UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

’Erst einmal Schluss mit der europäischen Integration’ - Grossbritannien und die Debatte um den Brexit | Untergrund-Blättle

507290

audio

ub_audio

’Erst einmal Schluss mit der europäischen Integration’ - Grossbritannien und die Debatte um den Brexit

Seit mehreren Monaten bemüht sich der britische Premierminister David Cameron, innerhalb der EU Unterstützung für seine Forderungen zu finden. Cameron steht dabei unter Druck seiner EU-kritischen ParteikollegInnen und anderer Gruppen, die einen Ausstieg Grossbritanniens aus der EU verlangen. Letzte Woche gab es nun die ersten konkreten Vorschläge seitens des Europäischen Rates unter Leitung von Donald Tusk. Diese gehen auf die Kernforderungen Camerons ein und stellen insbesondere die Möglichkeit der viel diskutierten ’Sozialleistungs-Bremse’ in Aussicht. Allen Punkten muss aber erst noch von den anderen EU-Mitgliedsstaaten zugestimmt werden, bevor diese in Kraft treten können. Cameron hat vor dem britischen Parlament nun erklärt, sich beim Referendum über den Ausstieg für einen Verbleib in der EU auszusprechen. Über die Vorschläge seitens der EU, ihre Auswirkungen auf die grundlegenden Prinzipien der Union und die Rolle Grossbritanniens haben wir mit Marius Guderjan vom Grossbritannienzentrum der Humboldt-Universität gesprochen. Interview in zwei Teilen.

Creative Commons Logo

Autor: Anna, Pia


Radio: RDL
Datum: 08.02.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

West Croydon während den Unruhen in London 2011.
Unruhen in EnglandAufstand der Underdogs

15.08.2011

- Ausgegrenzt: Sozialkürzungen, Perspektivlosigkeit und allgegenwärtiger Rassismus trugen zur Gewaltexplosion im vergangen Monat in England bei.

mehr...
Man kann festhalten, dass ein Brexit kapitalistisch wenig Sinn macht und die Argumente für das Verlassen der Union häufig sehr offen rassistisch geführt werden – was allerdings kein Argument für Bremain ist.
Zur Brexit-DebatteGrossbritannien: Besser ohne EU?

09.06.2016

- Am 23.6. stimmt Grossbritannien darüber ab, ob das Land in der EU verbleibt oder den Staatenbund verlässt. Kaum einer will allerdings den EU-Binnenmarkt verlassen, von dem die britische Ökonomie stark abhängt. Dessen weitere Entwicklung würde die britische Regierung im Falle eines Austritts allerdings nicht mehr mitentscheiden können.

mehr...
Beide Seiten der Kampagne wollten die Stimme des „Mannes auf der Strasse“ darstellen, beide sind dabei gescheitert.
Urbane Elite vs. ländliche MehrheitsbevölkerungBrexit oder Bremain? Der britische Kulturkampf

23.06.2016

- Einige hofften, das britische Referendum könnte eine demokratische Erneuerung hervorrufen, ähnlich wie die Abstimmung über die schottische Unabhängigkeit vor zwei Jahren.

mehr...
Folgenreicher Deal beim EU-Gipfel ausgehandelt: EU hofft auf Verbleib Grossbritanniens in der Staatengemeinschaft

22.02.2016 - Beim EU-Gipfel am vergangenen Wochenende wurde hauptsächlich mit dem britischen Premier David Cameron verhandelt, um einen möglichen Brexit, also einen ...

Die neuen alten Fraktionen des Europaparlaments im Überblick

26.06.2014 - Der gegenwärtig stattfindende EU-Gipfel soll bis morgen den neuen Kommissionspräsidenten ernennen, wobei sich der britische Premier Cameron ...

Aktueller Termin in Berlin

SürfnSchlürf

Kaffee und Kuchen auf Spende // coffee and cake for donation. Kommt vorbei. Der neue Solikaffeeraum "Surf n’ Schlürf" hat offen. Espresso, Tee, Kakao und lecker Kuchen auf Spende. Jeden Di-Do, 12-18 Uhr, 1. OG, R.4 ...

Mittwoch, 22. Januar 2020 - 12:00

New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2 b, Berlin

Event in Berlin

Uthlande

Mittwoch, 22. Januar 2020
- 18:00 -

Loge


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle