UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Hans-Ludwig Grabowski: Das Geld des Terrors | Untergrund-Blättle

40

buchrezensionen

ub_article

Buchrezensionen

Hans-Ludwig Grabowski: Das Geld des Terrors Baustein im System des nationalsozialistischen Terrors

Sachliteratur

Ein epochales Werk ist Hans-Ludwig Grabowski gelungen! In seinem Buch «Das Geld des Terrors: Geld und Geldersatz in deutschen Konzentrationslagern und Ghettos 1933 bis 1945», setzt er sich mit einem ganz finstereren Kapitel deutscher Geschichte auseinander.

Wachturm im Konzentrationslager Auschwitz, Polen.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Wachturm im Konzentrationslager Auschwitz, Polen. / user 2003 (CC BY-SA 3.0 unported - cropped)

15. September 2010

15. 09. 2010

2
0
2 min.
Korrektur
Drucken
Vor 70 Jahren wurde man in Deutschland noch rechtmässig vergast oder ins Konzentrationslager gesteckt, wenn man die falsche Herkunft hatte oder an Karl Marx glaubte.

Mit dem totalen Krieg und dem massenhaften Einsatz von Häftlingen als Arbeitssklaven, vor allem in der Rüstungsindustrie, erreichte die Verwendung von Geldersatz in den Lagern und Ghettos des Dritten Reichs ihren Höhepunkt. Geld oder Gutscheine sollten die Arbeitssklaven motivieren. Mit ihnen konnten sie bspw. zusätzliche Essensrationen oder Zigaretten erwerben. Erstmals hat sich nun ein Historiker an eine umfangreiche Katalogisierung dieses Bereiches der Geldwirtschaft herangewagt.

Historischen Hintergründe werden ambitioniert aufgeklärt, Fakten erklärt. Als Grundlage seiner Aufarbeitung dienten dem Autor die bedeutende zeitgeschichtliche Sammlung des bekannten Berliner Sammlers und Forschers Wolfgang Haney. Zusammen mit historischen Belegen aus weiteren Sammlungen und Archiven konnten zahlreiche Erkenntnisse gewonnen werden.

Dadurch ist eine völlig neuartige Dokumentation zu einem wichtigen Baustein im System des nationalsozialistischen Terrors entstanden, die für überraschende Einblicke und erschütternde Momentaufnahmen aus den Erinnerungen von Zeitzeugen und der Bürokratie der Vernichtung sorgt. Eine längst überfällige Arbeit, ein ganz grandioses Buch, dass in die Bibliothek jedes Alphabeten gehört.

Hans-Ludwig Grabowski sammelt bereits seit seiner Kindheit historische Geldscheine und ist als Autor zahlreicher Bücher und Artikel zu Banknoten und Notgeld bekannt. Er ist als Redakteur und Fachautor tätig und gilt als einer der profiliertesten Geldscheinexperten Deutschlands. 2004 wurde er mit dem international bedeutenden Vreneli-Preis für aussergewöhnliche numismatische Leistungen im Bereich Journalismus und Publizistik geehrt.

an

Hans-Ludwig Grabowski: Das Geld des Terrors. Geld und Geldersatz in deutschen Konzentrationslagern und Ghettos 1933 bis 1945. 456 Seiten, Battenberg Verlag 2008, ca. 23.00 SFr, ISBN 978-3866460409

Mehr zum Thema...
EuroScheine auf einem Din A 4 Blatt.
Finanzwirtschaft und SystemzwangWie kommt die Welt nur weg vom Geld?

08.07.2015

- Ein aktueller Witz über Griechenland – ein Kabarettist gibt ihn im Ersten Deutschen Fernsehen zum Besten – geht so: Hans hat vier Äpfel. Er isst neun… Und das war er schon, der Witz.

mehr...
Protestaktion in Mexiko gegen den Feminicid in Ciudad Juárez.
TerrorZones: Gewalt und Gegenwehr in LateinamerikaDie dunklen Seiten des Menschseins

23.05.2016

- Das Buch „TerrorZones“ spürt der Grausamkeit, dem Sadismus, dem Terror von Menschen an anderen Menschen einerseits und dem Schmerz und der Verzweiflung der zurückbleibenden Angehörigen andererseits nach. Gezeigt werden verschiedene Gesichter des Terrors.

mehr...
Svilen.milev
Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des GeldsystemsDer nächste Crash ist programmiert

07.03.2016

- Seit der Finanzkrise 2008 haben es die Staaten versäumt, echte System-Änderungen einzuleiten.

mehr...
DOK Leipzig 2019: Zustand und Gelände – ein Filmgespräch mit Ute Adamczewski

05.11.2019 - Die Aufarbeitung des nationalsozialistischen Terrors nimmt in der Erinnerungskultur in Deutschland einen prominenten Platz ein. Doch ein wesentlicher ...

Menschenrechte in Zeiten des Terrors - Buchvorstellung

07.08.2007 - Im April ist das Buch ´MENSCHENRECHTE IN ZEITEN DES TERRORS. Kollateralschäden an der 'Heimatfront'´ von Dr. Rolf Gössner, ...

Dossier: Facebook
Dossier: Facebook
Propaganda
Religion und Krieg

Aktueller Termin in Bielefeld

Öffnungszeit | Infoladen Anschlag

Infoladen: https://infoladenanschlag.wordpress.com/ EA: https://infoladenanschlag.wordpress.com/ea/ (Kontakte und PGP-Keys gibt es auf der Seite)

Donnerstag, 24. Juni 2021 - 19:00

Infoladen Anschlag, Heeper Str. 132, 33607 Bielefeld

Event in Hamburg

Transforming Transmission

Donnerstag, 24. Juni 2021
- 19:00 -

MS Stubnitz

Kirchenpauerkai Baakenhafen 26

20457 Hamburg

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle