UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Anschlag | Untergrund-Blättle

1391

Bekanntmachung Anschlag

Archiv

Für die ausgebeuteten, unterdrückten, diskriminierten und unglücklichen Objekte von Kapital und Staat gibt es weltweit nur ein Recht: das Recht auf Revolution.

Anschlag.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Anschlag. Foto: Hywel Williams (CC BY-SA 2.0)

26. September 1998
0
0
1 min.
Drucken
Korrektur
Für revolutionäre Objekte heissen die Menschenrechte:

(1) nicht mehr an einen Gott glauben brauchen,
(2) nicht mehr arbeiten zu müssen, und
(3) leben und lieben zu können, wie man/frau will.

Wir wollen keinen Krieg und keinen bewaffneten Kampf, sondern alle Möglichkeit, frei zu denken, zu sprechen (zu schreiben) und zu handeln.

Wir wollen ein Arbeiten und Leben mit der geringstmöglichen Arbeitszeit und ohne Geld organisieren, so dass jede(r) nach seinen Fähigkeiten praktisch tätig werden und nach seinen Bedürfnissen sich das nehmen kann, was er/sie/es braucht.

Wir vertreten keine Ideologien und Theorien, sondern eine über sich aufgeklärte, sinnliche Praxis; also weder ökonomische und ökologische, noch marxistische und feministische Illusionen.

Wir glauben nicht an die herrschenden Werte und Normen, noch an Liebe und Geld, schon gar nicht den herrschenden Politikern, Wissenschaftlern und Medien. Vielmehr nehmen wir unsere Angelegenheiten selbst wahr.

Bildet in jedem Dorf, jedem Stadtteil, jeder Stadt und in jeder Region Räte, die diese legale Revolution vorbereiten.

ub

Mehr zum Thema...
Liebe und Arbeit.
Individuum und GesellschaftLiebe und Arbeit

08.06.1999

- Es gibt keine 1. Natur mehr, und die 2. Natur (Staat und Kapital) ist zur Faktizität 1. Natur erstarrt. Die 3. Natur, die Begriffe selbst (verdinglichte Vorstellungen wie Bourgeoisie und Proletariat, Arbeit und Geld) scheinen inzwischen 1. Natur zu sein.

mehr...
Das Ende von Arbeit und Geld.
AbhandlungDas Ende von Arbeit und Geld

25.03.2000

- Unter Arbeit wird im kleinbürgerlichen Verstande Arbeit für Geld verstanden. Marx nennt solche Arbeit deshalb mit Hegel

mehr...
Hannoversche Schule kritischer Theorie.
Kritische Theorie über das Denken und HandelnHannoversche Schule kritischer Theorie

08.06.1999

- Wenn es das konkret-utopische Ziel und der Zweck kritischer Theorie ist, dass das Kapital, der Staat und die Medien aufhören zu existieren, dann müssen die Arbeit, das Geld und die Moral abgeschafft werden.

mehr...
Der prekäre Wille zur Revolution. Über einige Objekte des prekären Lebens.

06.11.2007 - Es scheint gerade die Lösung sein: Seid kreativ tätig. Und auch Firmen haben sie auserkoren.

Lange Wartezeiten und viel Wut - Behördengänge in München. SPD stellt sich hinter Mitarbeiter

02.06.2016 - Was ist das? Die einen arbeiten und (fast) alle anderen müssen sich dafür frei nehmen um von ihnen bearbeitet zu werden, und warten stundenlang darauf?

Dossier: Bitcoin
BTC Keychain
Propaganda
Eat the rich!

Aktueller Termin in Hannover

Sturmglocken-Kneipe

Alle Veranstaltungen für Mitglieder des “Alternatives Wohnen und Arbeiten auf dem Sprengelgelände e.V.“ – und solche, die es werden wollen!

Donnerstag, 8. Dezember 2022 - 19:00 Uhr

Sturmglocke, Klaus-Müller-Kilian-Weg, 30167 Hannover

Event in Bern

Allschwil Posse & Failed Teachers

Donnerstag, 8. Dezember 2022
- 21:00 -

Rössli

Neubrückstrasse 8

3012 Bern

Mehr auf UB online...

Stadtspaziergang in Winterthur vom Samstag, 3. Dezember 2022.
Vorheriger Artikel

Stadtspaziergang gegen Wohnungsnot und Gentrifizierung

Winterthur: «Wir kriegen die Krise!»

Nächster Artikel

Die neoliberale Agenda des Konzern-Kapitalismus

Wird „Der Markt“ von heute durch Angebot und Nachfrage oder durch egozentrisch handelnde Weltkonzerne reguliert?

Untergrund-Blättle