UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Verbotene Homosexualität und illegales Sexgewerbe: AIDS in Myanmar | Untergrund-Blättle

Audio Archiv

Wirtschaft

Verbotene Homosexualität und illegales Sexgewerbe: AIDS in Myanmar

Myanmar hat nach Kambodscha und Thailand die dritthöchste HIV-Rate in Asien. Dies ist unter anderem das Verschulden der Militärregierung. Sie regierte das asiatische Land zwischen 1962 und 2011 und unternahm nichts gegen die Ausbreitung von HIV. Im Gegenteil: Das Militär vernachlässigte während der ganzen Herrschaft das Gesundheitssystem und erschwerte die Arbeit von internationalen Organisationen, die den Kranken helfen wollten. Trotzdem betreibt die Organisation Medecins sans frontieres MSF seit 10 Jahren eine Klinik im Süden von Myanmar. Dort behandeln die Ärzte ohne Grenzen Menschen, die mit dem HIV Virus infiziert sind. Die Berner Ärztin Aline Negri arbeitete ein halbes Jahr in dieser AIDS Klink im Myanmar. Wie das Verbot der Homosexualität und die Illegalisierung des Sexgewerbes ihre Arbeit beeinflussen, darüber sprach Karin Bachmann mit der Ärztin von MSF.

Creative Commons Logo

Autor: Karin Bachmann
Radio: RaBe
Datum: 26.04.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Zürich

Frauen*Lesben*Kasama

ab 19:00 Frauen*Lesben*Kasama - für heteras, lesben und andere weiblichkeiten 1. & 3. dienstag im monat  

Dienstag, 20. August 2019 - 19:00

Kasama, Militärstrasse 87a, Zürich

Event in Hamburg

Wreck and Reference

Dienstag, 20. August 2019
- 21:00 -

MS Stubnitz


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap