UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Revolution in Rojava - über einen Gesellschaftsvertrag für Rojava und den Stand des Wiederaufbaus | Untergrund-Blättle

Revolution in Rojava - über einen Gesellschaftsvertrag für Rojava und den Stand des Wiederaufbaus

Am 19. Juli 2012 begann in Kobanî die sogennante ´Revolution von Rojava´. Unter der Initiative des Volksrats Westkurdistan vertrieb die Bevölkerung das syrische Baath-Regime weitgehend unblutig. Während der Rest von Syrien zunehmend im Bürgerkrieg versank, schlug Rojava einen dritten Weg jenseits des Baath-Regimes und der vom Westen, der Türkei und den Golfstaaten protegierten Opposition ein. Seither organisiert sich die Bevölkerung durch ein Rätesystem selbst. Das Projekt wurde und wird immer noch durch reaktionäre Kräfte wie die Terrororganisation Islamischer Staat massiv bedroht. Wir haben uns mit Historiker und Aktivisten des Kurdistan-Solidaritätskomitees Berlin, Michael Knapp, über die Entwicklungen und die aktuelle Situation in Rojava unterhalten. Er hat mit zwei weiteren AutorInnen das Buch ´Revolution in Rojava´ geschrieben. Zunächst erklärt er, wie es 2012 zur Revolution in Rojava kam.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 27.04.2015

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Konzert: One Earth Orchestra - Klänge der Erinnerung

für den Hochbunker an der Friedberger Anlage entwickelt

Sonntag, 25. August 2019 - 16:00

Hochbunker, Friedberger Anlage 5-6, Frankfurt am Main

Event in Hamburg

Dr. Bontempi's Snake Oil Company

Samstag, 24. August 2019
- 22:00 -

Hafenklang


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap