UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Das „Netz“ begreifen – in aller Kürze | Untergrund-Blättle

3246

Digital

Die engmaschige Erfassung unserer Interaktionen im Alltag Das „Netz“ begreifen – in aller Kürze

Digital

Das Netz begreifen wir als materielle Infrastruktur der informationellen Vernetzung.

13. Mai 2016
2
0
2 min.
Korrektur
Drucken
Diese umfasst die Hardware der Verkabelung, der Router und der Rechenzentren an zentralen Netzwerkknoten, aber auch die Software zur Steuerung und zur staatlichen und privatwirtschaftlichen Ausleitung, Speicherung und Analyse der Datenströme.

„Die Cloud“, also den von verschiedenen Betreibern angebotenen Festplattenplatz zählen wir inklusive der Verarbeitung der dort abgelegten Daten ebenfalls zum Netz.

Wesentlich für unser Verständnis vom Netz in seiner aktuellen Verfasstheit ist folgende These:

1. Ausbau und Betrieb des Netzes (Hardware und Software) sind mittlerweile untrennbar! eingebunden in eine kapitalistische Ideologie der Vernetzung, dem zwangsweise freiwilligen „Einweben“ von allem und allen in ein Netz der vollständigen Erfassung.

Diese Erfassung ist mehr als „nur“ Ausdruck eines Kontrollwahns, sondern viel weiter gehendes Instrument alltäglicher Steuerung und Lenkung: Wer erhält welche Information? – realisiert über hochgradig individualisierte „Filterblasen“, in denen sich jede von uns bewegt: Wir bekommen bei Facebook, Google, Apple, Amazon und Co von Algorithmen perfekt „auf unsere Bedürfnisse“ zugeschnittene Informationen.

Unser Konsum dieser Informationen und unsere Reaktion darauf, also unsere „Kommunikation“ im erweiterten Sinne dieses Netzes (soziale und mediale Interaktion, Arbeits-, Freizeit-, Einkaufs- und Bewegungsverhalten) wird ebenfalls erfasst und in die Algorithmen eingespeist.

Dies ergibt einen stetig rückgekoppelten Informationsfluss in lauter Mess- und Steuerkreisen – als kleinste Bestandteile in einem komplexen, sich selbst regulierenden (kybernetischen) System. Die Algorithmen bestimmen die Rahmenbedingungen dieser Selbstregulierung, sie sind das Regelwerk für das Messen und Steuern, für den informationellen Zugriff auf uns. Das Ergebnis dieser ständigen Rückkopplung: Unsere persönliche Informations- Filterblase passt sich dynamisch an.

Die stabile Selbstregulierung dieses Systems funktioniert um so besser, je engmaschiger die Erfassung unserer Interaktionen im Alltag erfolgt – also je umfassender unsere Tätigkeiten sowie die uns umgebenden Alltagsgegenstände in dieses Mess- und Steuer-Netz eingebunden sind.

In diesem Sinne trägt das Always-On unserer Smart- Phones, die Erschliessung bislang unvernetzter Regionen, die Etablierung von SmartHome, SmartCars, SmartCities und smarter Bezahlsysteme zur Verfeinerung und damit zur Stabilisierung dieses kapitalistischkybernetischen Netzes bei.

2. Unserer Überzeugung nach lässt sich keine sinnvoll Kapitalismuskritik ohne eine grundsätzliche Technologiekritik formulieren. Antikapitalistische Bewegungen können „das Netz“ nicht mehr als vermeintlich „neutrale Infrastruktur“ begreifen...

anonym / ab

Mehr zum Thema...
Mario Sixtus
Welche Rolle spielt der Mensch in der digitalen Gegenwart?Mikroentscheidungen

10.05.2016

- Niemand kann der digitalen Gegenwart so nah sein, dass er sie als Ganzes erfassen könnte. Daher kann es nur unvollständige Perspektiven und nur unzuverlässige Prognosen geben. Wie entsteht Zukunft unter diesen Bedingungen? Welche Rolle spielen Bewegungen?

mehr...
Mario Sixtus
Kritik eines HeilsversprechensDigital Work: “Die Zukunft der Arbeitswelt liegt in der Cloud”

29.04.2019

- Gemeinsinn, Demokratisierung und Freiheit – nicht weniger versprach der Siegeszug des Internet.

mehr...
Ein wesentliches, durch die algorithmischen Systeme verstärktes Element der neoliberalen Programmatik ist es, individuelles Handeln zu privilegieren und Konkurrenz als zentralen Faktor der Motivation zu betonen.
Nicht neoliberale Programmatik und algorithmische SystemeAlgorithmen, die wir brauchen

18.01.2017

- Automatisierte Entscheidungssysteme prägen unsere Leben schon heute, in Zukunft geht ohne sie gar nichts mehr.

mehr...
Zur Notwenigkeit differenzierter Algorithmuskritik

17.01.2017 - Wir sind jeden Tag mit Algorithmen konfrontiert ohne dass wir uns das vielleicht zu allen Zeiten bewusst machen. Im kollektiven Bewusstsein ist dann ...

Direct Support an der italienisch-französischen Grenze: ’Das Angebot wird angenommen und ist notwendig.’

22.04.2021 - Seit einigen Wochen sind Menschen aus dem Raum Halle an der italienisch-französischen Grenzen mit verschiedenen Bussen unterwegs. Dabei arbeiten sie mit [...]

Dossier: Digitalisierung
Dossier: Digitalisierung
Propaganda
Nachrichtendienstgesetz: Für Dich!

Aktueller Termin in Zürich

Buchvernissage, Der Seiltänzer und weitere Geschichten

Was haben ein Wirtschaftskrimineller, ein Philosoph und drei Dämonen gemeinsam? Richtig! Ihren Auftritt im Sphères und damit eine Einladung zur Buchtaufe der besonderen Art. Die drei Autor:innen Iris Kahry, Stephan Germann und Thomas ...

Dienstag, 18. Januar 2022 - 19:30

Sphères, Hardturmstrasse 66, 8005 Zürich

Event in Wien

Vernissage Anat Stainberg: An everlasting performance

Dienstag, 18. Januar 2022
- 19:00 -

Echoraum

Sechshauser Str. 66

1150 Wien

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle