UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Alfred J. Noll: John Locke und das Eigentum | Untergrund-Blättle

5302

buchrezensionen

ub_article

Buchrezensionen

Alfred J. Noll: John Locke und das Eigentum Gleichheit und Ungleichheit

Sachliteratur

Niemand hat „property“ so stark in den Mittelpunkt seiner Überlegungen gerückt wie John Locke (1632-1704).

Der englische Philosoph und Vordenker der Aufklärung John Locke.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Der englische Philosoph und Vordenker der Aufklärung John Locke. / (PD)

26. Februar 2019

26. 02. 2019

1
0
2 min.
Korrektur
Drucken
Und kaum jemand hat ihn wohl so akribisch rezipiert wie Alfred Noll. Man kann hier nachlesen, wie und dass Freiheit und Unfreiheit, Gleichheit und Ungleichheit zusammenpassen, warum das „konservative Alltagsgerede“ (S. 17) zum Privateigentum Konsens geworden ist, es als „einzig mögliche und vernünftige Form der Vergesellschaftung ausgegeben wird“ (S. 61).

Der Darstellung der Theorie ist eine ausführliche historische Erzählung beigegeben. Nicht nur dadurch erlangt das Werk eine Lebendigkeit, stellenweise sogar eine Leichtigkeit, wie sie in wissenschaftlicher Literatur selten geworden ist. Vielleicht hätte man einige längere Fussnoten in den Haupttext nehmen können. Das hätte den Lesern fortwährende Etagenwechsel erspart. Aber das ist ein formaler Einwand, kein inhaltlicher. Die Qualität der Abschweifungen ist durchaus gegeben.

Auch wenn Alfred J. Noll 2016 den Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik erhalten hat, heisst das nicht, dass das ein schlechtes Buch ist. Nicht alles, was naheliegend ist, ist auch der Fall. Im Gegenteil. Es ist klug argumentiert und gut geschrieben. Der Band ist frei vom Jargon juristischer Schreibe. Noll doziert nicht von einem abgehobenen Status, keineswegs verschliesst er sein Werk in einer hermetischen Kammer. Nicht nur juristisch und politisch, sondern auch literarisch ist der Autor geschult. Obwohl geschult nicht ganz richtig ist, da es eine solche Schule abseits der Selbstschulung heute nicht gibt. Der Alfi ist also alles andere als ein Depp, indes was macht er bei Peter Pilz?

Franz Schandl
streifzuege.org

Alfred J. Noll: John Locke und das Eigentum. Mandelbaum Verlag 2016. 346 Seiten. ca. 22.00 SFr., ISBN: 978-3854766551

Mehr zum Thema...
Das Insistieren von Julien Assange darauf, dass Quellenmaterial veröffentlicht wird, soll für möglichst viele Akteure die Voraussetzung schaffen, dieses Material in ihre eigenen Projekte einzubauen, seien das journalistische, strafrechtliche oder politische.
Was Künstler und Hacker gemeinsam haben – und was nichtFreiheit und Autorschaft

19.02.2015

- Künstler und Hacker verkörpern zwei eigenwillige Formen von Autorschaft. Sie zeigen, was es bedeutet heute als autonomer Produzent, und nicht etwa als Auftragnehmer, tätig zu sein.

mehr...
Obdachloser in den Strassen von San Francisco.
Anthony B. Atkinson: UngleichheitUmwälzung statt Umverteilung

27.02.2020

- Anthony B. Atkinson (1944 - 2017) war Professor für Wirtschaft an den Universitäten Essex, Cambridge, London und [...]

mehr...
Max Stirner.
Max Stirner: Der Einzige und sein EigentumDer „Einzige“ und seine Studienausgabe

28.07.2019

- Der Karl Alber Verlag legt mit Stirners „Der Einzige und sein Eigentum“ (1844) einen Klassiker der Philosophie und der Geschichte des herrschaftskritischen Denkens in ansprechender Form auf.

mehr...
Rechtsstaatlichkeit und Freiheitsrechte in Zeiten der Corona-Krise

20.04.2020 - Der Jurist und Ex-Politiker Alfred Noll im Gespräch mit Jörg Stöger (Freies Radio Salzkammergut) und Nachrichten aus dem Terrarium, ein Beitrag von ...

’Die Gewerkschaften sind der wichtigste Hebel für geringere Armut und grössere Gleichheit.’ | Interview mit [...]

08.11.2016 - Armut - das ist ein so altes Problem, dass sich eigentlich kaum noch jemand darüber aufregen kann. Alle haben schon davon gehört. Alle wissen, worum es ...

Dossier: Punk
Propaganda
graphicresistance  Malcolm XFreedom

Aktueller Termin in Dortmund

Black Pigeon geöffnet

Dienstags haben wir von 13-17 Uhr ohne Programm geöffnet. Kommt vorbei, falls ihr Kaffee, Bücher oder vegane Lebensmittel aus unserem Sortiment braucht! Gerne könnt ihr auch vor Ort Bücher bestellen oder abholen oder auch weiterhin ...

Dienstag, 24. November 2020 - 13:00

Black Pigeon, Scharnhorststrasse 50, 44147 Dortmund

Event in Berlin

Sama ist ab jetzt wieder offen. Wie gewohnt ...

Dienstag, 24. November 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle