UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Termine | Untergrund-Blättle

Lesungen

Termine

Demo: Oisi Stadt - Oisi Quartier

Samstag, 18. November 2017 - 14:00

Wir gehen auf die Strasse, weil wir die verschiedenen Gesichter der Stadtaufwertung in Zürich demaskieren und anprangern wollen. Zeigen wir am 18. November, dass wir viele sind und dass wir diese Entwicklungen nicht hinnehmen werden.


Röntgenplatz
Röntgenstrasse
Zürich

Antifaschismus ohne Feminismus wird nix

Samstag, 18. November 2017 - 18:00

Antifaschismus ohne Feminismus wird nix. Feminismus ohne Antifaschismus läuft nicht.


Infoladen Magazin
Inselstrasse 79
Basel

Was ist gender und warum haben manche ein Problem damit?

Montag, 20. November 2017 - 19:00

Was heisst es, als Frau oder Mann oder keines von beidem zu leben? Heterosexuell, homosexuell, bisexuell oder pansexuell zu begehren? Welche Bedeutung hat Geschlecht in der Familie, in der Wirtschaft, in der Politik oder bezogen auf Schönheitsvorstellungen? Warum hatte der französische Sonnenkönig Louis XIV high heels an und warum wurde Frauen das Stimmrecht so lange verwehrt? Mit solchen und anderen Fragen beschäftigt sich die Geschlechterforschung, oder im Englischen: gender studies.


Internetcafé Planet13
Klybeckstrasse 60
Basel

Diskussionsrunde: Kritik am Aktivismus

Montag, 20. November 2017 - 20:00

Es ist immer wieder Anlass zu einer Debatte in der antikapitalistischen Bewegung: Aktivismus vs. Theorie? Was ist wichtiger, was führt den zur Revolution? Wir lesen einen Text, der den Aktivismus kritisiert, und wollen dazu diskutieren, ob und was es daran zu kritisieren gibt.


doku-zug
St.-Oswalds-Gasse 16
Zug

Der Tössemer Krawall von 1934

Mittwoch, 22. November 2017 - 19:30

Vortrag: Der Tössemer Krawall von 1934. Eine Geschichte aus dem Kampf gegen den Schweizer Fronten-Faschismus.


Widder
Metzggasse 9
Winterthur

Frühförderung und die Neue Illusion der Chancengleichheit

Montag, 27. November 2017 - 19:00

In Basel-Stadt müssen fremdsprachige Kinder seit 2013 im Jahr vor dem Kindergarten eine Spielgruppe oder ein Tagesheim besuchen, falls sie ungenügende Deutschkenntnisse aufweisen. Andere Kantone zeigen sich an diesem Modell ebenfalls interessiert. Was auf den ersten Blick gut klingt, ist bei genauerem Hinsehen eine Zwangsmassnahme, die vor allem auf die migrantische Unterschicht zielt.


Internetcafé Planet13
Klybeckstrasse 60
Basel

Landraub

Dienstag, 28. November 2017 - 18:30

Mit Bezug auf die Konzernverantwortungsinitative (KOVI) führt die NGO Public Eye vier verschiedene Filme vor, die ökologische, soziale und wirtschaftliche Probleme der heutigen Globalisierung zwischen Nord und Süd behandeln und dabei die Rolle und Verantwortung der Schweizer Staates und Bevölkerung aufzeigen.


PROGR
Speichergasse 4
Bern

«Das Kongo Tribunal» Filmvorstellung und Symposium mit Milo Rau

Freitag, 1. Dezember 2017 - 18:00

Der Film von Milo Rau zeigt anhand eines fiktiven Tribunals die Verstrickungen verschiedener Akteure in den blutigen Krieg im Ostkongo auf.


Kino Rex
Schwanengasse 9
Bern

Ein Abend zu Marcel Proust

Montag, 4. Dezember 2017 - 19:30

Wie kann man Marcel Proust begreifen? Drei Bücher zeigen dies aktuell an drei unterschiedlichen Ansätzen: Während Andreas Isenschmid in «Marcel Proust» das Leben des Autors als Folge von sechs identitätsstiftenden Geschichten erzählt, schildert Matthias Zschokke in «Ein Sommer mit Proust» seinen ganz persönlichen Kampf mit 5000 Seiten Weltliteratur.


Literaturhaus
Limmatquai 62
Zürich

Unruhe über Mittag: Auf ein Gespräch mit Ken Bugul

Mittwoch, 13. Dezember 2017 - 12:15

Sie hat so viel zu sagen, und man will sie so viel fragen, dass wir sie vor ihrer Abreise noch einmal auf unsere Bühne einladen: Unsere Writer in Residence Ken Bugul zählt zu den herausragenden Stimmen der frankophonen Literatur Westafrikas, sie hat zehn Romane verfasst und als Mitarbeiterin einer NGO in mehr als dreissig afrikanischen Ländern gelebt.


Literaturhaus
Limmatquai 62
Zürich

ABS-Geldgespräch: Zukunftsweisende Geschäftsmodelle

Donnerstag, 1. Februar 2018 - 18:15

Sozial, nachhaltig und zukunftsweisend sind die Projekte und Unternehmen, welche die ABS mit dem Geld ihrer Kundinnen und Kunden finanziert. An den diesjährigen Geldgesprächen geben Kreditnehmende der Bank und Kundinnen und Kunden des Vereins Innovationsfonds Einblick in ihre Visionen und Tätigkeiten.


Alternative Bank Schweiz
Amthausquai 21
Olten

»Zur Zeit der Verleumder«

Samstag, 10. Februar 2018 - 10:00

Eine ideologiekritische Intervention gegen die Instrumentalisierung von Juden, Judentum und der jüdischen Katastrophe. Konferenz mit dem israelischen Historiker Moshe Zuckermann, dem Schauspieler Rolf Becker, der Musikerin Esther Bejarano, dem britisch-israelischen Autor Moshé Machover, der britisch-jamaikanischen Bürgerrechtsaktivistin Jackie Walker u.a.


Ort: Bisher unbekannt
Adresse: Bisher unbekannt
Berlin


Fly

Darekk2 (CC BY-SA 4.0)


** Termin eintragen **

Diesen Artikel...

Mehr zum Thema...

Bahnhof in Bülach.
PressecommuniquéAktionen gegen Exponenten der Zürcher SVP

07.12.1995

- In der Nacht vom Sonntag 12. November auf den Montag 13. November haben wir zwei Exponenten der Zürcher SVP angegriffen

mehr...
Indymedia Logo  Seattle Municipal Archives
Ein Vorreiter des BürgerjournalismusDie Geschichte von Indymedia

28.08.2017

- Seit Entstehung 1999 hat sich das unabhängige Internetportal Indymedia über die ganze Welt verbreitet. Ein Überblick über die Entstehungsgeschichte und warum sowohl Linke als auch Kriminalpolizisten die Plattform schätzen.

mehr...
Um das Einkaufszentrum Westside in Brünnen wurde mit Hilfe der Stadt ein neues Quartier aus dem Boden gestampft.
Günstiges Wohnen für alle?Gentrifizierung in Bern

08.12.2016

- Menschen ohne grosses Budget, wissen, wie schwer es mittlerweile auch in Bern ist, eine billige Wohnung zu finden. Der als Gentrifizierung bekannte Prozess der Stadtaufwertung und Verdrängung ist längst nicht mehr auf die innenstadtnahen Quartiere beschränkt. Das von der parlamentarischen Linken ange-priesene Wundermittel „Gemeinnütziger Wohnungsbau“ entpuppt sich jedoch nicht als Lösung der Wohnungsnot.

mehr...