UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Brachliegende Finca in Andalusien von LandarbeiterInnen besetzt | Untergrund-Blättle

517785

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Brachliegende Finca in Andalusien von LandarbeiterInnen besetzt

Im Westen Andalusiens ist seit nunmehr fast drei Wochen eine brachliegende Finca von arbeitslosen LandarbeiterInnen, sog. jornaleros, besetzt. Die Finca gehört der andalusischen Landesregierung und steht zum Verkauf aus - dies geschieht im Rahmen einer grösseren Privatisierungswelle von öffentlichen Ländereien unter Druck der allgegenwärtigen Wirtschaftskrise. Die jornaleros wollen jedoch das brachliegende Land stattdessen nutzen, um es kollektiv zu bewirtschaften und damit zugleich etwas gegen die extreme Arbeitslosigkeit in Andalusien zu tun. Der Beitrag besteht aus Ausschnitten von Interviews mit Javier, einem beteiligten jornalero, und Francisco vom Sindicato de Obreros del Campo (SOC), die Fabian von RDL am 08. März 2012 geführt hat (komplett nachzuhören auf linksunten.indymedia.org); sowie einem Interview mit Juan Manuel Sánchez Gordillo, Bürgermeister eines andalusischen Dorfes und Gewerkschafters, das von Radio Vallekas (Madrid) geführt wurde und nachzuhören ist unter http://www.masvoces.org/El-Sindicato-And.... Mehr spanischsprachige Informationen findet ihr hier: http://www.sindicatoandaluz.org/

Creative Commons Logo

Autor: Simone

Radio: RDL Datum: 23.03.2012

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Kurs-Terror gegen Arbeitslose - Arbeitslosigkeit (20.01.2014)Das doppelte Elend der Arbeitslosen - Schmarotzer und Akademiker (10.02.2015)«Gelbe Westen»: Vielfältige Protestbewegung mit Problemen - Erneute Versuche der Restrukturierung (10.12.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Grosse Teile der Region sind durch Gewächshäuser aus Plastikplanen geprägt.
Zum migrantischen Arbeitskampf in AlmeriaIm Plastikmeer

22.03.2017

- Die zwischen Mittelmeerküste und der Betischen Kordillere gelegene Region Almería wird seit den 1990er Jahren durch intensivste Gemüseproduktion in Treibhäusern geprägt.

mehr...
Das Plastikmeer von Almeria.
Papierlos, rechtlos, ausgebeutetSpanien: Sklavenarbeit für unser billiges Gemüse

09.01.2018

- In Andalusien schuften Zehntausende Migranten unter sklavenähnlichen Bedingungen, damit wir auch im Winter Peperoni essen können.

mehr...
AMS (Arbeitsmarktservice Österreich), hier das Arbeitsamt für den 12 und 23.
Wanderarbeit für alle?Kopf im Aufschwung

05.09.2018

- Die Zukunft ist des Wanderarbeiters, der die niedrigsten Lebenshaltungskosten in der Puszta mit dem niedrigstmöglichen Arbeitskosten für Tiroler Wirte und Hoteliers sowie andere Stützen des Aufschwungs kombiniert.

mehr...
Focus Europa Spezial #22 vom 20.09.2013: LandarbeiterInnenkämpfe in Andalusien

20.09.2013 - Im Westen Andalusiens ist seit nunmehr fast drei Wochen eine brachliegende Finca von arbeitslosen LandarbeiterInnen, sog. jornaleros, besetzt. Die Finca ...

Räumung der besetzten Finca Somonte in Andalusien

27.04.2012 - UPDATE: In der Nacht vom 26. auf den 27. April 2012 wurde die Finca direkt wieder besetzt! Die jornaler@s lasen sich nichts gefallen. Die Nachricht wurde ...

Aktueller Termin in Luzern

SentiMACHbar

»regelmässiger Treffpunkt, ohne Konsumzwang »offen für ALLE »zusammen Zeit verbringen »gemütlich »über Gottund die Welt diskutieren »neue Projekte spinnen... jeden 2. und 4. Mittwoch im Monatvon 18:00 bis 23:00 Uhr Im ...

Mittwoch, 27. Mai 2020 - 18:00

Sentitreff, Baselstrasse 21, 6003 Luzern

Event in Hamburg

Anti-Clockwise

Mittwoch, 27. Mai 2020
- 19:30 -

Gaußplatz

Max-Brauer-Allee 220

22769 Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle