UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Capulcu – Künstliche Intelligenz als Machtinstrument | Untergrund-Blättle

528767

audio

ub_audio

Capulcu – Künstliche Intelligenz als Machtinstrument

Vortrag aus dem bestzten Kupferbau der UNI Tübingen Capulcu ist eine Gruppe technologie-kritischer Aktivist*innen und Hacker*innen. In ihren Veröffentlichungen beschäftigen sie sich unter anderem mit den Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz auf das Phänomen der zwischenmenschlichen Sozialität, auf die Möglichkeit sozialer Revolten und die Auswirkungen der Ökonomisierung unterschiedlicher Lebensbereiche durch die Anwendung von Künstlicher Intelligenz durch IT-Konzerne. Bei diesem Vortrag ging es um die Anwendung von Künstlicher Intelligenz durch Herrschende und um die Veränderung der Möglichkeiten dieser durch Künstliche Intelligenz.

Creative Commons Logo

Autor: Resonanz Con(tra)sens

Radio: WW-TÜ Datum: 06.12.2018

Länge: 01:05:03 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Töten mit der Technologie von Google - Ethik und Moral verschwinden aus dem Silicon Valley (28.05.2018)Reaching for the Clouds - Überwachungskonzern Amazon (30.10.2019)Jobs – KI = Sozialkollaps - Robotik und Automatisierung (28.11.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Graffiti in Vallcarca, Barcelona.
Disrupt! Widerstand gegen den technologischen AngriffEin Gigabyte Leben

20.08.2018

- Warum die digitale Durchdringung der Gesellschaft bedrohliche Ausmasse annimmt - und trotzdem zum Scheitern verurteilt ist. Das capulcu-Redaktionskollektiv bezeichnet sich auf seiner Website als Gruppe von technologie-kritischen Aktivist*innen und Hacktivist*innen – also Personen, die Computer und Computernetzwerke für politische Protestaktionen nutzen.

mehr...
Kazuyoshi Kato
In der vom Silicon Valley herbeigesehnten Singularität käme das automatische Subjekt zu sich selbstKünstliche Intelligenz und Kapital

20.11.2017

- Ist die Menschheit bereit, den bald unter ihr weilenden Roboterherrschern aufopferungsvoll zu dienen? Diese Frage, die ansonsten eher die Kulturindustrie in ihren Trashproduktionen aufwirft, könnte sich nach Ansicht etlicher Kritiker der Erforschung Künstlicher Intelligenz (KI) tatsächlich bald ganz reell stellen. Falls die Roboterherrscher überhaupt noch über die Menschheit zu herrschen wünschen – und sich nicht dazu entscheiden, in einem Reenactment der Terminator- und Matrix-Filme, die lästigen „Fleischsäcke“ unverzüglich loszuwerden.

mehr...
Algorithmen beeinflussen einen immer grösseren Teil des Lebens.
Algorithmen lügen nichtWie Algorithmen Rassismus lernen

04.05.2017

- Programme, die Sprache interpretieren, sind sexistisch und rassistisch, sagen Wissenschaftler. Weil sie uns aufs Maul schauen.

mehr...
KI as a (Cloud) Service: Militärische Nutzung und gesellschaftliche Folgen

15.04.2019 - Vortrag von Arkadi Schelling (Cyber-Peace Gruppe des Forums Informatiker*innen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung) Thema: Cloud Services, ...

KI-Revolution mit Kunst und Kultur

04.12.2019 - Im Diskurs um künstliche Intelligenz stehen oft die Risiken im Fokus, die mit deren Anwendung und Ausweitung verbunden sind. Das hat seine Berechtigung. ...

Aktueller Termin in Berlin

XDorf Flohmarkt

Flohmarkt zwischen den Bäumen mit DJ, Bar, Kaffee und Kuchen!

Samstag, 11. Juli 2020 - 14:00

Kreuzdorf, Mariannenplatz 1a, 10997 Berlin

Event in Berlin

SamaNight

Samstag, 11. Juli 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle