UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Das begräbnis des grundrechts auf asyl | Untergrund-Blättle

530409

audio

ub_audio

Das begräbnis des grundrechts auf asyl

Diese Woche wird bei zip-fm ein Themenschwerpunkt die Migration sein. Wir werden das Thema aus verschiedenen Richtungen betrachten. Anfangs gehen wir einige Jahre zurück, 1993 wurde in Deutschland das Recht auf Asyl faktisch abgeschafft. Dem voraus ging eine rassistische Medienkampagne und Brandanschläge und Belagerungen, teils, wie in Rostock-Lichtenhagen über mehrere Tage hinweg. In einem weiteren Beitrag werden wir uns der EU- Flüchtlingspolitik zuwenden. Ausserdem werden wir den bezug des im kommenden juni in heiligendamm stattfindenden G8 gipfels zum thema migration betrachten. ................... zunächst aber zur abschaffung des grundrechtes auf asyl : soweit zum begräbnis des grundrecht auf asyl, die dokumentation der anirassistischen initiative kann man unter der adresse: http://www.anti-rar.de/doku/ lesen.

Creative Commons Logo

Autor: fredi


Radio: radio flora
Datum: 18.12.2006

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Drei Flüchtlingsboote bei der Ankunft auf der Insel Lesvos, Griechenland.
Dokumentarfilm von Jakob PreussAls Paul über das Meer kam

26.08.2017

- „Als Paul über das Meer kam“ erzählt exemplarisch anhand eines Flüchtlings die gesamte Odyssee vom gefährlichen Aufbruch bis zum bürokratischen Monster Asylantrag.

mehr...
FrontexEinsatz der niederländischen Armee, August 2015.
Festung Europa revisitedBernd Kasparek: Europas Grenzen: Flucht, Asyl und Migration

04.12.2019

- Kaspareks Einführung bietet eine barrierearme chronologische Analyse der gemeinsamen europäischen Migrations- und Asylpolitik der letzten Jahrzehnte.

mehr...
Grenze zwischen Mexiko und den USA südlich von San Diego.
In Mexiko wird (wieder) über globale Solidarität gesprochen„Let‘s migrate the system“

13.12.2018

- Während die Welt über die MigrantInnenkarawane diskutierte, die sich aus Süd- und Zentralamerika ihren Weg Richtung Norden bahnt, fand knapp 1.900 Kilometer südlich des tödlichsten Migrationskorridors der Welt zwischen den USA und Mexiko das achte Weltsozialforum zum Thema Migration statt: Mehr als 1.600 TeilnehmerInnen aus über 60 Ländern der Welt fanden sich unter dem Motto „Let‘s migrate the system“ in Mexikos Hauptstadt zusammen.

mehr...
Antira-politik heute

21.12.2006 - Moderation fuer zip-fm: in den vergangenen tagen haben wir bei zip-fm aus verschiedenen blickwinkeln das thema migration betrachtet. wir sind zurück ...

Warum zum Castor fahren? Ein Castorgegner erzählt...

01.11.2008 - Kleines Gespräch über Motivationen und Hintergründe eines Aktivisten auch dieses Jahr wieder zu den Protesten gegen den Castortransport nach Gorleben ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle