UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Deine Knete für Grund- und Bürgerrechte | Untergrund-Blättle

2799

Spenden für die Verteidigung von Grundrechten Deine Knete für Grund- und Bürgerrechte

Digital

Es ist ja bald Weihnachten, und bevor ihr alle unter den Weihnachtsbaum verschwindet und Euch die vollen Bäuche haltet, dann denkt doch mal darüber nach, ob ihr einen grösseren Betrag oder eine Fördermitgliedschaft spenden könnt.

Spendenaufruf der digitalen Gesellschaft.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Spendenaufruf der digitalen Gesellschaft. Foto: (CC BY-NC-SA 2.0)

18. Dezember 2015
0
0
2 min.
Drucken
Korrektur
In Sachen Grund- und Bürgerrechte im Digitalbereich empfehle ich eine Doppelspende, damit die Verteidigung von Grundrechten doppelt gestärkt wird – und auf verschiedenen Ebenen.

1. Die Hälfte der Spende an das Medium, das schnell und direkt Informationen zum Thema bringt und immer den Finger in die Wunde des Sicherheitsapparates legt: Netzpolitik.org. Mittlerweile ist die Redaktion auf mehrere Redakteure angewachsen und ist eines der wenigen Medien des Landes, die sich vollkommen leserfinanziert tragen. Damit sind sie nur ihren Leser:innen verpflichtet und keinem Anzeigenkunden oder sonstigen Einflüssen. Das ist geil und die Zukunft für aktivistischen Journalismus.

Damit noch mehr investigative Geschichten kommen und die Arbeit langfristig gesichert ist: Legt einen Dauerauftrag an. Hier gehts zur Spendenseite von netzpolitik.org.

2. Spendet an die Digitale Gesellschaft. Die machen nämlich wichtige Lobbyarbeit im Hintergrund, die sonst vollkommen untergeht bzw. den Lobbyisten von Industrie und Sicherheitsapparat überlassen bleibt. In einem Blogpost von Digiges heisst es:

«Der Kampf für ein freies und offenes Internet wird nicht allein mit lautstarkem Protest und öffentlichen Kampagnen im Netz und auf der Strasse geführt.»

«Anhörungen in Parlamenten, Stellungnahmen in Gesetzgebungsverfahren, Konsultationen vor dem Bundesverfassungsgericht, die Entwicklung eigener Gesetzentwürfe und Gespräche mit politischen Entscheidern sind genauso wichtig, um Grund- und Menschenrechte im digitalen Raum zu verteidigen.»

«Diese Herausforderung anzunehmen ist ein Fulltime-Job. Internetindustrie und Sicherheitsapparat schicken eine Armee gut bezahlter Lobbyisten ins Rennen, um Zugang zu Politik, Medien und Verwaltung zu bekommen.»

«Wir bleiben für die digitale Zivilgesellschaft am Ball – mit langem Atem und langfristigen Strategien. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung!»

Hier geht es zur Spendenseite von Digitale Gesellschaft e.V.. Spenden an Netzpolitik und Digiges sind steuerlich absetzbar, weil beide gemeinnützig sind.

Also, los geht´s!

John F. Nebel
metronaut.de

Dieser Artikel steht unter einer Creative Commons (CC BY-NC 2.0) Lizenz.

Mehr zum Thema...
Armin Nassehi, Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München in der Sendung Hart aber fair, Februar 2019.
Armin Nassehi: Muster. Theorie der digitalen GesellschaftSo komplex, so konservativ

23.02.2020

- Der Soziologe Armin Nassehi will ganz innovativ die Digitalisierung erklären: Der Grundgedanke aber ist nicht neu, seine Schlussfolgerungen bestärken letztlich den Status quo.

mehr...
Der digitale FussabdruckEine kurze Anleitung zur Nachhaltigkeit im Digitalen

17.11.2021

- Dieser Ratgeber nimmt sich der «nachhaltigen Digitalisierung» wie der «digitalen Nachhaltigkeit» an.

mehr...
TTIP-Protest in London.
Freihandelsabkommen TiSA, TTIP & CETAFatale Auswirkungen auf die digitale Privatsphäre

17.10.2016

- Seit mehreren Jahren wird - jenseits demokratischer Mitbestimmung und Transparenz - über mehrere Freihandelsabkommen verhandelt, die auch die Schweiz betreffen.

mehr...
Grundrechte im Digitalen

29.03.2022 - Die Studienreihe „Grundrechte im Digitalen“ von der Gesellschaft für Freiheitsrechte untersucht, welche Pflichten sich aus Grundrechten für Plattformen und andere Digitalunternehmen gegenüber Nutzer*innen ergeben. Darüber sprachen wir mit Jürgen Behring von der Gesellschaft für Freiheitsrechte.

Spendenaufruf von Netzpolitik.org

18.11.2016 - Um auf netzpolitische Themen aufmerksam zu werden, nutzen auch wir von Radio Corax unter anderem auch oft die Plattform Netzpolitik.org. Die Plattform für digitale Freiheitsrechte macht Leser verständlich und umfassend mit netzpolitischen Themen vertraut.

Dossier: Facebook
Mike Deerkoski
Propaganda
On vous intoxique!

Aktueller Termin in Düsseldorf

Düsseldorfer Tauschring: Frühstück

Der Tauschring Düsseldorf lädt zum Frühstück ein. Infos und Austausch für alle Interessierten

Montag, 6. Februar 2023 - 10:30 Uhr

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Zürich

The Black Angels

Montag, 6. Februar 2023
- 19:00 -

Dynamo (Saal)

Wasserwerkstrasse 21

8006 Zürich

Mehr auf UB online...

12. Februar: Tag des Aufstands gegen den Austrofaschismus.
Vorheriger Artikel

Gedenken heisst kämpfen!

Tag des Aufstands gegen den Austrofaschismus

Räumung eines sogenannten Tripods in Lützerath, Januar 2023.
Nächster Artikel

Der Protest und die Grünen

Ist Lützerath tot?

Untergrund-Blättle