UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Gemeinsam Mieten stoppen und für eine Stadt für Alle. Initiativen zur Demo am Sa. | Untergrund-Blättle

Gemeinsam Mieten stoppen und für eine Stadt für Alle. Initiativen zur Demo am Sa.

Bezahlbarer Wohnraum ist die halbe Miete - Eine Stadt für Alle. Unter diesem Motto steht die Demonstration, die das Netzwerk Recht auf Stadt für den 10. November ankündigt. Anlässlich dessen fand am Diensatg den 6. November ein Pressegespräch statt. RDL sprach u.a. U-AStA, UStA, der Initiative zur Erhaltung der Heimbau Häuser im Klinikviertel, der Baugruppe- Wem gehört die Stadt. Was fehlt zur ganzen Miete? Wie ist die Wohnsituation für Studierende; sind diese Schuld an der Verdrängung? Sind 5€/qm Miete utopisch zu erhalten? Warum muss das KuCa an der PH erhalten werden? Erreichen Alternativprojekte nur das Bildungsbürgertum? Geht das Ganze über die Symbolpolitik hinaus? Demo: Bezahlbarer Wohnraum ist die halbe Miete. Eine Stadt für Alle. Sa: 10. November 13 Uhr Fr. Stühlinger Kirchplatz Mehr Infos unter: http://www.rechtaufstadt-freiburg.de/

Creative Commons Logo

Autor: Fabian
Radio: RDL
Datum: 08.11.2012

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

3haeuserprojekt.org
Das 3HäuserProjekt im Mietshäuser Syndikat stellt sich vorHäuslebauen mal anders

07.03.2016

- Unter dem Motto «Sozial, bezahlbar, unverkäuflich» bauen derzeit ca. 150 Personen in Freiburg eigene Mietshäuser. In Zeiten, in denen bezahlbarer Wohnraum zur Rarität wird, Investor_innen häufig den Ton auf dem Immobilienmarkt angeben und fast alle wissen, was unter Gentrifidingsbums zu verstehen ist, macht eine gute Idee langsam Schule.

mehr...
GdańskZaspa.
Freiräume & WohnungsnotMiete, Eigentum – Klasse?

30.09.2013

- Was ist eigentlich das Problem mit der Miete? Irgendwie haben wir uns ja doch damit abgefunden, dass wir monatlich dafür zahlen müssen, ein Dach über dem Kopf zu haben.

mehr...
Zerstörungen in New Orleans nach dem Hurrikan Katrina.
Time to repayNew Orleans: Hurricane Katrina

26.02.2006

- Seit Hurricane Katrina und die rassistische Innenpolitik der US-Bundesregierung Ende August 2005 zur Überflutung grosser Teile der Stadt New Orleans führten, tobt ein Kampf darum, wie die Stadt wieder aufgebaut werden soll und wer die Macht hat, darüber zu entscheiden.

mehr...

Aktueller Termin in München

Kunst und revolutionäre Politik

Bereits seit dem späten 19. Jahrhundert existiert eine historische Verbindung zwischen Künstlern und „dissidenten“ Strömungen innerhalb der revolutionären (Arbeiter-)Bewegung. Während dies Ende des 19. Jahrhunderts die „Arts ...

Dienstag, 15. Oktober 2019 - 18:00

Gewerkschaftshaus München (DGB-Haus), Schwanthalerstr. 64, München

Event in Bern

Von Wegen Lisbeth

Dienstag, 15. Oktober 2019
- 21:00 -

Reitschule


Bern

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle