UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Konsumzwang | Untergrund-Blättle

1459

Archiv

Gesellschaft Konsumzwang

Archiv

Mate Douglas Waite

Bild: Mate Douglas Waite / PD

"Den Konsumzwang gibt es nun mal, was willst Du dagegen
machen?" wirst Du mir wahrscheinlich sagen. Lass mich Dir
antworten: Für Dich ist der Konsumzwang da und damit basta; er
trifft Dich nicht, es sei denn - wie man so sagt - moralisch;
konkret trifft er Dich nicht mehr als alle anderen auch. Dein ganz
persönliches Leben ist nicht davon in Mitleidenschaft gezogen.

Bei mir dagegen schon. Als Staatsbürger bin ich wie Du betroffen
und erleide wie Du eine Gewaltanwendung, die mich verletzt
(darin sind wir brüderlich vereint, wir können an ein
gemeinsames Exil denken): Doch als Person, das weisst Du wohl,
bin ich unendlich viel mehr hineingezogen als Du.

Der Konsumzwang ist nämlich eine richtige anthropologische
Katastrophe. Und ich lebe diese Katastrophe an meinem eigenen
Dasein. Ich lebe sie in meinem täglichen Leben, in der Form
meiner Existenz, in meinem Körper.




Pier Paolo Pasolini

Mehr zum Thema...
Pier Paolo Pasolini.
Rezension über den Film von Pier Paolo PasoliniAccattone - Wer nie sein Brot mit Tränen ass

23.06.2011

- “Accattone” war 1961 der Regieerstling vom enfant terrible Pier Paolo Pasolini. Ist bereits hier das umstrittene Genie zu erkennen?

mehr...
Der italienische Filmregisseur Pier Paolo Pasolini.
Rezension zum Film von Pier Paolo PasoliniDecameron

15.08.2011

- Mit »Decameron« startete Pier Paolo Pasolini Anfang der Siebziger seine Trilogie des Lebens.

mehr...
Der italienische Regisseur Pier Paolo Pasolini am Filmset.
FilmrezensionPasolinis tolldreiste Geschichten

08.06.2011

- Nur ein Jahr nach seinem umstrittenen und viel diskutierten »Decameron« brachte Pier Paolo Pasolini seinen zweiten Teil der Trilogie des Lebens in die Kinos.

mehr...
Pier Paolo Pasolini: Salò oder Die 120 Tage von Sodom

22.06.2011 - ´Die 120 Tage von Sodom´ von Pier Paolo Pasolini gelten als Klassiker. Und sie sind alles andere als leicht verdaulich. Dennoch - oder gerade ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Düsseldorf

Hengameh Yaghoobifarah liest aus Ministerium der Träume

»Ministerium der Träume« ist ein Roman über Wahl- und Zwangsfamilie, ein Debüt über den bedingungslosen Zusammenhalt unter Geschwistern, das auch in die dunklen Ecken deutscher Gegenwart vordringt.

Mittwoch, 20. Oktober 2021 - 20:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Zürich

Buchtaufe & Podiumsgespräch „Deregulation und Restauration“

Mittwoch, 20. Oktober 2021
- 19:30 -

Sphères

Hardturmstrasse 66

8005 Zürich

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle