UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Wir nehmen uns was wir brauchen – Selbstorganisierte Zentren verteidigen – Soziales Wohnen möglich machen | Untergrund-Blättle

516224

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Wir nehmen uns was wir brauchen – Selbstorganisierte Zentren verteidigen – Soziales Wohnen möglich machen

Am Samstag den 13. Oktober findet in Frankfurt eine Demonstration zum Erhalt bedrohter Hausprojekte und für ein soziales Wohnen statt. Wir sprachen John Smith vom IVI, dem Institut für vergleichende Irrelevanz. Dieses ist eines der letzten besetzten Unigebäude, das mittlerweile aber der Franconofurt AG gehört. Ist das Motto der Demo nicht ein bisschen überheblich, was bedeutet soziales Wohnen, wie ist aktuell die Situation des räumungsbedrohten IVI? Demonstration am Samstag den 13ten Oktober, 15 Uhr, Frankfurt am Main Hauptbahnhof/Kaisersack mehr Infos unter: http://ivi.copyriot.com/

Creative Commons Logo

Autor: Fabian


Radio: RDL
Datum: 12.10.2012

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Entrée der Grossen Bühne der TheaterFabrikSachsen in Leipzig.
Privateigentum, Kollektivhäuser und der CommonismusHausprojekte als Organisationsformen des Prekariats

03.05.2014

- Der Text berichtet aus einer Leipziger Perspektive von Erfahrungen mit Hausprojekten. Er möchte aufzeigen, wie Hausprojekte zugleich Teil neoliberaler Stadtentwicklung und Bausteine einer commonistischen Perspektive sein können.

mehr...
Auftaktkundgebung der Mietenwahnsinn Demonstration im April 2019 in Berlin.
Die diskrete Dekadenz der BourgeoisieDebatte um den Mietenwahnsinn

17.05.2019

- Zur Erinnerung: In Berlin haben sich die Mieten zwischen 2013 und 2018 um durchschnittlich 52 Prozent erhöht. Die Wohnkosten fressen in Berlin mittlerweile durchschnittlich 46 Prozent des Einkommens.

mehr...
Das Hochhaus Neue Donau in Wien von der U Bahn Station Kaisermühlen.
Dieter Hoffmann-Axthelm: Hochhaus und Gemeinschaft. Zur Erbschaft der ModerneVon der Wohnmaschine zerfetzt

24.05.2019

- Dieter Hoffmann-Axthelm lässt in seinem Buch „Hochhaus und Gemeinschaft” kein gutes Haar an den „Wohnmaschinen“ des 20. Jahrhunderts, die als „[g]ebaute Ideologie“ niemals den Anspruch einlösen konnten, „Gleichheit, Gemeinschaft und Einheit des Lebens mit der Dringlichkeit wie der Sehnsucht des bezahlbaren und technisch optimierten Wohnens zu verbinden“.

mehr...
Mieten? Ja wat denn?? -Aktionswoche an der Uni Frankfurt

12.10.2012 - Mieten? Ja wat denn? ist der Titel einer Aktionswoche, die der AStA an der Uni frankfurt organisiert hat. Den Abschluss der Aktionswoche bildet am Samstag ...

Das Institut für vergleichende Irrelevanz (IvI) in Frankfurt am Main ist räumungsbedroht

28.03.2012 - Das Institut für vergleichende Irrelevanz (IvI) aus Frankfurt am Main ist gefährdet. Das 2003 zunächst von Studis besetzte Haus hat sich in der Zeit ...

Aktueller Termin in Orléans

Open ateliers

Tous les jeudis après-midi, les portes des ateliers de la Labomedia vous sont ouvertes pour accueillir la curiosité, l’envie d’apprendre et de partager, de critiquer, de pratiquer dans un cadre coopératif ce « numérique ». On ...

Donnerstag, 20. Februar 2020 - 16:10

Le 108, 108 rue de bourgogne1st and 3rd floor, Orléans

Event in Berlin

ApocaLipstick Disco presents Hakan Tugrul

Donnerstag, 20. Februar 2020
- 19:00 -

Schokoladen


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle