UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Unheilige Allianzen: Black Metal zwischen Satanismus, Heidentum und Neonazismus | Untergrund-Blättle

4320

Christian Dornbusch: Unheilige Allianzen Black Metal zwischen Satanismus, Heidentum und Neonazismus

Sachliteratur

Nach den vielen Neonazikonzerten in Deutschland und der Schweiz häufen sich Fragen wie: Was genau ist Rechts.

Die norwegische Extreme-Metal-Band «Taake» am Hellfest 2009 in Clisson, Frankreich.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Die norwegische Extreme-Metal-Band «Taake» am Hellfest 2009 in Clisson, Frankreich. Deren Sänger Ulvhedin Hoest trat am 20. März 2007 im Essener Club Turock mit einem auf die Brust gemalten Hakenkreuz auf. / Vassil (CC BY 3.0 cropped)

25. November 2007
0
0
1 min.
Drucken
Korrektur
Christian Dornbusch und Jan Raabe geben in ihrem Buch «RechtsRock - Bestandsaufnahme und Gegenstrategien» einen Überblick. Auch wenn das Buch schon etwas länger her erschienen ist, es ist immer noch ein sehr gutes Nachschlagewerk und ein Informationsspeicher über die Rechtsrock-Szene. Welche Bands zählen zu diesem Genre? Wovon handeln die Liedtexte?

Christian Dornbusch und Jan Raabe geben in ihrem Buch «RechtsRock - Bestandsaufnahme und Gegenstrategien» einen Überblick. Auch wenn das Buch schon etwas länger her erschienen ist, es ist immer noch ein sehr gutes Nachschlagewerk und ein Informationsspeicher über die Rechtsrock-Szene.

Wer sich indes detaillierter über die extreme Rechte in der Black Metal-Szene informieren möchte, liest das Buch des Autorenduos Christian Dornbusch und Klaus-Peter Killguss. Sie skizzieren die Szene und ihre teils schwierige Abgrenzung zum Neonazismus.

antifa.ch

Christian Dornbusch: RechtsRock – Bestandsaufnahme und Gegenstrategien. Unrast, 2002. 540 Seiten, ca. 29.00 SFr ISBN: 978-3-89771-808-1

Christian Dornbusch: Unheilige Allianzen – Black Metal zwischen Satanismus, Heidentum und Neonazismus. Unrast, 2007. 352 Seiten, ca. 24.00 SFr ISBN: 978-3897718173

Dieser Artikel steht unter einer Creative Commons (CC BY-NC-ND 3.0) Lizenz.

Mehr zum Thema...
Der österreichische Politiker Heinz-Christian Strache bei einer Wahlkampfveranstaltung der FPÖ am 18.
Die Macht der deutschnationalen BurschenschafterHans-Henning Scharsach: Strache im braunen Sumpf

23.08.2013

- Hans-Henning Scharsach, österreichischer Experte für Rechtsextremismus und Neonazismus, Autor der Bestseller ’Haiders Kampf’, ’Haiders Clan’ und weiterer Bücher, befasst sich in seinem neuesten Werk mit der FPÖ und deren Chef Heinz-Christian Strache.

mehr...
Blackmetal-Konzert in Schweden.
Szene und MusikDark Wave, Blackmetal und extreme Rechte

21.11.2005

- Weder der Dark Wave noch der Blackmetal lassen sich auf bestimmte Elemente reduzieren. Die Wurzeln des Dark Wave finden sich in dem englischen New Wave, welcher Ende der 70-er Jahre in eine düsterere, schwerfälligere Richtung interpretiert wurde.

mehr...
Marieke Kuijjer
Dayal Patterson: Black MetalGrundlagenforschung an den Ufern der Black-Metal-Ursuppe

29.01.2019

- Braucht die Welt noch ein Buch über Black Metal?

mehr...
„RechtsRock - Made in Thüringen“ - Gespräch mit dem Autor Jan Raabe

17.09.2013 - Seit der Wende existieren in Thüringen eigene RechtsRock-Bands, Firmen, die derartige Musik produzieren und eine breite Szene, die die CDs und ...

Interview zu dem Buch ´Und morgen?-Extreme Rechte in Sachsen´

06.05.2009 - Kerstin Köditz stellt ihr Buch ´und morgen? extreme rechte in sachsen´ vor, das Anfang des Jahres im Verbrecher Verlag erschienen ist. In ihrem ...

Dossier: RAF
Dossier: RAF
Propaganda
Black Lives Matter

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Marxistische Studienwoche 2022: Krieg und Frieden.

Eine neue Ära neoimperialistischer Weltmachtkonflikte? Frankfurt/Main, 15.–18. August 2022

Montag, 15. August 2022 - 14:00 Uhr

Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt am Main

Event in Hannover

THE DECLINE

Montag, 15. August 2022
- 21:00 -

Nordstadtbraut

Engelbosteler Damm

30167 Hannover

Mehr auf UB online...

Gewalt und Polizei von Sylvain Monney.
Vorheriger Artikel

Züri brännt: Texte zur Bewegung

Gewalt und Polizei - Interview mit Sara Schaer

Wladimir Selenskij, April 2022.
Nächster Artikel

Kritik von Amnesty International und Leaks aus dem Verteidigungsamt

Ist Selenskij bald weg vom Fenster?

Untergrund-Blättle