UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Niemand macht kaputt, was uns kaputt macht | Untergrund-Blättle

Niemand macht kaputt, was uns kaputt macht

Armut oder aber die Angst vor Armut und die offenbar immer grösser werdende soziale Ungleichheit von Menschen, denen es wirtschaftlich ausgezeichnet geht und denen, die kaum über die Runden kommen, bildet den Nährboden für PEGIDA und den Erfolg der AfD. Darüber herrscht bei Analysten weitgehend Konsens. Wissenschaftliche Untersuchungen weisen seit Jahren auf die Mechanismen hin, die zu Armut führt. Es wurden die Ursachen und Auswirkungen benannt. Aber von Protesten, von Widerstand breiter Teile der Gesellschaft gegen soziale die Ungleichheit ist keine Spur. Stattdessen grassiert Hass und Ablehnung gesellschaftstlicher Minderheiten. Wir haben mit dem Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge gesprochen, darüber warum der Kampf gegen die soziale Ungerechtigkeit nicht existiert. Angesichts der Kandidatur Butterwegges für das Amt des Bundespräsidenten ging es in dem Gespräch auch um die Frage der Abschaffung sozialer Ungerechtigkeit top down.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 01.12.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Bücherflohmarkt

Alle Einnahmen kommen der Leihbibliothek im Exzess zu Gute.

Sonntag, 18. August 2019 - 13:00

Cafe Exzess, Leipziger Str. 91, Frankfurt am Main

Event in Luzern

Agnostic Front

Sonntag, 18. August 2019
- 21:00 -

Sedel


Luzern

Mehr auf UB online...

Trap