528349

UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Bush-Reise nach Afrika | Untergrund-Blättle

Bush-Reise nach Afrika

In der letzten Phase seiner Amtszeit bereist US-Präsident George Bush seit dem Wochenende afrikanische Staaten. Benin und Tansania waren am Samstag und Sonntag die ersten Reiseziele. Ruanda, Ghana und Liberia soll ab morgen angesteuert werden -allesamt Staaten, die nicht nur als fotogen und krisenfrei, sondern auch als pro-amerikanisch gelten. Die zahllosen Krisenherde und Kriegsregionen auf dem afrikanischen Kontinent umgeht Bush auf seiner sechstägigen Reise möglichst weiträumig. Es wird keine Fototermine im Sudan oder Tschad, in Kenia oder in der Demokratischen Republik Kongo geben. Stattdessen sucht er verzweifelt nach einem Erbe, nach positiv klingenden Nachrichten. Innerhalb der USA wird er gemieden. Und aussenpolitisch? Afghanistan und Irak sind aussenpolitische Katastrophen, Israel-Palästina stellt kaum ein Ruhmesblatt amerikanischer Aussenpolitik dar. Deshalb bot sich offenbar der so oder so medial unterbelichtete und ausgegrenzte Kontinent Afrika als letzte Zuflucht an. US-Linke nehmen die Reise zum Anlass, vor imperialen Ambitionen und Interessen Washingtons zu warnen. Der Bericht stammt von Max Böhnel aus New York.

Creative Commons Logo

Autor: Max Böhnel

Datum: 18.02.2008

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Luftansicht auf Maputo, die Hauptstadt von Mosambik.
Die Finanzkrise und das süsse Gift der EurobondsAfrika vor einer neuen Schuldenkrise?

06.08.2018

- Christine Lagarde, Direktorin des IWF, warnte afrikanische Staaten noch 2014, nicht „zu viele Schulden“ aufzunehmen. Ende letzten Jahres konstatierte sie schon, einige Staaten Afrikas hätten ernsthafte Schuldenrisiken angehäuft.

mehr...
Ghanas Präsident Nana AkufoAddo in Brüssel, Juni 2017.
„Ghana beyond aid“Afrikas Abschied von der „Mentalität der Abhängigkeit“

12.02.2018

- Ghanas Präsident Nana Addo Dankwa Akufo-Addo hielt Anfang Dezember eine bemerkenswerte Rede. Auf einer Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron im Anschluss an den AU-EU-Gipfel in Abidjan fragte Akufo-Addo, warum afrikanische Staaten wie Ghana selbst 60 Jahre nach ihrer Unabhängigkeit noch auf Entwicklungshilfe angewiesen seien.

mehr...
USPräsident Donald J.
Trump macht seine Drohungen wahrRückzug aus dem Iran-Abkommen

10.05.2018

- Präsident Donald Trump hat am Dienstagabend den vollständigen Rückzug der USA aus dem Abkommen über das iranische Atomprogramm verkündet und zugleich ein Dekret zur sofortigen Wiederaufnahme «schärfster Sanktionen» gegen Teheran unterzeichnet.

mehr...

Aktueller Termin in Bielefeld

There is no justice, there is just us: Kritik der Polizei

„Die letzten beiden Wochen waren wie ein Urlaub von Angst, Überwachung und Strafe. Vielleicht fühlt es sich so an, nicht die ganze Zeit vorverurteilt und als verdächtige Kriminelle angesehen zu werden. Vielleicht ist das ein wenig ...

Montag, 21. Oktober 2019 - 18:00

Kulturhaus Bielefeld, Werner-Bock-Straße 34c, Bielefeld

Event in Graz

Downers & Milk

Montag, 21. Oktober 2019
- 20:30 -

Die Scherbe


Graz

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle