UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Dossier: Hip-Hop | Untergrund-Blättle

Übertragungswagen von Russia Today RT in Moskau.

Vorheriger Artikel

Sirius Facilities GmbH

Nächster Artikel

Banksy_Hip_Hop_Rat_2_1.jpg

Dossier

Bild: Tim Fuller (CC BY 2.0 cropped)

Hip-Hop: Interviews und Reviews

Zugezogen Maskulin beim Rock im Pott 2017.

Das schlechte Gewissen des ewigen Hauptstadthypes meldet sich wieder zurück. Nach endlosen zweieinhalb Jahren legen Grim104 und Testo aka. Zugezogen Maskulin endlich den Nachfolger von „Alles brennt“ ...mehr...

Der Berliner Rapper PTK ist als Sohn ehemaliger Hausbesetzer in Kreuzberg geboren und erzählt im Interview vom vielen Umziehen wegen steigender Mieten, goldenen Klingelschildern, Kinder kriegen und natürlich seinem neuen Album „Ungerächte Welt“.mehr...

Wand in Athen, Griechenland.

Über Hip-Hop und Selbstorganisierung in Athen und anderswo – Interview mit Apsinthos und DJ Cinuk Muerto. Anfang November spielten der Rapper Apsinthos und der DJ Cinuk Muerto aus Griechenland zwei Konzerte in Deutschland und hielten einen Vortrag über Selbstorganisierung und Hip Hop in Athen. Beide Veranstaltungen wurden von dem Projekt IN.FLAMMEN organisiertmehr...

Black Panther Convention, 1970.

Panther Power Rap auf souligen Hip-Hop-Beats – das neue Album „LIT Lost in Translation“ von JuJu Rogers (Rap) und Bluestaeb (Beats und Produktion) ist schon musikalisch vom Feinsten. In Tagen, in denen ...mehr...

Interview über Musik, 1.Mai und linksradikale Politik mit Disarstar, einem deutschen Rapper aus Hamburg, der bei dem Berliner Independent-Label Showdown Records unter Vertrag steht.mehr...

Dj Stylewarz und Ferris MC live auf dem Splash! 2001.

„35 Jahre Hip-Hop in Deutschland“ ist laut Cover nicht weniger als die „aktualisierte Ausgabe des Standardwerks über die Deutsche Hip-Hop-Szene.“ Damit hat man selbst die Messlatte ziemlich hoch ...mehr...

Dass es im Gangstarap ganz wesentlich um die Auseinandersetzung um gesellschaftlichen Reichtum geht, ist nicht neu. Geld, teure Autos und andere Statussymbole gelten hier nicht nur als erstrebenswert.mehr...

«Wenn du Leute kennst, die von heute auf morgen einfach weg waren, weil sie gestorben sind oder Leute zu denen du früher mal aufgeschaut hast heute Junkies sind oder nicht mehr richtig ticken, dann hast du ein komplett anderes Bild von der Welt als jemand, dessen Jugendfreunde jetzt gerade alle heiraten und ein Haus bauen.»

Batista ist ein Rapper aus Bochum, der sich in seinem Heimatstadtteil Querenburg schon lange sozial und gegen Rassismus engagiert. Sein Album „Tief im Westen“ soll im Herbst released werden.mehr...

Graffiti an einer WandDas N.W.A.

Zum Auftakt zwei Hypothesen: Wenn N.W.A. einen Film über ihre Geschichte machen, wird dort wahrscheinlich ein kulturindustriell vereinnahmter Rebellionsgestus zur Schau gestellt.mehr...

Interview mit Kaveh, politischem Rapper aus Berlin, über politische Musik im Allgemeinen, Hip-Hop-Kultur in Deutschland und die Vor – und Nachteile von Major-Deals.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
 
Anzeige pro Seite: 
 
Anzahl Beiträge im Dossier: 22