UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Schüsse vor dem Parlament – 100 Jahre 1.Republik und die unvollendete soziale Revolution in Österreich | Untergrund-Blättle

529148

audio

ub_audio

Schüsse vor dem Parlament – 100 Jahre 1.Republik und die unvollendete soziale Revolution in Österreich

„Der Widerspruch, der die gesamte 1. Republik geprägt hat, ist bereits am 12. November 1918 zutage getreten.“ (Peter Haumer) „Alles Allen! Vor 100 Jahren schalte der Ruf nach Sozialisierung millionenfach. Die Vergesellschaftung der grossen Industrien sollte der erste gewichtige Schritt zu einer tatsächlichen, vor allem auch materiellen Gleichstellung aller Mitglieder der Gesellschaft sein. Die damals aktiven Arbeiter*innen und Soldatenräte galten als politische Form, dies gegen die Reichen und Mächtigen durchzusetzen.“ [Zitat: contraste, Zeitung für Selbstorganisation]. Die revolutionäre Stimmung in Russland, Bayern und Ungarn ist auch auf das heute österreichische Gebiet der zerfallenden Habsburgermonarchie übergeschwappt. Alle Zeichen standen in Richtung „Räterepublik“. Wer in der 1918 ausgerufenen 1. Republik – damals Deutsch-Österreich – an die Macht kommt, war stark umkämpft. Am Tag der Ausrufung der Republik demonstrierten tausende Arbeiter*innen für eine sozialistische Republik. Ihre konkrete Vorstellung: Selbstorganisierung in Form der Rätebewegung. Der Ausgang der Kämpfe war kurze Zeit keineswegs klar und eine andere Welt schien möglich. Peter Haumer hat ein Buch über diese Geschichte geschrieben: Die Geschichte der F.R.S.I. – Die Föderation Revolutionärer Sozialisten „Internationale“. Diese Gruppe wollte 1918 die soziale Revolution in Österreich zur Realität werden lassen. Buch: https://www.mandelbaum.at/buch.php?id=840 Marlies hat mit Peter Haumer über die revolutionären Ereignisse in Österreich vor 100 Jahren gesprochen. In VON UNTEN im Gespräch versuchen beide Licht in eine vergessen Geschichte zu bringen.

Creative Commons Logo

Autor: VON UNTEN-Redaktion


Radio: HelsinkiAT
Datum: 20.11.2018

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Ausrufung der Republik Deutschösterreich, November 1918.
Der Zusammenbruch der Monarchie war eine Zäsur, aber keine RevolutionÖsterreich: Räte und Reste

25.11.2018

- Die Oktoberrevolution hatte auch in Österreich ein breites Echo gefunden. Die Sozialdemokratie forderte ein Friedensabkommen mit dem revolutionären Russland, konnte aber den Diktatfrieden von Brest-Litowsk nicht verhindern.

mehr...
LiveKonzert im Juz Mannheim mit der Band «Chefdenker» am 10.
Meuterei der Matrosen in KielNovemberrevolution und Sozialdemokratie

26.12.2018

- Vor 100 Jahren meuterten Kieler Matrosen, begann die Novemberrevolution und mit ihr der Verrat der Sozialdemokratie.

mehr...
Betriebsversammlung im Petrograder Putilowwerk, 1917.
Über Sowjets in der Russischen Revolution und warum das kein Schnee von gestern ist«Aus der Räte-Idee keinen Fetisch machen!»

04.04.2018

- Unzählige Bücher sind im letzten Jahr zur Russischen Revolution erschienen. Einige davon beschäftigen sich nicht erneut mit den berühmten Figuren und ihren vermeintlich genialen Streichen, sondern wagen etwa eine Geschichte «von unten».

mehr...
Revolution und bewaffnete Aufstände in Deutschland 1918 - 1923 teil 1

13.11.2010 - Bernd langer hat ein gleichnamiges buch geschrieben und erzählt zu dem thema. 1. teil eines überblickes der geschichte der aufstände in der weimarer ...

Vor 100 Jahren: Der Reichsrätekongress

18.12.2018 - Vor 100 Jahren - vom 16. bis zum 20. Dezember 1918 - fand in Berlin der Reichskongress der Arbeiter- und Soldatenräte statt. Es war das eigentliche ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle