UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

König der verkrachten Existenzen | Untergrund-Blättle

505746

audio

ub_audio

König der verkrachten Existenzen

Er war Boxer und Anarchist, er war Deserteur, Abenteurer und Herausgeber der Zeitschrift ’Maintenant’ - er beschrieb sich selbst als Hochstapler, Seemann im Pazifik, Mauleseltreiber, Orangenpflücker in Kalifornien, Schlangenbeschwörer, Hoteldieb, Neffe von Oskar Wild, Holzfäller in den riesigen Wäldern, Einbrecher und er war sicherlich noch einiges mehr - einer, der so viele Titel auf sich vereinigen konnte, der muss schon aufgrund seiner Selbstbeschreibungen das Interesse auf sich ziehen. Die Rede ist von Arthur Cravan - einer schillernden Figur des frühen 20. Jahrhunderts. Wir haben einen Blick auf diesen boxenden Dichter geworfen. Der Anlass dafür ist eine Veranstaltung, die am Freitag in Leipzig stattfinden wird: In der Galerie KUB wird Arthur Cravan da als Boxer-Poet und als „König der verkrachten Existenzen’ vorgestellt werden, er wird vorgestellt werden in einer Performance aus Lesung, Musik, Film und Fotostrecke. Wir haben mit Hanna Mittelstädt aus Hamburg und Alexander Emanuely aus Wien über Cravan gesprochen. Hanna Mittelstädt ist Mitbegründerin der Edition Nautilus, wo ein Band mit Schriften Cravans erschienen ist und die die künstlerische Leitung der Veranstaltung am Freitag inne hat. Alexander Emanuely ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Theodor-Kramer-Gesellschaft für Exil-Literatur und er hat zur künstlerischen Avantgarde des 19. und 20. Jahrhunderts geforscht. Edition Nautilus: http://www.edition-nautilus.de/ Theodor-Kramer-Gesellschaft: http://theodorkramer.at/ Buch von Alexander Emanuely über Avantgarde: http://www.schmetterling-verlag.de/page-... Arthur Cravan - König der verkrachten Existenzen: http://www.edition-nautilus.de/programm/... Link zur Veranstaltung am Freitag: http://www.galeriekub.de/index.php?Direc...

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 07.09.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Studentenrevolte 196768, WestBerlin.
Ich wollte etwas Abenteuerliches, Irrationales, stark Emotionales1968 war die Zündung

03.08.2018

- Die Ereignisse von 1967 und 1968 erreichten mich über die Nachrichten, im Radio und Fernsehen. Da braute sich etwas zusammen, was mich als Jugendliche magnetisch anzog.

mehr...
Stolperstein vor dem Buddenbrookhaus in Berlin, im Andenken an den gebürtigen Lübecker Schriftsteller und Anarchisten Erich Mühsam, dessen Werke im Karin Kramer Verlag vertrieben wurden.
Nachruf auf Karin Kramer«Es kommt auf die Bedürfnisse an»

20.05.2014

- Karin Kramer, am 9. November 1939 in Berlin geboren und dort gestorben am 20. März 2014. Ein Nachruf auf die Verlegerin, Redakteurin und einflussreichste Anarchistin im deutschsprachigen Raum.

mehr...
Franz Jung: Saul, Verlag Die Aktion, 1916. (AktionsBücher der Aeternisten).
Eine Franz-Jung-OdysseeDie Technik des Glücks

11.10.2018

- Warum arbeitet man sich an Franz Jung ab? Warum stürzt sich in den 80er Jahren eine gute Handvoll Leute mit Akribie auf die Werkausgabe eines vergessenen Autors, von dessen wenigen Texten an der Wahrnehmungsoberfläche sie begeistert sind, von dessen Gesamtwerk sie aber überhaupt nicht wissen, welchen Umfang es hat? Es sind am Ende 6.000 Seiten geworden. Alle Zuträger haben unentgeltlich gearbeitet, nur die Druckereirechnungen wurden bezahlt. Und der Satz.

mehr...
Franz Jung - 33 Stufen abwärts

06.01.2018 - Gespräch mit Hanna Mittelstädt von der Edition Nautilus über Franz Jung und eine szenische Lesung, die Leben und Werk von Franz Jung nochmal schildern ...

Gespräch mit hanna mittelstädt, edition nautilus, zur deutschsprachigen erstveröffentlichung von henri lefebvres [...]

07.03.2016 - Henri lefebvres buch „recht auf stadt“, das im französischen original 1968 erschienen ist, wurde jetzt von der edition nautilus erstmals ins deutsche ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle