UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Kultur als quasi-natürliche Eigenschaft: Rassistische Denkmuster, die sich einer kulturellen Argumentation bedienen | Untergrund-Blättle

515279

audio

ub_audio

Kultur als quasi-natürliche Eigenschaft: Rassistische Denkmuster, die sich einer kulturellen Argumentation bedienen

Wenn Menschen rassistisch argumentieren, dann fällt nicht mehr zwingend der Begriff Rasse. Manchmal geht es auch um Kultur als eine quasi-natürliche Eigenschaft, die auch noch vererbbar sein soll. Mittlerweile gibt es viele rassistische Krisenerklärungen, die durch ihre kulturelle Argumentation salonfähig werden. Darüber weiss Sebastian Friedrich, der Autor und Redakteur ist, einiges zu berichten. Demnächst erscheint übrigens sein Sammelband ’Nation - Ausgrenzung - Krise’. Er widmet sich nach einem theoretischen Teil mehreren Länderanalysen über die Veränderung des Rassismus, zum Beispiel aus Griechenland, Italien, Spanien, Russland, oder der Türkei.

Creative Commons Logo

Autor: Caro

Radio: RDL Datum: 07.03.2013

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Verquere Fronten - Zur Kritik der nationalrevolutionären Ideologie (19.05.2008)Der Wille zum Rassismus - Wie Basler Guggen und Schweizer Medien gegen die Vernunft Front machen (10.09.2018)Theorie und Kampf - Die Soziologie von Pierre Bourdieu (12.12.2008)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Urbane Agitation des Kollektivs Migrantas in BerlinNeukölln.
„Verteidigung des Abendlandes“Was ist „Antimuslimischer Rassismus“?

12.02.2015

- PEGIDA, „Kopftuchdebatte“, Andreas Thiel, Minarett- und Burkaverbot – Schon länger ist „der Islam“ Thema politischer Debatten, in der Schweiz wie überall in Europa.

mehr...
Schwerer Zugang zu sauberem Trinkwasser, Kenya, Juni 2018.
Coronavirus: Grundrechtseinschränkung auf ZeitDer Papiertiger

06.04.2020

- In der Süddeutschen Zeitung gab am ersten April der frühere Verfassungsgerichtspräsident Hans-Jürgen Papier ein Interview zur Rechtslage der Einschränkungen der Grundrechte. Die Argumentation scheint derart doppelbödig, dass uns das aufhorchen lässt.

mehr...
Banner der Identitären Bewegung auf einer Demonstration der Alternative für Deutschland (AfD) in Geretsried, März 2016.
Aktionismus von rechtsDie Identitären: Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten

08.08.2017

- Trotz Medienaffinität und Hipster-Look: Die Identitäre Bewegung riecht nach 1933. In den Medien tauchen immer wieder Bilder von spektakulären Aktionen rechtsextremer Aktivist_innen auf, die behaupten, sie würden Europa gegen fremde Eindringlinge verteidigen und vor Überfremdung retten. Hintergründe, Motive und Aktionsformen werden in diesem Handbuch analysiert.

mehr...
Kultur mit allen Sinnen - Visuelle Kunst für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen

01.11.2018 - Der Begriff Inklusion ist in aller Munde: Inklusion als gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben. Aktuell fällt der Begriff ...

Aufruf des Deutschen Instituts für Menschenrechte zur verteibung des Wortes ´Rasse´ aus den Gesetzestexten

09.09.2008 - Es war im Dezember des letzten Jahres. Da hatte die Journalistin Katrin Heise den Bildungsforscher Dr. Heiner Rindermann, der an den Unis Magdeburg und ...

Aktueller Termin in Luzern

SentiMACHbar

»regelmässiger Treffpunkt, ohne Konsumzwang »offen für ALLE »zusammen Zeit verbringen »gemütlich »über Gottund die Welt diskutieren »neue Projekte spinnen... jeden 2. und 4. Mittwoch im Monatvon 18:00 bis 23:00 Uhr Im ...

Mittwoch, 27. Mai 2020 - 18:00

Sentitreff, Baselstrasse 21, 6003 Luzern

Event in Hamburg

Anti-Clockwise

Mittwoch, 27. Mai 2020
- 19:30 -

Gaußplatz

Max-Brauer-Allee 220

22769 Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle