UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Wie werden Menschen zu Tätern von Genoziden? | Untergrund-Blättle

507100

audio

ub_audio

Wie werden Menschen zu Tätern von Genoziden?

Timothy Williams vom Centre for Conflict Studies in Marburg hat über 6 Monate Interviews mit ehemaligen Kadern der Khmer Rouge in Kambodscha geführt. Ihm ging es darum wie ’normale’ Menschen zu Tätern/innen in Massenverbrechen werden. Williams vergleicht dies mit Untersuchungen zu anderen Verbrechen ähnlicher Art wie dem Holocaust und den Völkermorden an den Tutsi und an den Armeniern. Radio Dreyeckland fragte ihn zu seinen Studien in Kambodscha und fragte dabei auch nach den deutschen Tätern des Holocaust. Khmer Rouge oder Rote Khmer ist die üblich Bezeichnung für eine kommunistische Partei, die 1975 das proamerikanische Regime vertreiben konnte. Ihr Führer Pol Pot hing der Idee einer völligen Agrarisierung an (’Steinzeitkommunismus’). Die ’Bourgeoisie’ wurde ’abgeschafft’ indem man die als ’Bourgeois’ identifizierten Menschen und ihrer Familien ermordete. In vier Jahren starben durch Mord und sehr harte Lebensbedingungen mindestens 1,7 Mio. Menschen, etwa ein Viertel der Bevölkerung. Die Terrorherrschaft der Khmer Rouge endete erst nach dem Einmarsch vietnamesischer Truppen. Obwohl die Verbrechen der Khmer Rouge mittlerweile bekannt waren, wurden die nun wieder zur Partisanenarmee gewordenen Khmer Rouge von westlichen Regierungen unterstützt. Der Britische Geheimdienst half bei ihrer Ausbildung und sie hatten plötzlich auch Waffen aus Westdeutschland. Bis zur endgültigen Auflösung der Khmer Rouge starben noch zigtausende von KambodschanerInnen oder wurden durch die zahlreichen Mienen schwer verletzt, die die Khmer Rouge legten.

Creative Commons Logo

Autor: Jan Keetman


Radio: RDL
Datum: 03.03.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Hun Sen, Kambodschas LangzeitPremierminister.
«Offene Diktatur»Demokratisches Feigenblatt in Kambodscha

13.02.2018

- Kambodschas Langzeit-Premier Hun Sen hat die Parlamentswahlen von Ende Juli bereits eigenmächtig entschieden. Undemokratisch.

mehr...
Nuon Chea, der ehemalige Chefideologe der Roten Khmer am 31.
Kambodscha: Diktatur und PlanwirtschaftZur Kritik der Ideologie und Praxis der Roten Khmer

27.03.2012

- Zur Kritik der Ideologie und Praxis der Roten Khmer - Die Roten Khmer sind heute ein Synonym für den Terror »des« Kommunismus geworden.

mehr...
BDSDemonstration in London, April 2017.
Aufruf an die Bundesregierung von 240 jüdischen und israelischen Wissenschaftlern«Setzen sie BDS nicht mit Antisemitismus gleich»

08.07.2019

- Mitte Mai wiesen jüdische und israelische Wissenschaftler, von denen viele in den Bereichen Antisemitismusforschung, jüdische Geschichte und Geschichte des Holocaust spezialisiert sind, auf den alarmierenden und zunehmenden Trend hin, Unterstützer palästinensischer Menschenrechte als antisemitisch abzustempeln.

mehr...
Aufarbeitung der Menschheitsverbrechen in Kambodscha

23.11.2009 - In der Zeit von 1975 bis 1979 haben die Roten Khmer unter der Führung von Pol Pot ca. 1,7 Millionen Menschen umgebracht. 30 Jahre nach diesen Verbrechen ...

Pol Pots Lächeln - Recherchen zum guten Glauben

20.01.2016 - Gerti spricht mit der Schauspielerin ANNE HOFFMANN über deren Urlaub in Kambodscha, Peter Fröberg Idlings Reportage ,Pol Pots Lächeln' über eine ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Norbert Wollheim Memorial und IG Farben-Haus

Öffentliche Führung. Guide: Thomas Siurkus

Samstag, 18. Januar 2020 - 15:00

Campus Westend, Max-Horkheimer-Straße 4, Frankfurt am Main

Event in Wien

Petra Unger & Sööt/Zeyringer: Widerstand! Ein Frauen*Spaziergang durch die Wiener Innenstadt

Samstag, 18. Januar 2020
- 15:00 -

Diverse @ Wien


Wien

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle