UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Tahir Della von der ISD über Dekolonisierung | Untergrund-Blättle

Tahir Della von der ISD über Dekolonisierung

Am 26. November jährte sich das Ende des deutschen Kolonialreiches in Afrika, Ozeanien und Asien zum 100. Mal. Aus diesem Anlass hat das bundesweite Netzwerk zur Dekolonisierung der Erinnerungskultur eine Erklärung verfasst. Darin fordert das Bundesnetzwerk die Anerkennung von Kolonialismus als Unrechtsherrschaft. Eine der Initiativen, die diese Erklärung unterzeichnet haben ist die ISD, die Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland. In dem Interview erklärt der Pressesprecher der ISD, Tahir Della, zunächst worum es in der Erklärung des Bundesnetzwerkes zur Dekolonisierung geht.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 26.11.2018

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Afrikanische Flüchtlinge im Mittelmeer, August 2016.
Nur Papiertiger?Die „neue“ deutsche Afrikapolitik

15.03.2017

- Die deutschen Pläne zur Förderung der Entwicklung in Afrika und zur Bekämpfung von Fluchtursachen drohen bereits im Ansatz zu scheitern.

mehr...
Busstation Lagos, Nigeria, Januar 2019.
Deutschland und Europa als fairer Akteure gegenüber AfrikaAfrika endlich ernst nehmen

01.04.2019

- Seit dem sogenannten Flüchtlingssommer von 2015 überbieten sich deutsche Ministerien mit Afrikaplänen. Aus dem BMZ kam der Marshallplan mit Afrika, aus dem Finanzministerium die Compacts with Africa, aus dem Wirtschaftsministerium die Initiative Pro! Das Überwinden von Fluchtursachen ist dabei zu einem Mantra in der deutschen Afrikapolitik geworden.

mehr...
Keith Alexander, Chef der National Security Agency (NSA).
Das Ende der PrivatsphäreÜberwachung, Totalkontrolle und tödlicher Irrtum

24.10.2013

- Staatsmacht oder «digitale» Marktmacht: Mit «Big Data» arbeiten beide an der totalen Kontrolle der Menschen zu ihren Zwecken.

mehr...

Aktueller Termin in München

Kunst und revolutionäre Politik

Bereits seit dem späten 19. Jahrhundert existiert eine historische Verbindung zwischen Künstlern und „dissidenten“ Strömungen innerhalb der revolutionären (Arbeiter-)Bewegung. Während dies Ende des 19. Jahrhunderts die „Arts ...

Dienstag, 15. Oktober 2019 - 18:00

Gewerkschaftshaus München (DGB-Haus), Schwanthalerstr. 64, München

Event in Bern

Von Wegen Lisbeth

Dienstag, 15. Oktober 2019
- 21:00 -

Reitschule


Bern

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle