UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Under Influence - Rausch und Drogen in der Gegenwartskunst | Untergrund-Blättle

527248

ub_audio

Under Influence - Rausch und Drogen in der Gegenwartskunst

Anmod. Vorschlag: In Deutschland ging es los bei den Expressionisten. Die waren teilweise selbst drogenabhängig, Ernst Ludwig Kirchner zum Beispiel, oder sie malten Szenerien mit Opfern der Gesellschaft, darunter auch Drogenabhängige. Weiter ging es dann im Surrealismus, wo die Bilder ja gerade Rausch- und Traumwelten fernab der Realität darstellen sollten. Und das entwickelte sich weiter bis hin zur psychedelischen Kunst der 60er Jahre, wo LSD, Mescalin oder Psilocybin gar nicht mehr wegzudenken waren. Wie genau Drogen das Schaffen von Künstlern und Künstlerinnen durch ihr eigenes Erleben beeinflusst haben, dazu sprach Radio corax mit Susanne Weiss, sie ist Kuratorin der Ausstellung „Under Influence“, im Kunsthaus Dresden.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 01.08.2008

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Wachturm im Konzentrationslager Auschwitz, Polen.
Hans-Ludwig Grabowski: Das Geld des TerrorsBaustein im System des nationalsozialistischen Terrors

15.09.2010

- Ein epochales Werk ist Hans-Ludwig Grabowski gelungen! In seinem Buch «Das Geld des Terrors: Geld und Geldersatz in deutschen Konzentrationslagern und Ghettos 1933 bis 1945», setzt er sich mit einem ganz finstereren Kapitel deutscher Geschichte auseinander.

mehr...
Alberto Giacometti in Venedig, 1962.
Material und VisionAlberto Giacometti und seine Werkstoffe

07.11.2016

- Er gehört zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts: Alberto Giacometti (Borgonovo/Bergell 1901-1966 Chur).

mehr...
Mo Riza
Der Doku-Film “Democracy. Im Rausch der Daten”Eingelullt im Lobbyland

02.12.2015

- Der Film „Democracy. Im Rausch der Daten“ feiert die Reform der EU-Datenschutzvorgaben als wichtigen Sieg für Datenschützer. Doch was haben die Datenschützer wirklich erreicht?

mehr...

Aktueller Termin in Hamburg

Wie wir lernen, Kämpfe zu gewinnen - Machtaufbau durch Organizing (3/4)

Vierteilige Lecture-Reihe mit Jane McAlevey (Autorin von "Keine halben Sachen. Machtaufbau durch Organizing"). Heute: "Offene Verhandlungsführung". Die Veranstaltungen können auch einzeln besucht werden.

Dienstag, 19. November 2019 - 18:00

Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 60, Hamburg

Event in Berlin

Relate

Dienstag, 19. November 2019
- 17:00 -

Regenbogenfabrik


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle