UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Alles Aggro? Interview mit mit Dietmar Meinel von cultures interactive über Bushido und die aktuelle Diskussion um Gewaltverherrlichung in der Musik. | Untergrund-Blättle

529356

ub_audio

Alles Aggro? Interview mit mit Dietmar Meinel von cultures interactive über Bushido und die aktuelle Diskussion um Gewaltverherrlichung in der Musik.

Am vergangenen Wochenende organisierte die Jugendzeitschrift BRAVO in Berlin ein Konzert gegen Jugendgewalt und 100.000 Menschen kamen. Umstrittener Stargast des Abends war der Berliner Brachialrapper Bushido. Doch Textzeilen wie ´Berlin wird wieder hart, denn wir verkloppen jede Schwuchtel´ sind nicht nur homophob, sondern lassen auch berechtigte Zweifel aufkommen, ob ihr Sänger als Botschafter gegen Gewalt geeignet ist. Dennoch bleibt die Frage, warum Bushido bei Jugendlichen so beliebt ist. Radio FREI sprach mit Dietmar Meinel von cultures interactive über Bushido und die aktuelle Diskussion um Gewaltverherrlichung in der Musik. Zunächst wollten wir jedoch wissen, was sich genau hinter cultures interactive verbirgt ABMOD Das war Dietmar Meinel von cultures interactive. Mehr zum Verein und zum erwähnten Workshop findet ihr unter: www.cultures-interactive.de. Festzuhalten bleibt, dass in einer Gesellschaft wohl einiges verkehrt läuft, wenn schwulen- und frauenfeindliche Musik unter Jugendlichen so populär ist.

Creative Commons Logo

Autor: Frank


Radio: Radio F.R.E.I.
Datum: 30.08.2007

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

«Abendspaziergang» rund um das Sperrgebiet der Gerhart Hauptmann Schule an der Ohlauer Strasse in Berlin Kreuzberg, Juni 2014.
Vom Oranienplatz in die OperInterview mit der Band Antinational Embassy

29.03.2017

- Die Band Antinational Embassy gründete sich Anfang 2013 in der damals besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin Kreuzberg. Die Besetzung hat sich im Laufe der Zeit immer wieder geändert.

mehr...
Kollegah in München 2015.
Tobias Ernsing: Ich kann schlafen, wenn ich tot binVom Tellerwäscher zum Gangsta-Rapper

22.03.2018

- HipHop war ein Kind der Rebellion. Aggressiver Ausdruck gegen Unterdrückung, Diskriminierung und Ungleichheit.

mehr...
Watergate Club in Berlin.
Rezension zum Film von Stefan Westerwelle und Patrick SchuckmannLose Your Head

02.11.2015

- Tief hinein in das anonyme Nachtleben Berlins lässt uns der Independentfilm Lose Your Head tauchen. Der Thrillerteil um einen verschwundenen Jugendlichen ist nur teilweise geglückt, die hypnotische Stimmung ist es dafür umso mehr. „Regel Nummer eins: Frag in Berlin niemanden, was er macht.“ Warum auch? In Berlin scheint niemand etwas zu machen, so der Eindruck, den man in Lose Your Head gewinnt.

mehr...

Aktueller Termin in Hamburg

Wie wir lernen, Kämpfe zu gewinnen - Machtaufbau durch Organizing (3/4)

Vierteilige Lecture-Reihe mit Jane McAlevey (Autorin von "Keine halben Sachen. Machtaufbau durch Organizing"). Heute: "Offene Verhandlungsführung". Die Veranstaltungen können auch einzeln besucht werden.

Dienstag, 19. November 2019 - 18:00

Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 60, Hamburg

Event in Berlin

Relate

Dienstag, 19. November 2019
- 17:00 -

Regenbogenfabrik


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle