UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Dossier: Gentrifizierung | Untergrund-Blättle

Übertragungswagen von Russia Today RT in Moskau.

Vorheriger Artikel

Sirius Facilities GmbH

Nächster Artikel

London_north_of_Barbican_12_1.jpg

Dossier

Bild: Dirk Ingo Franke (CC BY 3.0 unported - cropped)

Gentrifizierung: Wer verdrängt wen warum?

MFOPark – Schicker Park und Überbauung auf dem ehemaligen MFOFabrikgelände.

In Zürich thematisiert ein Bündnis mittels Plakatkampagne die verschiedenen «Gesichter der Aufwertung» und rief zu einer Demonstration auf. Liegt der Hauptfokus hierbei auf den innerstädtischen ...mehr...

In Zürich wird seit längerem eine Stadtentwicklung vorangetrieben, die als Stadtaufwertung bezeichnet wird. Doch wir wissen, dass damit eine Aufwertung gemeint ist, die man sich erst mal leisten können muss.mehr...

Das Kottbusser Tor in Kreuzberg 36 bei Nacht.

Städtische Bewegungen bilden den Ausgangspunkt von Daniel Mullis’ Buch „Recht auf die Stadt. Von Selbstverwaltung und radikaler Demokratie“.mehr...

Flyer zum Kongress.

Am Wochenende vom 26.–28. Mai 2017 luden die Organisator*innen aus der kommunistischen, anarchistischen und autonomen Bewegung zum ersten internationalen Kongress gegen kapitalistische Stadtentwicklung auf ...mehr...

Seit Jahren polarisieren die steigenden Tourismuszahlen die stadtpolitische Diskussion in Berlin. Während Senat und Lobbyverbände der Berliner Wirtschaft die fast 30 Millionen Übernachtungen pro Jahr als Zeichen für den wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt deuten, wächst in vielen Nachbarschaften der Unmut über den Tourismus. Zudem werden die Ferienwohnungen als Faktor wahrgenommen, der die Wohnungsnot in Berlin verschärft.mehr...

Mieterwiderstand gegen Modernisierung an der GeneralGuisanStrasse 31 in Winterthur.

Über Jahrzehnte hinweg stand der Begriff „Stefanini-Wohnung“ in Winterthur zwar für wenig Komfort, dafür aber für bezahlbare Mietzinse auch an zentraler Lage. Mit der Altersdemenz des 92-jährigen ...mehr...

Seine Ernennung war die mutigste und wichtigste Personalentscheidung der rot-rot-grünen Koalition in Berlin. Ein linker Überraschungscoup, der das Zeichen setzte: Jetzt wird sich etwas in der Mietenpolitik der Hauptstadt ändern!mehr...

Um das Einkaufszentrum Westside in Brünnen wurde mit Hilfe der Stadt ein neues Quartier aus dem Boden gestampft.

Menschen ohne grosses Budget, wissen, wie schwer es mittlerweile auch in Bern ist, eine billige Wohnung zu finden. Der als Gentrifizierung bekannte Prozess der Stadtaufwertung und Verdrängung ist längst nicht mehr auf die innenstadtnahen Quartiere beschränkt. Das von der parlamentarischen Linken ange-priesene Wundermittel „Gemeinnütziger Wohnungsbau“ entpuppt sich jedoch nicht als Lösung der Wohnungsnot.mehr...

Der Handschellenmanndas sog. «Cuvry Graffiti» des Künstlers Blu in BerlinKreuzberg.

Linke Strukturen und deren Aktivitäten bieten Möglichkeiten, einer durchkapitalisierten Gesellschaft Alternativen aufzuzeigen. Dazu gehört auch die Aneignung von Häusern. Das aber auch innerhalb dieser ...mehr...

Ein Gespräch mit einer Gruppe, die in Berlin gegen Gentrifizierung kämpft und im Mietkampf engagiert ist. Es wurde auf Bitte des Autonomen Blättchens geführt.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
 
Anzeige pro Seite: 
 
Anzahl Beiträge im Dossier: 32