für militärische und geheimdienstliche Nutzung entwickelte Geräte zunehmend auch bei lokalen Polizeibehörden zum Einsatz kommen. Ihr Einsatz durch die Polizei finde häufig ohne richterliche Kontrolle oder mit zu weit gefassten richterlichen Anordnungen statt und erfasse auch die Daten vieler Unbeteiligter. Zudem werde nicht vollständig offengelegt, wie die Abhörgeräte funktionieren, nicht einmal in Gerichtsverfahren. Nathan Wessler von der American Civil Liberties Union kommentiert:

«It can take decades for the public to learn what our police departments are doing, by which point constitutional violations may be widespread […]. By showing what new surveillance capabilities are coming down the pike, these documents will help lawmakers, judges, and the public know what to look out for as police departments seek ever-more powerful electronic surveillance tools.»

Ein Sprecher des US-Justizministeriums kommentierte die Veröffentlichung lediglich damit, dass solche Geräte nur dann zum Einsatz kommen würden, wenn dies auch rechtlich gedeckt sei. US-Behörden und Geheimdienste äusserten sich nicht zur Enthüllung ihres Abhörkatalogs.

Andrea Jonjic
netzpolitik.org

Dieser Artikel steht unter einer Creative Commons (CC BY-NC-SA 4.0) Lizenz.

Mehr zum Thema...
Mo Riza
Why the commoning of work and labour is a political struggleA people’s redefinition of the economy

01.01.2016

- Social movements across the globe mobilize the commons as non-capitalist economies that are rooted in social relationships and that are motivated by community needs and not by markets.

mehr...
Paris shootings, the day after near the Bataclan.
Selective EmpathyPublic Response to Tragedy is Disproportionate

19.11.2015

- In light of the Paris terror attack that killed over 130, I have some observations to share regarding the social media response.

mehr...
Young man and young woman at M’era Luna Festival.
Beltane CommuniqueCybertribe rising

08.11.2005

- Consider the present situation. The Industrialized World wakes up to flnd itself in a quandary. Perhaps the technological confrontation between the two ideologies

mehr...
WE ARE HERE - 23.01.17 a radioshow by Black-Rose ABOUT are prisons necessary?

27.03.2017 - WE ARE HERE is a radioshow being broadcasted every 2 weeks on mondays on Coloradio (99.3 / 98.4) at 9pm. We are here, a radiowhow where we discuss racism, ...

WE ARE HERE - a radioshow by Black-Rose on repression in Minsk

23.10.2017 - WE ARE HERE is a radioshow being broadcasted every 2. and 4. monday on Coloradio (99.3 / 98.4) at 8pm. We are here, a radiowhow where we discuss racism, ...

Dossier: Drohnen
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Luzern

SentiMACHbar

»regelmässiger Treffpunkt, ohne Konsumzwang »offen für ALLE »zusammen Zeit verbringen »gemütlich »über Gottund die Welt diskutieren »neue Projekte spinnen... jeden 2. und 4. Mittwoch im Monatvon 18:00 bis 23:00 Uhr Im ...

Mittwoch, 27. Mai 2020 - 18:00

Sentitreff, Baselstrasse 21, 6003 Luzern

Event in Hamburg

Anti-Clockwise

Mittwoch, 27. Mai 2020
- 19:30 -

Gaußplatz

Max-Brauer-Allee 220

22769 Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle