UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Francis Seeck, Brigitte Theissl (Hg.): Solidarisch gegen Klassismus | Untergrund-Blättle

6067

Francis Seeck, Brigitte Theissl (Hg.): Solidarisch gegen Klassismus Organisieren, intervenieren, umverteilen

Sachliteratur

Die Klassengesellschaft ist Realität. Umso wichtiger ist es, über Klasse zu sprechen, gemeinsam Klassenkämpfe zu organisieren und gegen Klassismus aktiv zu werden.

Francis Seeck, Brigitte Theissl (Hg.): Solidarisch gegen Klassismus.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Francis Seeck, Brigitte Theissl (Hg.): Solidarisch gegen Klassismus. Foto: Infrogmation (CC BY-SA 2.0 cropped)

27. Oktober 2020
3
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund von Klassenherkunft oder Klassenzugehörigkeit und begrenzt den Zugang zu Wohnraum, Bildungsabschlüssen, Gesundheitsversorgung, Macht, Teilhabe, Anerkennung und Geld.

Mit Solidarisch gegen Klassismus liegt ein erster deutschsprachiger Sammelband zum Thema vor. Die Bandbreite der 26 Texte reicht von aktivistischen Erfahrungen über theoretische Diskussionen bis hin zu persönlichen Essays. Manche sind wütend, andere eher fragend, viele persönlich, einige nüchtern beschreibend oder analytisch, andere poetisch.

Die Beiträge diskutieren Strategien gegen Klassismus in politischen Zusammenhängen, in Bildungseinrichtungen und gegen Scham; sie berichten von antiklassistischen Interventionen in der Frauen- und Lesbenbewegung und vermitteln Möglichkeiten, sich gegen das Jobcenter oder gegen Vermieter*innen zu organisieren.

Die Herausgeber*innen

Francis Seeck* ist Kulturanthropolog*in und Geschlechterforscher*in und arbeitet zu den Themen Klassismus, soziale Ungleichheit und geschlechtliche Vielfalt. 2017 erschien von Francis die Studie „Recht auf Trauer. Bestattungen aus machtkritischer Perspektive“ bei Edition Assemblage. Zurzeit ist Francis Seeck Vertretungsprofessor*in an der Hochschule Neubrandenburg im Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung.

*Brigitte Theissl* ist Redakteurin beim feministischen Magazin an.schläge und schreibt für verschiedene Medien (u.a. für dieStandard). Als Journalistin und Erwachsenenbildnerin arbeitet sie zu den Themen queer-feministische Bewegungen, Innenpolitik, Netzkultur, soziale Ungleichheit und Klassismus. Im Herbst erscheint »Klassenreise. Wie die soziale Herkunft unser Leben prägt« von Betina Aumair und Brigitte Theissl im ÖGB-Verlag.

pm

Francis Seeck, Brigitte Theissl (Hg.): Solidarisch gegen Klassismus – organisieren, intervenieren, umverteilen. Unrast Verlag, Münster 2020. 280 Seiten, ca. 22.00 SFr, ISBN 978-3-89771-296-6

Mehr zum Thema...
Francis Seeck, Brigitte Theissl (Hg.): Solidarisch gegen Klassismus.
Francis Seeck, Brigitte Theissl (Hg.): Solidarisch gegen KlassismusUnsere Stimmen gegen eure Privilegien

09.04.2021

- „What's classy if you're rich but trashy if you're poor?“ fragte ein_e Reddit-User_in 2015. Die unzähligen Antworten reichen von „Geld vom Staat kriegen“ über „in einem Hotel wohnen“ bis hin zu „gebrauchte Kleidung tragen“.

mehr...
Andreas Kemper: Klassismus.
Andreas Kemper/Heike Weinbach: Klassismus - Eine EinführungAntiklassistische Perspektiven

21.04.2016

- Das Buch ermöglicht Zugänge zu Klassismus-Konzepten.

mehr...
Dortmund, im Februar 2002Schreiblust-Verlag Andreas Schröter gegründet

19.02.2002

- Vor einem Jahr - am 6. Februar 2001 - wurde das Online-Literatur-Projekt Schreib-Lust-Verlag ins Leben gerufen.

mehr...
Brigitte Theissl - Klassismus und Medien

29.06.2021 - "Solidarisch gegen Klassismus – organisieren, intervenieren, umverteilen“ - so heisst das neuste Buch, welches von Francis Seek und Brigitte Theissl herausgegeben wurde. Der Sammelband ist im April erschienen und versteht sich als eine Analyse und Anleitungen für konkrete anti-klassistische Praxis.

Brigitte Theissl - Klassismus und Medien

29.06.2021 - "Solidarisch gegen Klassismus – organisieren, intervenieren, umverteilen“ - so heisst das neuste Buch, welches von Francis Seek und Brigitte Theissl herausgegeben wurde. Der Sammelband ist im April erschienen und versteht sich als eine Analyse und Anleitungen für konkrete anti-klassistische Praxis.

Dossier: Klassismus
Helgi Halldórsson
Propaganda
Class War - Just do it

Aktueller Termin in Freiburg im Breisgau

Überleben trotz Geld. Austauschcafé finanzielle Perspektiven/Möglichkeiten für politisch Aktive

Lohnarbeit. Kollektives Augen-verdrehen. Grund abends früher zu gehen, morgens früher aufzustehen und für viele politisch aktive Menschen eine ungeliebte Notwendigkeit um politische Arbeit möglich zu machen. Oder ein Grund, ab einem ...

Dienstag, 29. November 2022 - 18:00 Uhr

KTS - Kulturtreff in Selbstverwaltung, Basler Straße 103, 79100 Freiburg im Breisgau

Event in Zürich

Gashi

Dienstag, 29. November 2022
- 21:00 -

X-TRA

Limmatstrasse 118

8031 Zürich

Mehr auf UB online...

Axel-Springer-Neubau in Berlin am 1. Juli 2019.
Vorheriger Artikel

Auch im „freien Westen“ wird die Öffentlichkeit reguliert

Staatstreue Mainstream-Medien und ihre Dissidenten

Strassenblockade in München am 21. November 2022.
Nächster Artikel

Der friedliche Protest lässt sich nicht wegsperren!

Weitere Menschen auf Münchens Strassen

Untergrund-Blättle