UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Keine Auslieferung von Julian Assange - aber auch kein Fall für die Pressefreiheit? | Untergrund-Blättle

537026

ub_audio

Podcast

Politik

Keine Auslieferung von Julian Assange - aber auch kein Fall für die Pressefreiheit?

Mit Spannung wurde diese Woche das Urteil über die Auslieferung von Julian Assange an die USA erwartet.

Das Gericht in London entschied nun am Montag, dass Julian Assange nicht an die USA ausgeliefert werden darf. Zu einer Freilassung kommt es dennoch nicht, da das Gericht den Antrag auf Freilassung gegen Kaution am 6. Januar zurückwies. In den USA drohen Assange 175 Jahre Haftstrafe wegen Verstosses gegen den Espionage Act von 1904. Dasselbe Gesetz mit dem auch Edward Snowden verfolgt werden soll. In der Urteilsbegründung erkannte die Richterin die mögliche politische Verfolgung Assanges durch die USA nicht an und damit auch nicht die politische Dimension des Falles für die Pressefreiheit weltweit. Sie berufte sich ausschliesslich auf den gesundheitlichen Zustand von Julian Assange, der stark suizidgefährdet ist. Reporter ohne Grenzen und weitere NGO's sehen in diesem Prozess einen Präzedenzfall und eine Abschreckungstaktik, der die Arbeit von investigativen Journalist*innen und den Schutz von Whistleblower*innen weltweit gefährdet. Julian Assange ist Mitbegründer der Enthüllungsplattform Wikileaks über die die Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen der USA im Irak und Afghanistankrieg veröffentlicht wurden. Wir sprachen mit Juliane Matthey von Reporter ohne Grenzen über den Fall Julian Assange sowie dessen Tragweite und Bedeutung auch für die Pressefreiheit.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 01.01.1970

Länge: 14:01 min. Bitrate: 221 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Inside Wikileaks – Die fünfte Gewalt - Rezension zum Film von Bill Condon (08.03.2016)Wie die schwedischen Behörden die Vergewaltigungsanzeige gegen Julian Assange fälschten - Wie sich Journalisten täuschen liessen (26.02.2020)Die Kampagne der USA gegen WikiLeaks - WikiLeaks - der Staat verfolgt seine Idealisten (14.10.2012)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Free Assange.
Die politische Verfolgung von Wikileaks-Gründer Julian AssangeUno-Sonderberichterstatter für Folter findet langsam Gehör im Falle Assange

21.02.2020

- Ende Februar beginnt in London das Verfahren über die Auslieferung Julian Assanges an die USA. Die Untersuchungsergebnisse von Nils Melzer in seiner Funktion als Uno-Sonderberichterstatter für Folter sind erdrückend. Öffentlicher Protest scheint nötiger denn je.

mehr...
Das BelmarshGefängnis in London, in dem Julian Assange seit 17 Monaten inhaftiert ist.
Langsames Sterben in BelmarshJulian Assange: „Sie töten ihn langsam“

23.11.2020

- Hans Rauscher, führender Kolumnist der österreichischen Tageszeitung Der Standard – er sei hier stellvertretend genannt für viele andere, die ähnlich denken – irrt leider, wenn er zwar einräumt, dass es bei dem Fall Julian Assange skandalöse Vorgänge gebe, gleichzeitig aber in dem Australier kein Symbol einer bedrohten Pressefreiheit sehen will.

mehr...
Julian Assange im Jahr 2009 in Kopenhagen.
Julian Assange spielt auf Zeit – London auchPolizei-Bewachung rund um die Uhr

24.07.2013

- Seit genau einem Jahr lebt der Wikileaks-Gründer Julian Assange in der Botschaft Ecuadors in Grossbritannien. Das kann so noch lange weitergehen.

mehr...
Der Auslieferungsfall Julian Assange - ein Interview mit Tatjana Geschwendt

13.01.2021 - Ein Londoner Gericht hat vorerst die Auslieferung von Julian Assange an die USA verhindert. Die Menschenrechtsaktivistin Tatjana Geschwendt erläutert im [...]

Julian Assange: Prozess Update

13.11.2020 - Julian Assange - bei dem Namen denkt man an Pressefreiheit, an Whistleblowing, konkret an die Plattform Wikileaks, deren Gründer Julian Assange ist. ...

Aktueller Termin in Berlin

Rote Hilfe Beratung/Sprechstunde Berlin-Neukölln

Wir bieten zur Zeit drei Sprechstunden in Berlin an.Dort könnt ihr  Unterstützungsanträge stellen, euch zu Strafbefehlen, Anklageschriften, Briefen der Polizei, dem Organisieren von Solikreisen, oder anderen Repressionsthemen ...

Mittwoch, 3. März 2021 - 18:30

Lunte, Weisestraße 53, 12049 Berlin

Event in Basel

Fil Bo Riva

Mittwoch, 3. März 2021
- 21:00 -

Kaserne

Klybeckstrasse 1b

4057 Basel

Trap
Untergrund-Blättle