UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Buchrezensionen | Untergrund-Blättle

1334

buchrezensionen

ub_article

Buchrezensionen

Ann Pettifor: Green New Deal. Warum wir können, was wir tun müssen.Finanzmärkte - Die Blockademacht überwinden

Donald Trung Quoc Don (Chữ Hán: 徵國單)  Wikimedia Commons
Green Deal oder Green New Deal? Ann Pettifor will das Finanzsystem wieder unter öffentliche Kontrolle bringen.mehr...

Buchrezensionen

Autor*innenkollektiv nous: nous – Konfrontative LiteraturUnd plötzlich stürzte mein Vater bei der Arbeit

Henkel Fabrik Gerresheimer Strasse 171, Düsseldorf, 1916.
Wie steht es um den Anspruch eines jungen Redaktionskollektivs, neuer klassenbewusster Literatur und politischer Ästhetik eine Bühne zu bieten?mehr...

Buchrezensionen

Franz Jung: Gequältes VolkZur Klasse zurückfinden

„Die Klasse schafft noch keine Gemeinschaft, obwohl sie die Gemeinschaftsentwicklung fördert“, schrieb Franz Jung in „Das Erbe“. Gemeinschaftsbildung zwischen sozialer und nationaler Zugehörigkeit wird in „Gequältes Volk“ von 1927 skizziert.mehr...

Buchrezensionen

Antje Dieterich: Solidarity CitiesMöglichkeiten einer Stadt

Flüchtlinge aus Afghanistan unter einer Brücke in Paris, Januar 2010.
Antje Dieterichs Buch zeigt auf nicht einmal achtzig Seiten, welche Bedeutung die Konzepte der Sanctuary City beziehungsweise der Solidarity City bei den aktivistischen Versuchen, eines [...]mehr...

Buchrezensionen

Annie Ernaux: Erinnerung eines MädchensDas Gewicht der ersten „Liebesnacht“

Schreibend nähert sich Annie Ernaux Ereignissen von vor über 60 Jahren, die von Gender, Klasse und Scham erzählen.mehr...

Jens Kastner: Die Linke und die KunstDer Riss im Toilettendeckel

Das Readymade «Fountain» von Marcel Duchamp aus dem Jahr 1917.

Buchrezensionen

Wie das Nachdenken über Kunst die linke Theoriebildung voranbringt. Blickt man auf Adorno, Walter Benjamin oder Sartre ist ganz klar, dass sich deren Thesen nicht ohne ihre Auseinandersetzungen mit Kunst und Kultur denken lassen. „Linke TheoretikerInnen“, so Jens Kastner.mehr...

Buchrezensionen

Astrid Schmeda, Gerd Stange: Andrà tutto beneWird Alles gut?

U Alexanderplatz.
Hier geht es auch um die aktuelle Coronakrise. Zugleich geht es um mehr: um einen ganzheitlichen Blick auf die entwickelte spätkapitalistisch-westliche Lebensweise und ihre Zivilisation als [...]mehr...

Buchrezensionen

Kutl Yurtseven / Rossi Pennino: Eine ehrenwerte Familie. Die Microphone Mafia – Mehr als nur MusikKeinen Dank, sondern Respekt!

Esther Bejarano und Microphone Mafia im Bildungszentrum Kirkel.
Zwischen Kommerzialisierung und Rassismus sucht die migrantische Hip-Hop-Szene nach politischer Haltung und eigenständiger künstlerischer Praxis.mehr...

Buchrezensionen

Jörg Huwer: Gastarbeiter im Streik„Gastarbeiter“ entdecken den Wilden Streik

Die Analyse des Fordstreiks 1973 setzt der offiziellen Geschichtsschreibung eine Migrationsgeschichte aus der Perspektive der Kämpfe, Konflikte und sozialen Handlungen entgegen.mehr...

Buchrezensionen

Anna Leder (Hg.): Arbeitskämpfe im Zeichen der Selbstermächtigung„Empowerte“ Arbeiterklasse

„Arbeiterkämpfe“, und dann auch noch selbstorganisierte, scheinen eher ein historisches Thema zu sein. Durchaus mit Rückblick auf diese Geschichte zeigen die AutorInnen in diesem Band auf, dass das Thema immer noch Aktualität besitzt.mehr...

Buchrezensionen

Georg Seesslen: Is this the end?Pop is not dead, it just smells funny

Jimi Hendrix und Noel Redding während einer Jimi Hendrix Experience’s Performance im Holländischen Fernsehen, 1967.
Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Herausbildung der wohlfahrtsstaatlichen Nachkriegsmoderne und der damit verbundenen Demokratisierung der Klassengesellschaft, der sozialen und [...]mehr...

Robert Castel: Die Krise der ArbeitPaternalismus, Lohnarbeit & Staatsfetisch

CEphoto, Uwe Aranas

Buchrezensionen

Ein Buch, das zur Entwicklung einer Perspektive gesellschaftlicher Emanzipation oder zur Befreiung von Unterdrückungs- und Ausbeutungsverhältnissen nur wenig beiträgt.mehr...

Buchrezensionen

David Enrich: Dark Towers. Deutsche Bank, Donald Trump, and an Epic Trail of DestructionTrumps Banker – Wie die Deutsche Bank zum Aufstieg Trumps beitrug

Zum 150-jährigen Geburtstag der Deutschen Bank legt David Enrich ein schonungsloses Buch über die grösste deutsche Bank vor. In „Dark Towers – Deutsche Bank, Donald Trump And An Epic Trail Of Destruction“ zeigt der New York Times Reporter wie die Bank von einem „verschlafenen deutschen Kreditgeber“ zu einer global agierenden Investmentbank entwickelt wurde. Der Autor zeichnet das Bild einer Bank, die in den letzten zwei Jahrzehnten zahlreiche Skandale zu verantworten hatte.mehr...

Buchrezensionen

Hans-Jürgen Urban: Gute Arbeit in der TransformationRüsten für die arbeitspolitische Abwehrschlacht

Die Beschäftigten in der Automobilindustrie stehen vor einem Dilemma. Sie wissen, dass das Konzept „Auto“ vor grossen Veränderungen steht: Die Städte und Strassen verstopfen, China gibt die Elektromobilität als Marschrichtung vor und die Klimadiskussion offenbart, das eine andere Art der Mobilität notwendig wird.mehr...

Buchrezensionen

Lutz Raphael: Jenseits von Kohle und StahlDrei Mal Strukturwandel

Lutz Raphael hat mit „Jenseits von Kohle und Stahl“ sein Opus magnum zur von ihm mitentwickelten Strukturbruchthese vorgelegt. Hierin beschreibt er – ausgehend vom Basisprozess der Deindustrialisierung – den „tiefgreifenden und krisenbeschleunigten Strukturwandel“ der westlichen Gesellschaften im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts.mehr...

Steffen Mau: Lütten KleinDie Transformation von Ungleichheit

Rigaer Strasse, RostockLütten Klein.  007ixen

Buchrezensionen

Lütten Klein ist eine Neubausiedlung, die in den 1960er Jahren am Rande von Rostock hochgezogen wurde. In dem gleichnamigen Buch des Berliner Soziologieprofessors Steffen Mau steht sie stellvertretend für viele andere in der DDR gebaute Grosssiedlungen.mehr...

Buchrezensionen

Gerald Grünklee, Clemens Heni, Peter Nowak: Corona und die Demokratie. Eine linke KritikEine notwendige Erinnerung

U Alexanderplatz.
Der Mensch gewöhnt sich an alles. Auch der schärfste Kritiker wird müde, auch tiefsitzende Wut kann in Resignation umschlagen, auch der schärfste Blick kann vom Alltag getrübt werden. [...]mehr...

Buchrezensionen

Astrid Schmeda, Gerd Stange: Andrà tutto beneAlles wird gut wenn wir alles verändern

Der aus den Fenstern gehängte Hoffnungsaufruf der Italiener ist zugleich ein Aufschrei. Zunächst geht es darum, die gegenwärtige Situation zu begreifen: Woher kommen Viren?mehr...

Buchrezensionen

Kollektivarbeit der Gruppe Internationaler Kommunisten: Grundprinzipien kommunistischer Produktion und VerteilungEin vergessener Klassiker

Torhäuser des Schalker Vereins, Wanner Strasse in Gelsenkirchen.
Die ursprünglich auf Deutsch erschienene Erstauflage der Grundprinzipien wurde beschlagnahmt und weitgehend vernichtet. Eine vollständig überarbeitete und verbesserte Ausgabe in [...]mehr...

Klaus Oberrauner: MorendoDas Mädchen mit der Möwe

Ausschnitt vom Buchcover.

Buchrezensionen

Abbazia im Fin-de-Siècle. Ana, die Tochter des Kurarztes, ist spurlos verschwunden.mehr...

Buchrezensionen

Sascha Staničić / René Arnsburg (HG.): Pandemische ZeitenCorona, Kapitalismus, Krise und was wir dagegen tun können

Ende März kündigte der Berliner Manifest Verlag die Veröffentlichung des Buches „Pandemische Zeiten. Corona, Kapitalismus, Krise und was wir dagegen tun können.“ für Mai 2020 an.mehr...

Buchrezensionen

Gerald Grünklee, Clemens Heni, Peter Nowak: Corona und die Demokratie. Eine linke KritikKritik an den „Corona-Massnahmen“

BuchCover
Wir erleben seit März 2020 die grössten Freiheits- und Grundrechtsbeschränkungen in der Geschichte der Bundesrepublik. Wir legen mit unserem Buch die erste Veröffentlichung vor, die sich [...]mehr...

Buchrezensionen

Pankahyttn (Hrsg.): Die klassenlose postkapitalistische GesellschaftBeitrag für ökologische und/oder antikapitalistische Bewegungen

Das Buch ’Die klassenlose postkapitalistische Gesellschaft’ ist nicht nur ein ideologischer Beitrag für eine ökologische oder antikapitalistische Bewegung, sondern auch das Ergebnis solidarischer und strömungsübergreifender Diskussion und Zusammenarbeit.mehr...

Arthur Miller: Tod eines HandlungsreisendenArthur Millers literarisches Psychodrama

Arthur MIller, September 1966.

Buchrezensionen

Natürlich war »Tod eines Handlungsreisenden« weder Arthur Millers erstes noch sein letztes Bühnenwerk – wohl aber jenes seiner Theaterstücke, welches den Autor zu einem der »führenden Vertreter des modernen amerikanischen Theaters« werden lässt – eines Dramatikers, »der in Anlehnung an europäische Vorläufer gesellschaftskritische Themen mit neuen technischen Mitteln weitgehend realistisch auf der Bühne darstellt«.mehr...

Buchrezensionen

Der rot-schwarze Faden der GeschichteAlles oder nichts

Wir leben in einer Zeit, in der das Ende der Welt leichter vorstellbar ist als das Ende des Kapitalismus. Ein hoffnungsloser Satz, vor allem weil durch die Klimakatastrophe das Ende der Welt immer näher rückt, ein Ende des Kapitalismus aber weiter denn je entfernt zu sein scheint. Spätestens seit dem Zusammenbruch des Staatssozialismus nach 1989 gibt es keine reale Alternative mehr zum kapitalistischen Weltsystem.mehr...

Buchrezensionen

Friederike Beier: Materializing FeminismRückkehr zum Materialismus

Spätestens seit der Weltwirtschaftskrise 2008 gibt es in den Gender Studies wieder vermehrtes Interesse an den materiellen Grundlagen der Gesellschaft, ganz nach dem Motto „In der Krise liest man Marx“.mehr...

Buchrezensionen

Sebastian Lotzer: Die schönste Jugend ist gefangenAuszug aus dem Buch

Rijndaal
Über 100 Texte, Erklärungen, Zeitungsartikeln, Büchern und Filme zur Geschichte des Bewaffneten Kampfes, der antiimperialistischen Front, aber auch zum Aufstand in Syrien und dem Elend in [...]mehr...

Buchrezensionen

Sebastian Lotzer: Die schönste Jugend ist gefangenDie Waffe der Kritik kann nicht die Kritik der Waffen ersetzen

Über 100 Texte, Erklärungen, Zeitungsartikeln, Büchern und Filme zur Geschichte des Bewaffneten Kampfes, der antiimperialistischen Front, aber auch zum Aufstand in Syrien und dem Elend in den palästinensischen Flüchtlingslagern.mehr...

Buchrezensionen

John P. Clark: The Impossible Community. Realizing Communitarian Anarchism.Eine Theorie der (un)möglichen Gemeinschaft (Teil 2)

Poirpom
So marginal der Anarchismus als soziale Bewegung heute wie eh und je ist, kann doch festgestellt werden, dass er gelegentlich fundierte Werke hervorbringt. In John Clarks Buch «The Impossible [...]mehr...

Buchrezensionen

Libuše Moníková - Die FassadeGlänzende Parabel über die Rolle der Kunst

Der 1987 von der tschechischen Autorin Libuše Moníková veröffentlichte Roman „Die Fassade“ ist ein intensives Werk, welches in die tiefen Abgründe verschiedener tragischer Künstlerexistenzen und die dramatische und reichhaltige Geschichte ihres Landes blicken lässt.mehr...

Buchrezensionen

Alice Hasters: Was weisse Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen solltenOb es jetzt endlich alle verstehen?

„Was weisse Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten“ heisst das im September 2019 veröffentlichte Buch der Journalistin und Podcasterin Alice Hasters.mehr...

John P. Clark: The Impossible Community. Realizing Communitarian Anarchism.Eine Theorie der (un)möglichen Gemeinschaft (Teil 1)

Poirpom

Buchrezensionen

So marginal der Anarchismus als soziale Bewegung heute wie eh und je ist, kann doch festgestellt werden, dass er gelegentlich fundierte Werke hervorbringt.mehr...

Buchrezensionen

Clemens Heni: Der Komplex AntisemitismusEine deutsche Idee

Die Diskussionen über BDS und die Arbeitsdefinition Antisemitismus laufen Gefahr, die Spezifik des Antisemitismus in Deutschland aus dem Blick zu verlieren.mehr...

Daria Bogdanska: Von untenDruck von unten

Die polnische ComicZeichnerin Daria Bogdanska (Bildmitte) in Goteborg, September 2016.

Buchrezensionen

Daria Bogdanskas «Von unten» erzählt in schlichten Bildern, die an Persepolis von Marjane Satrapi erinnern. Die Erlebnisse stehen im Mittelpunkt, ein verschnörkeltes Kunstwerk soll das Buch nicht sein.mehr...

Buchrezensionen

Internationale Initiative ›Freiheit für Öcalan – Frieden in Kurdistan‹ : Das freie Leben aufbauenDie Karawane der Wahrheitssuchenden

Die Schriften Abdullah Öcalans verbreiten sich trotz Verbot und Zensur. In einem Sammelband wird ihm nun erstmals geantwortet: „Das freie Leben aufbauen – Dialoge mit Abdullah Öcalan“ ist im Unrast Verlag erschienen.mehr...

Buchrezensionen

Franziska Bruder: Das eigene Schicksal selbst bestimmen84 Kilometer vor Bełżec

Der Bahnhof von Bełżec.
Der Bericht von Erna Klinger steht exemplarisch für zahllose jüdische Menschen, die durch einen Sprung aus den Deportationszügen der Nationalsozialisten fliehen wollten. Für ihr Sachbuch [...]mehr...

Gerhard Hanloser: Die andere Querfront. Skizzen des antideutschen Betrugs.Grabstein für die Antideutschen?

Jürgen Elsässer als Redner bei einer LEGIDADemonstration am 26.

Buchrezensionen

Nun gibt es schon wieder ein Buch zu den Antideutschen und kein geringerer als der in einem ihm namentlich gewidmeten Wikipedia-Eintrag fälschlicherweise als „Historiker“ vorgestellte Soziologe Gerhard Hanloser hat es geschrieben.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
Anzahl Beiträge im Ressort Buchrezensionen: 650
Trap
Untergrund-Blättle




URL:


https://www.untergrund-blättle.ch/buchrezensionen/



Verwandte Artikel:


(01.01.1970)https://www.untergrund-blättle.ch

(01.01.1970)https://www.untergrund-blättle.ch



Untergrund-Blättle 2020