UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Grossbanken den Rücken kehren? Gespräch mit Tilman Hartwig (Attac) | Untergrund-Blättle

519696

ub_audio

Grossbanken den Rücken kehren? Gespräch mit Tilman Hartwig (Attac)

Bei welcher Bank oder bei welchem Kreditinstitut sind sie denn? Wenn Sie vielleicht bei der Sparkasse oder gar bei einer Ökobank sind, dann können Sie jetzt beruhigt sein. Wenn Sie jedoch Kunde oder Kundin bei der Deutschen Bank oder bei der Postbank sind, dann sollten sie nun besonders aufpassen. Denn das globalisierungskritische Netzwerk fordert in seiner aktuellen Kampagne die Kunden und Kundinnen von Grossbanken auf, die Bank zu wechseln. Die Kampagne steht unter dem Motto ´Krötenwanderung jetzt! Bank wechseln, Politik verändern!´ Den Grund für einen Bankenwechsel sieht attac unter anderem darin, dass Grossbanken zu viel Einfluss auf das Finanzsystem hätten. Erst diese Woche hat die Deutsche Bank ihre Halbjahresbilanz veröffentlicht - Milliardengewinne hat die grösste Bank Deutschlands eingefahren. Ähnlich gross ist dann auch ihr Einfluss auf den Finanzmarkt. Laut Attac stünden den Milliardengewinnen der Deutschen Bank aber Menschenrechtsverletzungen, Hunger und Armut gegenüber. Wie das globalisierungskritische Netzwerk darauf kommt und was es mit der neuen Bankenwechselkampagne auf sich hat, kann uns nun Tilman Hartwig von Attac erklären.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 28.07.2011

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Mario DraghiEx Grossbank Goldman Sachs, heute EZBPräsident und Mitglied der privaten Lobby G30.
Das Übergewicht der Wall Street ist erdrückendBankenaufsicht im Dienst von Grossbanken

14.08.2015

- Die private Lobbyorganisation «G30» um Mario Draghi rät Bankaufsehern, hoheitliche Informationen für die Grossbanken zu nutzen.

mehr...
Mallorca Arenal Luftbild.
Interview mit Achim Szepanski«Die Surplusbevölkerung vegetiert heute auf dem schmalen Grat zwischen Überleben und Liquidierung.»

04.01.2019

- Interview mit dem deutschen Labelbetreiber, Musiker und Schriftsteller Achim Szepanski. Er hat zusammen mit Karl-Heinz Dellwo und J.

mehr...
Demonstration von Antideutschen in Berlin, August 2011.
Das Umschlagen in offene ReaktionDie post-antideutsche Hegemonie muss fallen

03.06.2019

- Die ausserparlamentarische Linke hat in den letzten Jahrzehnten die Fähigkeit verloren, mit der breiten Masse der Prekarisierten und Ausgebeuteten zu kommunizieren und sie für das Projekt der Befreiung zu begeistern.

mehr...

Aktueller Termin in Wien

Offenes Treffen des Anarchistischen Netzwerk Wien

Treffen des offenen anarchistischen Netzwerks Wien

Dienstag, 12. November 2019 - 22:00

ekh, Wielandgasse 2-4, Wien

Event in Zürich

Whitney

Dienstag, 12. November 2019
- 21:00 -

Bogen F


Zürich

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle