UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

’Uns reicht's!’ - Historischer Blick auf streikende Frauen | Untergrund-Blättle

504452

audio

ub_audio

’Uns reicht's!’ - Historischer Blick auf streikende Frauen

Aus Anlass (8.März) ein Gespräch mit Gisela Notz darüber, dass streikende Frauen keine historische Ausnahmeerscheinung sind. Notz ist Sozialwissenschaftlerin und Historikerin und arbeitet zur historischen Frauenforschung.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redaktion


Radio: corax
Datum: 08.03.2017

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Dr.
Vom Tomatenwurf zu Netzfeminismus und #MeToo. Ein Interview mit Gisela Notz50 Jahre 68 und die neuen Frauenbewegungen

24.07.2018

- Die promovierte Historikerin und Sozialwissenschaftlerin Gisela Notz lebt in Berlin und war von 1979 bis 2007 hauptberuflich wissenschaftliche Referentin für Frauenforschung im Historischen Forschungszentrum der Friedrich-Ebert-Stiftung.

mehr...
alisräuberhöhle
Gisela Notz: Kritik des FamilismusDer falsche Schein des Familismus

10.07.2017

- Was Familismus in verschiedenen Zeiten bedeutete, wie dabei Frauen in zeitgemässe Rollenkorsetts gezwängt und entsprechend den politischen Zielen in den Zeitepochen instrumentalisiert wurden, wird im Buch von Gisela Notz diskutiert.

mehr...
Karin Beate Nøsterudnorden.org
Theorie und soziale Realität eines ideologischen GemäldesKritik des Familismus

08.03.2016

- Will man dem Wörterbuch der Soziologie von Karl-Heinz Hillmann glauben, dann handelt es sich bei Familismus um die „Herrschaft der Familie in der – inbes.

mehr...
(K)ein Nebenwiderspruch. Gisela Notz über Emanzipation der Frauen in der Russischen Revolution

13.11.2017 - Gisela Notz arbeitet zu den Themen Arbeitsmarkt-, Sozial- und Frauenpolitik und historische Frauenforschung. Zudem ist sie Herausgeberin eines ...

Kritik des Familismus. Gespräch mit Gisela Notz über Geschichte und Gegenwart der (Kritik der) Familie

21.07.2016 - »Eine Welt, die Auschwitz hervorgebracht hat, und sich danach nicht grundlegend geändert hat, ist eine Welt, in die man besser keine Kinder mehr setzen ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle