UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Studierendenwohnheim Campo Novo erbaut von polnischen Arbeitern, die um 40 Tausend Euro Lohn betrogen wurden | Untergrund-Blättle

510918

audio

ub_audio

Studierendenwohnheim Campo Novo erbaut von polnischen Arbeitern, die um 40 Tausend Euro Lohn betrogen wurden

Arbeiter schuften und schuften auf einer Baustelle und erhalten dann wenig oder kein Geld. Ein Phänomen, das nicht nur in fernen Ländern existiert, sondern auch in Deutschland. Seit dem 1. Oktober sollen sich Studierende im privaten Freiburger Studentenwohnheim Campo Novo, auf dem Güterbahnhofsareal wohlfühlen, dort wo zuvor polnische ArbeiterInnen schufteten und Berichten zufolge teilweise nur 100 € pro Monat ausgezahlt bekamen. Ein Subunternehmer der Klum GmbH, die in Freiburg ansässige Mariusz Piotr Prucnal e.K. weigert sich bis heute den ausstehenden Lohn zu zahlen. Die polnischen Arbeiter wandten sich nun an die örtliche anarchosyndikalistsiche FAU um Unterstützung zu erhalten. Am 22. Oktober findet der erste Gütetermin vor dem Freiburger Arbeitsgericht statt. Benny von der FAU Freiburg fragten wir zunächst einmal wie zu der Geschichte kommen konnte.

Creative Commons Logo

Autor: Fabian

Radio: RDL Datum: 03.10.2014

Länge: 07:59 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Will das Kapital die Löhne immer nur senken? - Für die Arbeiter lohnt sich der Lohn nicht (16.11.2010)Neymar-Transfer: 222 Millionen Euro gegen die Demokratie - Brot und Spiele oder „Auf Kosten der anderen“ (14.08.2017)Covid-19: Textil­arbei­ter­innen riskieren Gesundheit und Existenz - Milliardenprofite für die Unternehmen, Risiken für die Arbeiterinnen (08.04.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Baustelle in ZürichOerlikon.
Der neuste Fall auf der Postparc-BaustelleDie Rückkehr der Saisonniers

12.05.2016

- Mitte Dezember wurde auf der Baustelle des prestigeträchtigen Postparcs beim Berner Bahnhof schon wieder ein Fall von Lohndumping aufgedeckt. Dies ist bereits der dritte auf dieser Baustelle, welcher es in die Medien geschafft hat.

mehr...
Spargelernte in Deutschland (Symbolbild).
Die Abwesenheit der zuständigen DGB-GewerkschaftAusbeuterischem Spargeln den Sarg zunageln!

21.05.2020

- In der Nähe von Bonn zeigt sich gerade, zu welchen Spargel-Spitzenleistungen das deutsche Agrarkapital in der Lage ist, und wer dafür den Buckel krumm zu machen hat.

mehr...
Mavi Jeans Store im LP12 Mall of Berlin.
Kritik am Vorgehen des DGBMall of Berlin - auf Ausbeutung errichtet

31.05.2015

- «Die Firma aber glaubt, dass sie über dem Gesetz steht», meint Nicolae Molcoasa. Der rumänische Bauarbeiter hat am 10.

mehr...
Lohnbetrug auf Freiburger Campo Novo Baustelle: Konnte mir nicht vorstellen, dass deutsche Firmen es so bewusst [...]

08.10.2014 - Seit dem 1. Oktober wohnen Studierende im privaten Freiburger Wohnheim Campo Novo, auf dem Güterbahnhofareal. Für den Einbau von Sanitär-, Heizungs- ...

Erfolg vor Gericht und trotzdem kein Geld vom geklauten Lohn in der Tasche?

24.10.2014 - Im Fall der polnischen Arbeiter, die auf der Baustelle des privaten Studierendenwohnheims Campo Novo in Freiburg arbeiteten, aber kein, bzw. viel weniger ...

Aktueller Termin in München

Arbeitszeit, Sonntagsarbeit, Eingriffe in das Betriebsverfassungsgesetz, Ladenschlussgesetz, Kurzarbeit…

das Ausmass an Massnahmen der letzten Monate ist enorm und kaum mehr überschaubar, im Betrieb erleben die Betriebsräte und Kolleg*innen täglich: Das Arbeiterrecht ist im Ausnahmezustand.

Dienstag, 14. Juli 2020 - 17:00

Gewerkschaftshaus München (DGB-Haus), Schwanthalerstr. 64, 80336 München

Event in Berlin

SamaNight

Dienstag, 14. Juli 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle