UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Sklavenähnliche Bedingungen bei der Produktion von ´nachhaltigem´ Palmöl | Untergrund-Blättle

Audio Archiv

Wirtschaft

Sklavenähnliche Bedingungen bei der Produktion von ´nachhaltigem´ Palmöl

Mittlerweile erreichen uns fast im Wochentakt Berichte über das schmutzige Geschäft mit Palmöl – einem der wichtigsten Rohstoffe im Bereich Lebens- und Pflegemittelproduktion. Grosse Plantagen befinden sich in Südostasien – so auch in Indonesien. Schon lange kritisiert wird dort der Raubbau an der Umwelt. Jetzt kommen immer mehr auch Menschen- und krasse Arbeitsrechtsverletzungen ans Licht. So hat die Menschenrechtsorganisation Amnesty International auf Palmölplantagen in Indonesien zahlreiche Formen der Ausbeutung festgestellt. Neun multinationale Nahrungsmittelkonzerne sollen dort von Kinder- und Zwangsarbeit profitieren. Einer dieser Konzerne ist Nestlé, der Schweizer Konzern, der sich gerne mit seiner sozialen Verantwortlichkeit und Nachhaltigkeit brüstet. Laut Amnesty bezieht der Konzern zwar Palmöl, das ein Nachhaltigkeitszertifikat trägt, doch in Wirklichkeit unter sklavenähnlichen Bedingungen hergestellt wird. Katrin Hiss hat mit Danielle Gosteli-Hauser gesprochen - Verantwortliche für Wirtschaft und Menschenrechte bei Amnesty International Schweiz – und wollte wissen, ob Nestlé über die Arbeitsbedingungen in Indonesien Bescheid wusste.

Creative Commons Logo

Autor: Katrin Hiss
Radio: RaBe
Datum: 01.12.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Konzert: One Earth Orchestra - Klänge der Erinnerung

für den Hochbunker an der Friedberger Anlage entwickelt

Sonntag, 25. August 2019 - 16:00

Hochbunker, Friedberger Anlage 5-6, Frankfurt am Main

Event in Hamburg

Mischpoke

Sonntag, 25. August 2019
- 19:00 -

MS Stubnitz


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap