UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

EU: Liberale und Christdemokratinnen wollen länderspezifische Berichterstattung für Grosskonzerne unterminieren | Untergrund-Blättle

503699

audio

ub_audio

EU: Liberale und Christdemokratinnen wollen länderspezifische Berichterstattung für Grosskonzerne unterminieren

Die ALDE- und EVP-Fraktionen im Europäischen Parlament bauen Ausnahmeklausel in Gesetzentwurf über finanzielle Transparenz ein. Radio Dreyeckland stellt im Folgenden die Positionen der verschiedenen Fraktionen zur länderspezifischen Berichterstattung und zur umstrittenen Ausnahmeklausel vor, wie sie bei den gestrigen Pressekonferenzen der Fraktionen zu hören waren.

Creative Commons Logo

Autor: Matthieu

Radio: RDL Datum: 14.06.2017

Länge: 07:59 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Keine Patente auf Bier! - Die Marktmacht der Grosskonzerne Heineken und Carlsberg (27.03.2017)„Propaganda der Homosexualität“ - Über eine Debatte in der Ukraine – vor und nach Maidan (22.10.2014)„Democracy – Im Rausch der Daten“ - Die Datenschutz-Grundverordnung (10.11.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Der schwedische Energiekonzern Vattenfall fordert von Hamburg mindestens 3,5 Milliarden Euro Schadenersatz, weil er seine beiden deutschen Atomkraftwerke Krümel und Brunsbüttel schliessen muss.
FreihandelsabkommenCETA: Die Geier warten – die Deutschen pennen

28.11.2014

- Mit CETA, TTIP und weiteren Freihandelsabkommen werden die Grosskonzerne noch mächtiger – und die Steuerzahler sind die Dummen.

mehr...
Gold, Coltan, Zinn und andere Rohstoffe – sie stecken in Handys, Fernsehern, Elektroautos.
...und die Seife, das Marihuana und das TropenholzÜber das Blut in unseren Handys...

28.06.2016

- Unsere Handys finanzieren Konflikte. So behauptet es jedenfalls eine Vielzahl von Medienberichten.

mehr...
Viktor Orbán, Dezember 2010.
Viktor Orban und die neue RechteEuropa: Von der Schockwelle zur Normalität

20.02.2019

- «Die Disruption war gestern, wir befinden uns bereits in der nächsten Phase: der Etablierung einer neuen Ordnung», heisst es in einem Essay des österreichischen Magazins Profil.

mehr...
Vorschlag einer Wahlrechtsänderung: Europäisches Parlament stimmt für SpitzenkandidatInnen und gegen EU-weite Listen

07.02.2018 - Das Europäische Parlament hat am heutigen Mittwoch über eine Veränderung des Europawahlrechts abgestimmt. Ein Grund für die vorgeschlagene ...

Von rechts und links gegen die EU?

12.02.2019 - Am vergangenen Wochenende hat Victor Orbán - Ministerpräsident Ungarns - mal wieder eine Rede gehalten, die sich mit rassistischen Untertönen gegen die ...

Aktueller Termin in Berlin

Rheinmetall Entwaffnen Berlin - Offenes Treffen

Trotz der Coronapandemie läuft die Rüstungsproduktion weiter - unser Kampf dagegen aber auch: Das antimilitaristische Bündnis Rheinmetall Entwaffnen Berlin lädt zum offenen Treffen ein: Aktuell planen wir einen Aktionstag im August ...

Montag, 13. Juli 2020 - 18:00

Mariannenplatz (Kreuzberg), Mariannenplatz, 10997 Berlin

Event in Berlin

SamaNight

Montag, 13. Juli 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle