Pfähle
Raven

Events

Pfähle

Sean Johnston


Samstag, 24. Juni 2017 - 21:00
Südpol
Luzern


Priests


Mittwoch, 28. Juni 2017 - 20:00
Rote Fabrik
Zürich


The Thurston Moore Group


Mittwoch, 28. Juni 2017 - 21:00
Bogen F
Zürich


Zombies in Miami


Freitag, 14. Juli 2017 - 21:00
Zukunft
Zürich


Get Dead


Montag, 7. August 2017 - 21:00
Dynamo
Zürich


Ana Helder


Freitag, 18. August 2017 - 22:00
Zukunft
Zürich


John Cale


Sonntag, 3. September 2017 - 20:00
Kaufleuten
Zürich


The Drums


Dienstag, 19. September 2017 - 21:00
Les Docks
Lausanne


Vladimir Ivkovic


Freitag, 13. Oktober 2017 - 22:00
Zukunft
Zürich


Sigur Rós


Mittwoch, 18. Oktober 2017 - 20:00
Samsung Hall
Zürich


Erol Alkan


Samstag, 4. November 2017 - 22:00
Zukunft
Zürich


Nick Cave & The Bad Seeds


Montag, 13. November 2017 - 20:00
Arena
Genf


Stiller Has


Freitag, 17. November 2017 - 21:00
Kammgarn
Schaffhausen




Bild: bthrewww (CC BY-SA 2.0 filtered)



** Event eintragen **

K.I.Z. habe ich nie gehört, da das vom Sound her nicht mein Ding sind. Mir hat der Song „Boom Boom Boom“ aber extrem gut gefallen. Dass Partypatrioten nur weniger Konsequent sind als Nazis ist eine krasse Aussage, ist halt aber auch was dran. Marteria finde ich gut, obwohl er von den Beats her auch nicht immer meinen Geschmack trifft. Der ist aber ein sehr guter Rapper mit guten Texten und einer guten Stimme. Celo und Abdi habe ich hingegen richtig gefeiert! „Mietwagentape“ war eine runde Platte. Klar sind die jetzt nicht total reflektiert, aber das ist bei denen auch nicht notwendig, die sind authentisch. Die haben letztens in nem Interview gesagt, dass sie wieder in nem Callcenter arbeiten müssen oder Hartz IV kriegen wenn ihre Platte floppt. Hip-Hop, Industrial, Death Metal, Rock, Techno, Drogen, Musik, Rechtsrock, Grauzone. Nils Koppruchs neues Album mit dem spöttischen Titel "Caruso" ist ein Meisterwerk. Nicht mehr und nicht weniger. Wann hat man diesen Titel eigentlich zuletzt mit Recht einer Platte mit deutschsprachigen Songs verleihen dürfen, ohne rot zu werden oder sich fragen lassen zu müssen, seit wann man auf der Soldliste des Labels stehe? Bestimmt nicht seit der Zeit, da engagierte Liedermacher oder Leute, die Folk-, Blues- und Rockrhythmen ausnahmsweise nicht mit holprigem Schulenglisch besingen wollten, offenbar zwangsläufig beim Schlager landeten.

Quellen-URL:

http://www.untergrund-blättle.ch/events/

Untergrund-Blättle 2017

Mehr zum Thema...

Funker Vogt, live am Kinetik  Festival in Montreal.
Industrial - zwischen inhaltsleerer Provokation und musikalischem ExperimentDas ganze Leben ein ungeheurer Lärm

27.09.2004

- Was Industrial–Musik eigentlich sein soll, darüber gibt es die verschiedensten Ansichten. Historisch geht der Begriff Industrial auf das Label »Industrial Records« der englischen Band Throbbing Gristle (TG) zurück.

mehr...
Slime bei einem Auftritt im Sommer 2013.
No World OrderDie total verrückten Crazyboys sind zurück!

19.11.2013

- Dem Punk-Label »Aggressive Rock Produktionen« verdanken wir unter anderem Slime. Vor 20 Jahren, 1993, kam es wohl zu dem Schluss, dass die Zeit des Punk vorbei war und veröffentlichte als dritten Teil der Sampler-Reihe »Soundtracks zum Untergang« ein

mehr...
«Wenn du Leute kennst, die von heute auf morgen einfach weg waren, weil sie gestorben sind oder Leute zu denen du früher mal aufgeschaut hast heute Junkies sind oder nicht mehr richtig ticken, dann hast du ein komplett anderes Bild von der Welt als jemand, dessen Jugendfreunde jetzt gerade alle heiraten und ein Haus bauen.»
Interview mit Batista, einem Rapper aus Bochum„Ich mache reflektierten Strassenrap“

23.09.2015

- Batista ist ein Rapper aus Bochum, der sich in seinem Heimatstadtteil Querenburg schon lange sozial und gegen Rassismus engagiert. Sein Album „Tief im Westen“ soll im Herbst released werden.

mehr...
ProfDEH
Ein Interview mit dem Rapkünstler Chaoze One«Ich bin vielleicht die Symbiose aus Hip-Hop und Anarchismus»

16.09.2008

- Seit acht Jahren wettert der Mannheimer Rapkünstler Chaoze One unnachgiebig gegen Rassismus, Sexismus, soziale Ungerechtigkeit und das Politestablishment.

mehr...

Mehr auf UB online...