514028

UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

35 Jahre Gefängnis für die Enthüllung von Missständen in den Irak- und Afghanistan-Kriegen – Urteil gegen Bradley Manning wirft Fragen auf | Untergrund-Blättle

Audio Archiv

Wirtschaft

35 Jahre Gefängnis für die Enthüllung von Missständen in den Irak- und Afghanistan-Kriegen – Urteil gegen Bradley Manning wirft Fragen auf

Ein Video zeigt, wie ein amerikanischer Helikopter auf Zivilisten und Medienschaffende in der irakischen Hauptstadt Bagdad schiesst. Die Helikopterpiloten machen dabei Sprüche, als würden sie ein Video-Game spielen. Das ist nur ein Beispiel für die herrschenden Missstände in den Irak- und Afghanistan-Kriegen. Und es ist ein Beispiel dafür, was der ehemalige amerikanische Militärangehörige Bradley Manning an die Öffentlichkeit gebracht hatte. Die geheimen Akten wurden über das Internetportal Wikileaks veröffentlicht. Danach begann eine Hexenjagd gegen die Whistleblower. Wikileaks-Gründer Julian Assange versteckt sich heute immer noch in der ecuadorianischen Botschaft in London. Bradley Manning wurde gestern von einem amerikanischen Militärgericht zu 35 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Ankläger hatten gar 60 Jahre gefordert. Trotzdem sei das Urteil völlig unverhältnismässig, findet die Menschenrechtsorganisation Reporter-ohne-Grenzen. Michael Spahr hat mit Christoph Dreyer gesprochen und hat ihn gefragt: Warum verurteilt Reporter-ohne-Grenzen dieses Urteil? Bradley Manning hat geheime Dokumente veröffentlicht und das ist doch etwas Strafbares.

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr
Radio: RaBe
Datum: 22.08.2013

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Chelsea ManningMural in New York City.
Eine gute Nachricht aus den Vereinigten StaatenDie Whistleblowerin Chelsea Manning wird am 17. Mai 2017 aus der Haft entlassen

16.02.2017

- Chelsea Manning ist heute für alle emanzipatorisch denkenden Menschen eine ’Heldin der Aufklärung’. Weil sie aus Gewissensgründen Zivilcourage zeigte und Geheimdokumente, die grausame Kriegsverbrechen von US-Militärs im Irak zeigen, an Wikileaks weitergegeben hatte, wurde sie gefoltert und von einem US-Militärgericht zu einer Haftstrafe von 35 Jahren verurteilt. Die durch die Filme identifizierten US-Soldaten wurden dagegen für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht belangt.

mehr...
Kundgebung zur Unterstützung von Bradley Manning in Quantico, Virginia.
Sicherung von Macht und HerrschaftManning und Snowden: Die Boten werden bestraft

18.08.2013

- Bradley Manning geht ins Gefängnis, Edward Snowden in die Verbannung. Und die Übeltäter kommen ungestraft davon.

mehr...
Chelsea Manning Transparent an der Pride in London 2016.
Nach dem Suizidversuch der Whistleblowerin gibt es eine internationale Kampagne für ihre FreilassungChelsea Manning braucht unsere Solidarität

03.10.2016

- Im September 2016 war die inhaftierte WikiLeaks-Informantin Chelsea Manning aus Protest gegen die Haftumstände und die Verweigerung von Medikamenten, die sie als Transgender benötigt, in den Hungerstreik getreten.

mehr...

Aktueller Termin in Bielefeld

There is no justice, there is just us: Kritik der Polizei

„Die letzten beiden Wochen waren wie ein Urlaub von Angst, Überwachung und Strafe. Vielleicht fühlt es sich so an, nicht die ganze Zeit vorverurteilt und als verdächtige Kriminelle angesehen zu werden. Vielleicht ist das ein wenig ...

Montag, 21. Oktober 2019 - 18:00

Kulturhaus Bielefeld, Werner-Bock-Straße 34c, Bielefeld

Event in Graz

Downers & Milk

Montag, 21. Oktober 2019
- 20:30 -

Die Scherbe


Graz

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle