UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

106:63 | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Das Blut aus dem letzten Jahrhundert 106:63

Ecke Kurfürstenstraße in Berlin.

Bild: Ecke Kurfürstenstrasse in Berlin. / Babewyn (CC BY-SA 4.0 cropped)

Mich regt nichts auf. Die Schönheit nicht
Der Frauen, Berlin nicht, mag es schrillen,
Brüllen, Vorsichhinchillen. Mein Blut, mein Herz,
Ein Schlagen nach innen, eine Wand, jenseits
Das Blut aus dem letzten Jahrhundert fliesst
Und aus denen davor; ein unfassbares Mass an Gleichheit
Und an Grauen, die Raben fliegen über mir
Mit ihrem Gedächtnis seit Brest-Litowsk.

Ich wohne diesseits der Mauer. Ich bin
Die Maus im Speck. Die Doktoren der Medizin
Erklären mich von Mal zu Mal für gesund.
Mich haben die Gerüche verlassen: die nach
Dem Bier und der Bockwurst in der Mitropa, die
Nach den wollenen Schlüpfern, die nach dem
Schmelzenden Eis in meiner Kinder-Hand, und die
Nach dem Leim an den Litfass-Säulen.

Mich regt nichts auf. Das Blut fliesst
Durch meine Adern; seit Jahrhunderten fliesst
Das Blut. Keine Windel, kein Verband, kein
Zerrissenes Hemd stoppt den Fluss. Nur manchmal
Erinnere ich mich an mein Leben am Rande
Des Spinnennetzes, des mörderischen; den Schrei
Des Opfers hörte ich nicht, nur ein leichte Beben
Fuhr mir durch die Fusssohlen bis kurz vors Herz.

Eckhard Mieder

Trap